Zusatzvorstellung der Bregenzer Festspiele von »Der Freischütz« am 14. August

Spiel auf dem See stark nachgefragt

Aufgrund der starken Nachfrage setzen die Bregenzer Festspiele am 14. August 2024 eine Zusatzvorstellung für Carl Maria von Webers Der Freischütz auf den Spielplan. Die Oper ist 2024 und 2025 erstmals auf der Seebühne zu sehen.

Der Freischütz zählt zu populärsten Opern im deutschsprachigen Raum: Das zeigt sich auch am Bregenzer Bodensee, wo das Werk 2024 und 2025 erstmals auf der Seebühne zu sehen sein wird. Nur drei Wochen nach Vorverkaufsstart nehmen die Bregenzer Festspiele am 14. August 2024 aufgrund der starken Nachfrage eine weitere Aufführung von Der Freischütz auf den Spielplan. Die Oper wird damit an 26 Abenden gespielt werden. Für das Spiel auf dem See 2024 sind nun 174.254 Tickets aufgelegt.

Derzeit dominieren Bagger, Arbeitsschiffe und Krane die Seebühne: In Arbeit ist nicht nur die neue Seebühne, deren Betonplatte voraussichtlich Ende des Jahres gegossen werden wird. Parallel dazu finden auch die ersten Pilotierungsarbeiten für Der Freischütz statt.

Premiere feiern wird Carl Maria von Webers tief romantisches Werk am 17. Juli 2024. Philipp Stölzl zeichnet für die Inszenierung und das Bühnenbild verantwortlich, die musikalische Leitung übernimmt Conductor in Residence Enrique Mazzola.

Die Bregenzer Festspiele 2024 finden von 17. Juli bis 18. August statt. Tickets und Infos unter bregenzerfestspiele.com und Telefon 0043 5574 4076.