Weitere Aufführungstermine in Kassel vom Musical »Pfirsichbäckchen Mimi – Das Musical im Schleudergang«

Pfirsichbäckchen Mimi ~ Studio Lev Kassel e.V. ~ v.l.n.r.: Dash Lenor (Hanna Heitzer), Dash Persil (Julian Schneider), Cut-Out-Boy (COB)/Georg von Ramsch (Bariş Özbük), Dörte Neuroser (Madleene Knoke), Norman Tümmler (Jakob Recknagel), Dash Ariel (Cecinho Feiertag) ~ © Stephan Drewianka

Die diesjährige Jugendmusical-Produktion von Studio Lev Kassel e.V. Pfirsichbäckchen Mimi – Das Musical im Schleudergang, uraufgeführt am 6. August 2020 um 19:30 Uhr in der UK14 in Kassel, kehrt vom 4. bis 6. September 2020 für fünf weitere Vorstellungen in die UK14, Untere Karlsstr. 14, 34117 Kassel, zurück.

Gezeigt wird das poppig-bunte Musical rund um die titelgebende Heldin Mimi, die sich erstmals aus der Wäscherei ihrer Mutter in „die Welt da draußen“ herauswagt, dass Studio Lev Kassel e.V im Kollektiv selber geschrieben und komponiert hat, am Freitag, 4. September 2020 um 19:30 Uhr, am Samstag, 5. September 2020 um 15 Uhr und 19:30 Uhr sowie am Sonntag, 6. September 2020 um 18 Uhr (Achtung! Neue Uhrzeit!). Für die Vorstellungen in der UK14 sind weiterhin coronabedingt nur 35 Karten je Vorstellung verfügbar, daher wird um frühzeitige Reservierung via tickets@studiolevkassel.de oder über die Tickethotline: 0163-845 11 81 (mo-sa, 10-14 Uhr) gebeten.

Zudem sind Auszüge des Musicals am Do, 3. September 2020, 18 Uhr in der Elisabethkirche Kassel im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kultur. Liebe. Hoffnung“ zu sehen. Der Eintritt zu der Veranstaltung am Donnerstag, 3. September 2020 in der Elisabethkirche in Kassel ist frei, um Reservierung via tickets@studiolevkassel.de und Spenden vor Ort wird gebeten.

In der 7. Jugendmusical-Produktion des Kasseler Vereins begleiten die Zuschauer*innen die fleckenscheue Mimi. Mimi ist in der Wäscherei ihrer Mutter „Dörti Dörte“ glücklich, sicher und behütet aufgewachsen und hat sie bisher nicht verlassen. Vor der “Welt da draußen” ist sie geschützt, nur ab und zu zieht sie Kleidungsstücke der Kund*innen an und träumt sich durch deren Flecken in diese Welt, die sie ja eigentlich gar nicht sehen möchte. Eines Tages passiert jedoch etwas Unerwartetes und Mimi verlässt zum ersten Mal in ihrem Leben ihre sichere Seifenwelt …

Das Stück für alle ab 12 Jahren ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden, über eine spießige Stadt, in der wohl keiner so „normal“ ist, wie es den Anschein geben soll und ein Märchen, in dem der Prinz nicht die Lösung aller Probleme darstellt.

Studio Lev Kassel e.V. hat sich entschlossen, die diesjährige Musicalproduktion trotz aller Widrigkeiten unter Einhaltung der Corona-Richtlinien zu produzieren, da besonders auch junge Erwachsene unter den Einschränkungen leiden und der Zugang zu Kultur und Gemeinschaftsprojekten extrem erschwert ist. Während der Proben wurden Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten. Auch in der Inszenierung werden die geltenden Regeln eingehalten, sowohl das Hygiene-Konzept für die Gäste als auch die Umsetzung auf der Bühne wurde gelobt, u.a auch in dem am 7. August 2020 veröffentlichten Artikel von Bettina Fraschke in der HNA: „Coronagerecht für Besucher präsentiert und inszeniert von Tamara Bodden und Julian Mahid Carly, stimmte einfach alles – bis zu den titeltechnisch passenden Pfirsichringen als Pausensnack an der Bar.“

Ein Online-Verkauf über gängige Vorverkaufsportale ist nicht möglich, da die Sitzplätze händisch vergeben werden, um z.B. Familienverbünde oder Wohngemeinschaften nebeneinander zu platzieren und dadurch mehr Zuschau-er*innen den Besuch einer Show zu ermöglichen. Tickets kosten €18 (regulär), €8 (ermäßigt für Schüler*innen, Azubis, Studierende, Rentner*innen, Geflüchtete, ALG2-Empfänger*innen (alle mit Nachweis!)) bzw. €50 für das Unterstützer*innen-Ticket inklusive Photobuch, Getränk und Goodie-Bag. Studierende der Universität Kassel haben mit ihrem Kulturticket freien Eintritt.

Einlass ist je eine Stunde vorher. Besucher*innen müssen bei Betreten der UK14 eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und können die Maske, wenn sie ihren Sitzplatz erreicht haben, abnehmen.

2. Showblock des Musicals „Pfirsichbäckchen Mimi – Das Musical im Schleudergang“

Fr, 4.9., 19:30 Uhr // Sa, 5.9., 15 Uhr & 19:30 Uhr // So, 6.9., 18 Uhr
Spielort: UK14, Untere Karlsstraße 14, 34117 Kassel

Pfirsichbäckchen Mimi – Das Musical im Schleudergang

Text & Musik von Studio Lev Kassel, Endfassung von Tamara Bodden, Julian Mahid Carly und Christian Köhn

Inszenierung: Tamara Bodden, Julian Mahid Carly
Musikalische Leitung: Christian Köhn
Choreografie: Anna Winter
Bühne und Kostüme: Lasse Fischer
Technische Leitung: Niels-Malte Bennefeld
Produktionsleitung: Svenja L. Schröder

Besetzung:

Mimi Neuroser: Leonie Werner
Dörte Neuroser: Madleene Knoke
Winnie Tümmler: Victoria Heinze
Cut-Out-Boy (COB)/Georg von Ramsch): Baris Özbük
Salpeter von Ramsch: Yannik Bultmann
Norman Tümmler: Jakob Recknagel
Ariel: Cecinho Feiertag
Lenor: Hanna Heitzer
Persil/Dance Captain: Julian Schneider

Es musizieren: Sofie Althoff (Querflöte), Hau Mamani (Keys), Lucas Kanagarajah (Gitarre/Ukulele), Armin Kümmel (Bass), Lukas Prelle (Percussion/Band Leader), Lina Böttcher (Saxofon).

Tickets über tickets@studiolevkassel.de oder Mo-Sa, 14-18 Uhr unter 0163-845 11 81. Aktuell 35 Plätze pro Vorstellung.

Veranstalter: Studio Lev Kassel e.V. (studiolevkasse.de und facebook.com/studiolevkassel und instagram.com/studio_lev_kassel)