Reise zu den Sternen mit der HOLIDAY ON ICE Show SUPERNOVA

HOLIDAY ON ICE: SUPERNOVA ~ Ensemble ~ Festhalle Frankfurt/M, 7. Januar 2020 ~ Foto: Markus Gründig

Mit der neuen Show SUPERNOVA ~ A journey to the stars meldet sich Holiday on Ice zurück in Frankfurt. Nach der actionreichen Revue Showtime im vergangenen Jahr zum 75. Jubiläum, überrascht SUPERNOVA mit einer ruhigeren, mehr poetischen Ausrichtung.

Zu Beginn wird auf eine spektakuläre Eröffnungsnummer verzichtet. Stattdessen betreten die Läufer zu ruhigen Tönen peu à peu die Eisfläche. Nach einer kurzen Ensemblenummer bietet die russische Eiskunstläuferin Natalia Ogoreltseva ihr erstes Solo, bei dem sie unter anderem eine Biellmann-Pirouette darbietet. Gelaufen wird vor einer tief verschneiten Winternaturlandschaft, mit einem Iglu-förmigen Zelt, das seinen Eingang weit geöffnet hat und an dessen Seiten zwei offene Feuer Wärme in die Kälte zaubern. Die LED-Rückwand im Hintergrund ist State of the art und bietet mit individuell bespielbaren Cubes fantastische Effekte. Kräftige Beats setzen ein, das Zelt bebt und die ganze Szenerie erwacht. Ein wahres Winterzauberfest in farbenfrohen winterlichen Kostümen wird gefeiert, ganz im Irdischen verhaftet. Selbst die dort lebenden Tiere werden in großen weißen Nachbildungen spektakulär vorgeführt.


HOLIDAY ON ICE: SUPERNOVA
Ensemble

Festhalle Frankfurt/M, 7. Januar 2020
Foto: Markus Gründig

Feels Like in Heaven

Später transformiert ein großer Wirbelsturm die Erdbewohner in die Weiten des Weltalls, hin zu den Sternen. Auch in diesem Teil überwiegen ruhigere Nummern, die voller Poesie (teilweise mit Bezügen zu klassischen Stücken, wie Beethovens Mondscheinsonate oder Vivaldis “Frühling” aus seinen Vier Jahreszeiten) bei allem Tempo dennoch entschleunigend wirken.
Am Ende kommt es mit einem optischen und pyrotechnischen Feuerwerk zu einer Art großer Supernova, an deren Ende sich alle auf der Erde wiederfinden und Freundschaften schließen. Alle freuen sich und sind, umgeben von Nordlichtern und untermauert vom Song „Feels Like in Heaven“, glücklich wie im Himmel (Künstlerische Leitung und Choreografie: Robin Cousins).
Bunt und vielseitig sind die Kostüme von Stefano Canulli, der schon für den Cirque du Soleil, dem Berliner Friedrichstadt-Palast und vor allem für das Modehaus Mugler Kostüme entworfen hat. Neben winterlichen Roben gibt es freizügigere Lederoutfits, Kunststoffumhänge, Spacecowboy- und Alienoutfits und festliche weiße Kleider.


HOLIDAY ON ICE: SUPERNOVA
Wesley Campbell, Natalia Ogoreltseva

Festhalle Frankfurt/M, 7. Januar 2020
Foto: Markus Gründig

Herausragender Wesley Campbell

Bei alledem steht die Eislaufkunst stets im Mittelpunkt. So sorgen zwei Eisläuferehepaare mit eleganten Hebefiguren, waghalsigen Sprüngen und Würfen für Furore: Aleksandra und Ivan Bich (Russland) und Mariyah (USA) und Peter Gerber (Kanada). Der US-amerikanische Athlet Wesley Campbell glänzt mit sicheren Mehrfachsprüngen und anmutigen Bewegungen solistisch, er ist der herausragendste Athlet dieser Show. Hervorgehobene Läufer sind Benjamin Guthrie (Kanada), Jason Pacini (USA), Roxanne Reault (Kanada) und Olga Vaganova (Russland). Das große internationale Ensemble, darunter Markus Grimm als einziger Deutscher, bereichert die lose Handlung mit vielen kleinen Details (darunter einige fliegenden Nummern). Ein unverzichtbarer Höhepunkt ist immer wieder, wenn sich alle zu einer großen Linie formatieren (diesmal zu Faithless´ „I can’t get no sleep“).


HOLIDAY ON ICE: SUPERNOVA
Tim Yang, Taisia Bondarenko
Festhalle Frankfurt/M, 7. Januar 2020
Foto: Markus Gründig

Mit fesselnden artistischen Einlagen an einer Polestange und einem schwebenden Würfel ist das Artistenduo Taisia Bondarenko und Tim Yang beteiligt.


HOLIDAY ON ICE ACADEMY
Leonie Schwenzner

Festhalle Frankfurt/M, 7. Januar 2020
Foto: Markus Gründig

Die Stunde der Leonie Schwenzner

Vor Beginn des zweiten Teils war es bei der besuchten Frankfurter Premierenvorstellung die Stunde der jungen Leonie Schwenzner. Als ausgewähltes Nachwuchstalent der HOLIDAY ON ICE ACADEMY, deren Schirmherren Paarlauf-Olympiasieger und Weltmeister Aljona Savchenko und Bruno Massot sind, führte die gebürtige Frankfurterin Leonie Schwenzner eine ausgefallene Solochoreografie vor, bei der sie sich sehr viel traute und alles glückte.

Gastauftritte von Sarah Lombardi

Im Gegensatz zu den Vorjahren, mit Stars wie Aljona Savchenko, Bruno Massot, Valentina und Cheyenne Pahde, kommt die neueste Show ohne große Namen aus. Wobei das so ganz nicht stimmt. Denn die vielseitige Sängerin, Tänzerin und Eiskunstläuferin Sarah Lombardi ist in dieser Saison gemeinsam mit Joti Polizoakis an ausgewählten Tourstationen und Vorstellungen mit von der Partie (das Duo gewannen 2018 die Sat.1-TV-Show „Dancing on Ice“; noch ausstehende Termine siehe unten).

Sehr viel Applaus für SUPERNOVA. Die Show ist noch bis einschließlich Montag (13. Januar 20) in Frankfurt zu erleben. Sarah Lombardi und Joti Polizoakis werden am Samstagabend dabei sein. Und für die kommende Saison wurde der Vorverkauf bereits eröffnet. Dann wird Holiday on Ice vom 5. Bis 10. Januar 2021 in der Frankfurter Festhalle zu Gast sein.

Markus Gründig, Januar 20


Ausstehende Showzeiten für SUPERNOVA in Frankfurt – Festhalle:

Do. 09.01.2020, 15:00 & 19:00 Uhr
Fr. 10.01.2020, 15:00 & 19:00 Uhr
Sa. 1.01.2020, 13:00, 16:30 & 20:00**
So. 12.01.2020, 13:00, & 16:30 Uhr
Mo. 13.01.2020, 16:30 Uhr

** Gastauftritt von Sarah Lombardi


Ausstehende Tourdaten für SUPERNOVA 2019/2020:

Frankfurt/M: 07.01.2020 – 13.01.2020 (Festhalle)
Dortmund: 17.01.2020 – 19.01.2020 (Westfalenhalle 1)
Stuttgart: 23.01.2020 – 26.01.2020 (Porsche-Arena)
Mannheim: 30.01.2020 – 02.02.2020 (SAP Arena)
Hamburg: 06.02.2020 – 09.02.2020 (Barclaycard Arena)
Zwickau: 12.02.2020 – 17.02.2020 (Stadthalle)
Bremen: 19.02.2020 – 23.02.2020 (ÖVB-Arena)


Ausstehende Show-Termine Sarah Lombardi und Joti Polizoakis:

Frankfurt/M: 11.01.2020 – 20:00 Uhr (Festhalle) ~ SUPERNOVA
Dortmund: 18.01.2020 – 20:00 Uhr (Westfalenhalle) ~ SUPERNOVA
Stuttgart: 25.01.2020 – 20:00 Uhr (Porsche-Arena) ~ SUPERNOVA
Hamburg: 08.02.2020 – 16:30 Uhr (Barclaycard Arena) ~ SUPERNOVA
Berlin: 01.03.2020 – 13:00 Uhr (Tempodrom) ~ SHOWTIME


Ausstehende Tourdaten für SHOWTIME 2019/2020:

Braunschweig: 09.01.2020 – 12.01.2020 (Volkswagen Halle)
Magdeburg: 15.01.2020 – 19.01.2020 (GETEC-Arena)
Erfurt: 23.01.2020 – 26.01.2020 (Messehalle 1)
Wien: 29.01.2020 – 09.02.2020 (Wiener Stadthalle)
Innsbruck: 14.02.2020 – 16.02.2020 (Olympiahalle)
Dresden: 19.02.2020 – 23.02.2020 (Messehalle 1)
Berlin: 26.02.2020 – 08.03.2020 (Tempodrom)
Saarbrücken: 10.03.2020 – 11.03.2020 (Saarlandhalle)
Göttingen: 13.03.2020 – 15.03.2020 (Lokhalle)
Freiburg: 19.03.2020 – 22.03.2020 (Sick Arena)
Kiel: 02.04.2020 – 05.04.2020 (Sparkassen-Arena-Kiel)
Wetzlar: 09.04.2020 – 13.04.2020 (Rittalarena)