Young Euro Classic – Paten sagen mehr als Worte

Young Euro Classic ~ Kampagnenbild (© MUTESOUVENIR Kai Bienert)

Der internationale Orchesternachwuchs ist eine Herzensangelegenheit für die prominenten Paten von Young Euro Classic. Seit der Festivalgründung im Jahr 2000 haben sie einen festen Platz im abendlichen Ritual von Young Euro Classic: Paten stimmen das Publikum – oftmals mit ganz persönlichen Anekdoten – auf die jungen Orchester aus aller Welt ein. Auch in diesem Jahr unterstützen wieder bedeutende Persönlichkeiten aus Kultur und Gesellschaft, Medien und Politik Young Euro Classic als Patinnen und Paten.

„Für mich ist es faszinierend, junge Musikerinnen und Musiker zu erleben, die beim Spielen ganz bei sich sind. Sie sind wie eine akustische Prägung. Patin bei Young Euro Classic zu sein, ist mir deshalb eine Herzensangelegenheit. Leider wird die Idee eines vereinten Europas durch populistische Strömungen immer wieder angegriffen. Umso wichtiger ist es, dass gerade junge Menschen zu Botschaftern einer gemeinsamen europäischen Idee werden.“ So die Patin Patricia Schlesinger, Intendantin des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), deren Statement exemplarisch für die insgesamt über 200 unterschiedlichen Patinnen und Paten ist, die die Orchester in 20 Jahren Festivalgeschichte begleitet haben.

Frau Schlesinger übernimmt in diesem Jahr die Patenschaft für das Nationale Jugendorchester Rumäniens (22.7.). Ihr Kollege beim rbb, Abendschau-Moderator Sascha Hingst, unterstützt das Debüt des chilenischen Orquesta Sinfónica Nacional Juvenil (29.7.). Stefan Raue, Intendant des Deutschlandradios, freut sich auf seine Patenschaft für das am 31.7. auftretende Galilee Chamber Orchestra: „Dieses Festival ist ein unvergleichliches Angebot für die besonders neugierigen Musikfans. Junge Künstlerinnen und Künstler, spannendes Programm, internationale Atmosphäre mitten in Berlins Mitte.“ Ebenso ist der allseits bekannte Journalist Ulrich Deppendorf in seiner Funktion als Mitglied des Vorstands des veranstaltenden Deutschen Freundeskreises europäischer Jugendorchester e.V. mit dabei. Er begrüßt die Nationale Jugendphilharmonie der Türkei (24.7.). Das National Youth Orchestra of China (5.8.) freut sich über die Patenschaft von Holger Wemhoff, Chef-Moderator und Geschäftsführer von Klassik-Radio.

Auch von höchster politischer Ebene erfahren die Orchester im Jubiläumsjahr Unterstützung: Kulturstaatsministerin Monika Grütters und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller eröffnen das Festival, an dem die Polska Orkiestra Sinfonia Iuventus spielen wird (19.7.). Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz ist von seiner Patenschaft für das European Union Youth Orchestra am Europa-Wochenende begeistert (2.8.): „Ich freue mich sehr, bei Young Euro Classic Pate für ein ganz besonderes Orchester zu sein. Das European Union Youth Orchestra ist eine europäische Erfolgsgeschichte, die für Verständigung und Miteinander steht und in den heutigen Zeiten wichtige Zeichen setzt.“

Für europäische Gemeinsamkeit steht auch das Deutsch-Griechische Young Euro Classic Festivalorchester, das der Parlamentarische Staatssekretär des Familienministeriums, Stefan Zierke begrüßt (27.7.). Berlins Senator für Kultur und Europa, Klaus Lederer, präsentiert am 21.7. eines der am weitesten angereisten Ensembles: das Orquesta Sinfónica Nacional Juvenil der Dominikanischen Republik. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop läutet das Konzert des Bundesjugendorchesters ein (3.8.).

Der begnadete Jazzer und Unterhaltungskünstler Helge Schneider leitet – wie sollte es anders sein – Klassik meets Jazz mit Nils Landgren am 25.7. ein. Tatortkommissare tummeln sich häufig unter den Young Euro Classic Paten, erstmals ist Devid Striesow mit von der Partie für das International Tatarstan Youth Orchestra (20.7.), Tatort- und Schauspielkollege sowie langjähriger Young Euro Classic-Freund Dietmar Bär begleitet das National Youth Orchestra of Great Britain (1.8.). Ein ebenso engagierter Young Euro Classic Unterstützer ist Schauspieler Dietrich Mattausch, der das O/Modernt Kammarorkester vorstellt (23.7.). Musikvermittlerin Lea Heinrich, die das Konzept des diesjährigen Juniorfestivals verantwortet und 2015 der Publikumsjury zum Europäischen Komponistenpreis vorsaß, präsentiert am 28.7. das Nationale Jugendorchester der Slowakei.

Als Intendant des Humboldt-Forums ist Hartmut Dorgerloh vertraut mit bildhaften Momenten jeglicher Art, so passt seine Patenschaft ideal zu den wunderbaren Bildern der Choreographien des Bundesjugendballets am 30.7. Das National Youth Orchestra of the USA beschließt das Festival am 6.8. mit einem Paten der auf keinen Fall fehlen darf: Sebastian Nordmann, Intendant der Heimatspielstätte des Festivals, dem Konzerthaus Berlin, der einmal sagte: „Würde es Young Euro Classic nicht bereits geben, es müsste gerade in unserer heutigen Zeit erfunden werden!“

Young Euro Classic. Festival der besten Jugendorchester der Welt
19. Juli bis 6. August 2019 im Konzerthaus Berlin

Alle Informationen und das aktuelle Programm unter: young-euro-classic.de
Tickets für 17/24/29 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen, so z.B. im Konzerthaus Berlin am Gendarmenmarkt (gegenüber dem Französischen Dom) bei Interklassik im Kulturkaufhaus Dussmann an der Friedrichstraße 90 Konzertkasse im KaDeWe, Tauentzienstraße 21 im BER-Ticketshop im Bahnhof Friedrichstraße

Online-Bestellungen unter young-euro-classic.de und ticketmaster.de oder telefonisch unter der Service-Hotline 030 / 8410 8909.