Zweite Staffel der Reihe “Kunst hoch 2” in 3sat: Sechs Künstlerporträts im Doppelpack

Sol Gabetta (©ZDF und SRF BB Endemol-Shine)

“Kunst hoch 2” porträtiert bekannte Künstlerinnen und Künstler im Doppelpack und lässt sie übereinander reden. Jede Folge erzählt die Geschichte eines Künstlerduos, das eng miteinander verbunden ist – sei es durch Kunst, die Familie, Freundschaft oder Liebe. Durch die Paarkonstellation von zwei Kulturschaffenden, die sich sehr gut kennen, deckt die Serie hinter jedem auch seine sonst verborgene, private Seite auf. 3sat zeigt die sechsteilige Schweizer Dokumentationsreihe ab Samstag, 31. Oktober 2020, 21.45 Uhr, sowie an den kommenden Samstagen in Erstausstrahlung.

Die erste Folge der Reihe, am Samstag, 31. Oktober 2020, 21.45 Uhr, begleitet die Violinistin Patricia Kopatchinskaja und die Cellistin Sol Gabetta. Die beiden befreundeten international renommierten Musikerinnen scheinen aufgrund ihrer Spielweise sehr unterschiedlich zu sein, doch ihr Werdegang ist nahezu identisch. Die zweite Folge am Samstag, 7. November 2020, 21.45 Uhr, stellt die Brüder Markus und Daniel Freitag vor, deren gleichnamige Fahrradtaschen aus Lkw-Planen, ausrangierten Fahrradschläuchen und Autosicherheitsgurten sogar im New Yorker Museum of Modern Art ausgestellt sind. Pascale Wiedemann und Daniel Mettler, die im Fokus der dritten Folge am Samstag, 14. November 2020, um 22.00 Uhr stehen, sind seit 20 Jahren ein Paar und arbeiten fast ebenso lange als Künstlerkollektiv zusammen. In der Ausstellung “Lovers’ Lane” thematisiert das Künstlerpaar seine langjährige Beziehung, und als Höhepunkt ist eine öffentliche Therapiesitzung in der Galerie geplant. Doch Corona macht den beiden einen Strich durch die Rechnung.

Für die Söhne des berühmten Schweizer Tenors Ernst Haefliger, Michael und Andreas Haefliger, scheinen die Wege fast klar: Mit 16 Jahren gehen die Brüder nach New York an die Juilliard School of Music. Doch während Andreas erfolgreicher Pianist wird, gibt Michael bald die Geige auf und wird Intendant. Heute ist er als Leiter des “Lucerne Festival”. Die vierte Folge von “Kunst hoch 2” am Samstag, 28. November 2020, 21.45 Uhr, stellt die beiden unterschiedlichen Brüder vor. Die fünfte Folge, am Samstag, 5. Dezember 2020, 22.35 Uhr, widmet sich dem Künstlerpaar Kazuyo Okushiba und Conrad Jon Godly. Die Japanerin Kazuyo Okushiba sagt, sie hätte erst in der Schweiz zu sich und zur Kunst gefunden. Ihr Mann Conrad Jon Godly, der als erfolgreicher Modefotograf gearbeitet hat ist nach 17 Jahren zurück in die Schweiz gekehrt und hat sich als Maler einen Namen gemacht. Sein Thema: die Berge. Die letzte Folge beschäftigt sich am Samstag, 12. Dezember 2020, 22.05 Uhr, mit Grazia Pergoletti und Meret Matter. Seit über 30 Jahren schreiben und inszenieren die beiden mit dem “Club 111”, deren Mitgründerinnen sie auch sind, ihre eigenen Stücke. Die beiden ungleichen Frauen verbindet neben der Arbeit auch eine Freundschaft, die alle Hochs und Tiefs überstanden hat. 2020 realisieren sie ihr Jubiläumsstück, doch Corona überschattet das Jubiläum.

3sat.de