Uwe Zerwer liest am Schauspiel Frankfurt Briefe von Heinrich von Kleist „Sage mir, ist dies ein Traum?“

Schauspiel Frankfurt: Außenansicht der Kammerspiele (© Alexander Paul Englert)

Heinrich von Kleist hat nicht nur die schönsten deutschen Verse geschrieben, sondern auch die eindrücklichsten Briefe, die Zeugnis ablegen von seiner kompromisslosen Suche nach Wahrheit und Glück. Was das Leben denn sei, welchen Sinn es habe, wieviel wir wirklich wissen können und ob wir jemals der Liebe gewiss sein dürfen: All das hat Kleist auf allen seinen Lebensstationen umgetrieben. Er war ein Heimatloser in vielen Ländern und Städten, in dessen Briefen Wahrheit, Selbstsuche und Selbstinszenierung sich zu einem faszinierenden Mosaik zusammenfügen.

Ensemblemitglied Uwe Zerwer hat für diesen Abend aus den zahlreichen Briefen Heinrich von Kleists einen Text zusammengestellt, der uns das Leben, Fühlen und Denken dieses großen Dichters anschaulich vor Augen führt.


»Sage mir, ist dies ein Traum?«

Uwe Zerwer liest Briefe von Heinrich von Kleist
Am 1. April, 20.00 Uhr, Kammerspiele
Preis: 12,- /erm. 8,- €

schauspielfrankfurt.de