Tenor Jack Swanson bestreitet esten Liedeabend der Spielzeit 2020/21 an der Oper Frankfurt

Jack Swanson (© Lily Lancaster)

Der erste Liederabend an der Oper Frankfurt der Spielzeit 2020/21 wird bestritten von dem amerikanischen Tenor Jack Swanson am Dienstag, dem 6. Oktober 2020, um 19.30 Uhr im Opernhaus.

Mit seinen Interpretationen der virtuosen und temporeichen Partien von Rossini oder Donizetti feiert Jack Swanson einen Erfolg nach dem anderen. Sowohl in den USA, als auch in Europa ist der aufstrebende junge Tenor kein Unbekannter mehr. Im September 2019 gab der Amerikaner sein umjubeltes Debüt an der Oper Frankfurt und stach in der anspruchsvollen Rolle des Rodrigo in Rossinis Otello als begnadeter Belcanto-Interpret hervor. Jüngste Engagements führten ihn für sein Rollendebüt als Belmonte (Die Entführung aus dem Serail) an die Opera Omaha, als Lindoro (L’italiana in Algeri) und Almaviva (Il barbiere di Siviglia) an die Santa Fe Opera, deren Nachwuchsprogramm er absolvierte, sowie in der Titelpartie von Candide an die Los Angeles Opera und als Ramiro (La Cenerentola) an die Houston Grand Opera. Seinen ersten Nemorino (L’elisir d’amore) sang er in Oslo, außerdem war er bereits an der Oper Köln und beim Glyndebourne Festival zu Gast.

Anlässlich seines ersten Frankfurter Liederabends präsentiert Jack Swanson, begleitet von Malcolm Martineau am Klavier, Lieder von Ludwig van Beethoven, Robert Schumann, Franz Liszt, Roger Quilter, Francis Poulenc und John Musto.

Ab dem 7. eines Monats sind Karten für den Folgemonat zum Preis von € 15 bis 105 (12,5% Vorverkaufsgebühr nur im externen Vorverkauf) an den bekannten Vorverkaufsstellen, per Ticket-Hotline 069 – 212 49 49 4 oder online unter oper-frankfurt.de erhältlich.

Weitere Liederabende in dieser Saison:
John Osborn, Tenor 17. November 2020
Tamara Wilson, Sopran 15. Dezember 2020
Konstantin Krimmel, Bariton 09. Februar 2021
Maria Agresta, Sopran 16. März 2021
Marlis Petersen, Sopran 24. Mai 2021
Johannes Martin Kränzle, Bariton 15. Juni 2021
Quinn Kelsey, Bariton 12. Juli 2021