»W – Eine Stadt sucht ihre Wohnung«: Neues Digital-Projekt des Staatstheater Augsburg live auf Twitch

Nicola Bremer (© Gregor Khuen-Belasi)

Die Online-Plattform Twitch wird bisher kaum von Theatern genutzt, bietet aber großes Potential für den direkten Austausch mit dem Publikum. Als Digital-Pionier startet das Staatstheater Augsburg nun ein Projekt auf Twitch: »W – Eine Stadt sucht ihre Wohnung« ist als Serie angelegt, deren Entstehung mittels Kameras (u.a. einer Helmkamera, die der Regisseur und Autor Nicola Bremer trägt) live auf Twitch mitverfolgt werden kann. Im Chat kann das Publikum Kontakt mit dem Team und den Schauspieler*innen der live entstehenden Webserie aufnehmen und sich aktiv in die Ausgestaltung einbringen.

»Wir wollen den Zuschauer*innen mit unserem Work-In-Progress-Format auf Twitch mehr bieten als Wohnzimmer-Videos oder Streams von abgefilmten Vorstellungen. Das Projekt erfordert Mut zum Unfertigen, aber wir sind gespannt auf die Interaktion mit dem Publikum auf unserer neuen Digitalbühne.«, erklärt Staatsintendant André Bücker. Im Zentrum von »W – Eine Stadt sucht ihre Wohnung« steht eine Figur namens Laura (Mirjam Birkl), die als Architektin in der fiktiven Stadt Adelma arbeitet und zunehmend in die zwielichtigen Machenschaften von Immobilienspekulanten, Politikern und Aktivisten gerät.

Die erste Folge der Serie wird in der Woche vom Montag, den 23.11. bis Freitag, den 27.11. entwickelt und geht jeweils von 18 bis 22 Uhr live unter twitch.tv/staatstheateraugsburg. Weitere Episoden folgen ab Januar 2021. Alle Infos unter staatstheater-augsburg.de.

Kooperationspartner des Projekts ist das Online-Theater-Portal Nachtkritik, das sich mit einem Re-Stream am 25.11. auf nachtkritik.de an »W – Eine Stadt sucht ihre Wohnung« beteiligt.