Musical »The Prom« jetzt auf Netflix und auf CD/digital

© Sony Masterworks
kulturfreak Bewertung: 4 von 5

Im Oktober 2018 feierte das Musical The Prom Premiere am Broadway. Im Longacre Theatre spielte es 23 Previews und 309 Vorstellungen, die letzte am 11. August 2019. Didier C. Deutsch urteilte im Magazin Musicals „Ein Hit… The Prom feiert nicht nur die Homosexualität, sondern ganz generell die Individualität – und das mit so viel Schwung und Heiterkeit, dass der Abend sein Publikum schlichtweg von den Füßen reißt“. Und auch die US-Presse war von dem Musical überzeugt (“So full of happiness that you think your heart is about to burst!” Variety).

»Let us work together to make Rainbow dreams come true«

Das Gute-Laune-Musical handelt von Emma Nolan, einer lesbischen Schülerin und deren Coming-out. Sie besteht darauf, beim Abschlussball (=The Prom) mit ihrer Freundin Alyssa zu tanzen. Und dies gleicht im konservativen US-Bundesstaat Indiana einem Affront. Unterstützung unter dem Motto „Let us work together to make Rainbow dreams come true«“, erhält sie von vom Glück verlassenen und nazistischen Broadway-Stars, die ihr Image aufpolieren wollen. Die Musik stammt von Matthew Sklar, das Buch von Bob Martin und Chad Beguelin (nach einem Originalkonzept von Jack Viertel).

Filmfassung auf Netflix und die Musik bei SONY Masterworks

Ab diesen Freitag (11. Dezember 2020) ist eine Filmfassung des Musicals auf Netflix zu sehen. Und die lässt schon dadurch aufhorchen, dass die Hollywood-Legenden Nicole Kidman als Angie Dickinson und Meryl Streep als Dee Dee Allen mit von der Partie sind. Eine Einspielung der Musiktitel erscheint am 18. Dezember 20 bei SONY Masterworks als CD, digital sind diese bereits verfügbar. Bei SONY erschien bereits die Original Broadway Cast Aufnahme des Musicals.

Viel gute Laune Songs im klassischen Stil

Die gute Laune ist auf der Aufnahme unverkennbar. Die Musik ist klassisch gehalten und verzichtet auf unterschiedliche Stile. Sie geht gut ins Ohr, bleibt jedoch nicht allzu lange darin. Dafür wurde sie mit viel Energie eingespielt. Temporeiche Ensemblenummern wechseln mit schönen Balladen. Und die Stimmen sind rundweg hervorragend. Emotional ist das Duett „Dance with You“ von Emma und Alyssa. Bei „Zazz“ zeigt Angie (Nicole Kidman) Emma auf, wie sie sich durchsetzen kann. Berührend Alyssa „Alyssa Greene“. Meryl Streep nimmt mit „The Lady’s Improving“ für sich ein.
.
Ein achtseitiges Booklet schmückt die CD, darin befinden sich eine Handvoll Bilder und die Orchesterbesetzung, jedoch nicht die Rollenbesetzung. Die SängerInnen sind jeweils hinter den Liednummern namentlich aufgeführt.

The Prom ist ein Plädoyer für gegenseitige Akzeptanz, ein Thema das an Wichtigkeit nichts verloren hat. Hier wurde es mit viel Verve umgesetzt.


Markus Gründig, Dezember 20


The Prom

The Cast of Netflix’s Film The Prom
SONY Masterworks

Die Songs:

1 Changing Lives (3:11)
2 Changing Lives (Reprise; 1:52)
3 Just Breathe (2:47)
4 It’s Not About Me (3:52)
5 Dance with You (3:07)
6 The Acceptance Song (3:14 )
7 You Happened (3:16)
8 We Look to You (2:45)
9 Tonight Belongs to You (5:20)
10 Zazz (2:47)
11 The Lady’s Improving (2:32)
12 Love Thy Neighbor (4:19)
13 Alyssa Greene (2:30)
14 Barry Is Going to Prom (2:34)
15 Unruly Heart (3:57)
16 It’s Time to Dance 5:33)

CD Longplay (Nr.: 19439839352, VÖ:18.12.2020)

Digital Audio Longplay (Nr.: G010004486459P, VÖ:04.12.2020)
Digital Audio Longplay (Nr.: G0100044864604, VÖ:04.12.2020 )
Unter: theprommovie.lnk.to/ostMW