Von der Mittelmeerküste in die Sagenwelt beim 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Darmstadt

Jana Baumeister (© Neven Allgeier)

Ab sofort mehr Platz in der beliebten Sinfoniekonzertreihe

(lifePR) Zum „4. Sinfoniekonzert“ lädt das Staatsorchester Darmstadt gemeinsam mit Sängerin Jana Baumeister aus dem Opernensemble des Staatstheaters unter der musikalischen Leitung von Johannes Debus am 13. und 14. März – mit mehr Plätzen im Großen Haus!

Vincent D’Indys „Soleil matinal“ aus den „Diptyque méditerranéen“ trägt den Zuhörenden hinaus aufs Mittelmeer. Mit einem Fokus auf Klangfarbe und Harmonie versucht er, das Flirren und Changieren des Morgenlichts einzufangen, wie es über dem ruhigen Mittelmeer scheint. In die Sagen- und Mythenwelt entführen Jean Sibelius und Lera Auerbach: Inspiriert von der Sagenwelt, beeindruckt Sibelius‘ „Luonnotar“ mit einem expressiven Sopransolo, gesungen von Jana Baumeister. Mit „Ikarus“ lädt die Komponistin Lera Auerbach zur freien Entfaltung von Fantasie und Assoziation ein. Parsifal-Anklänge bei Prokofjews „6. Sinfonie“ runden das Konzertprogramm ab.

Staatsorchester Darmstadt
© Nils Heck

Vincent d’ Indy „Soleil matinal“ aus den „Diptyque méditerranéen“ für Orchester op. 87
Jean Sibelius „Luonnotar“ Sinfonische Dichtung für Sopran und Orchester op. 70
Lera Auerbach „Ikarus“ für Orchester (2006 / 2011)
Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 6 es-Moll op. 111

STAATSORCHESTER DARMSTADT
SOPRAN Jana Baumeister
LEITUNG Johannes Debus

Tickets sind an der Vorverkaufskasse zu den gewohnten Öffnungszeiten (DIENSTAG BIS FREITAG 10:00 bis 18:00 Uhr, SAMSTAG 10:00 bis 13:00 Uhr) oder online erhältlich.

4. Sinfoniekonzert / 13. März, 11 Uhr und 14. März, 20 Uhr / Großes Haus
Einzelkarten 12,50 bis 59,50 Euro
Weitere Infos unter STAATSTHEATER-DARMSTADT.DE