Teneka Beckers wird Projektkoordinatorin der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur

Neue Gesamtleitung für den Kultursommer

© Rene Rauschenberger auf Pixabay

Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur freut sich über die neue Unterstützung durch Teneka Beckers. Sie wird das Team ab dem 1. Januar 2022 verstärken, teilt die rheinland-pfälzische Kulturministerin Katharina Binz mit.

Die ursprünglich aus der Pfalz stammende Teneka Beckers ist seit 14 Jahren Geschäftsführerin des Trierer Kulturzentrums Tuchfabrik des Tufa e.V. Dieses ist mit rund 400 Veranstaltungen und 70 000 Besuchern jährlich (vor der Pandemie) – nach dem Stadttheater – die am zweitstärksten besuchte Kultureinrichtung der Trierer Kulturszene.

„Wir freuen uns sehr, die Stelle der Gesamtleitung Kultursommer nach einem Bewerbungsprozess mit der erfahrenen und ausgewiesenen Fachfrau Teneka Beckers besetzen zu können. Gemeinsam mit dem Team der Stiftung wird Frau Beckers, als Leiterin des Kultursommers, nicht nur eine gute Ansprechpartnerin für die Kulturschaffenden im Land sein, sondern auch gewiss neue Akzente setzen“, so die Ministerin.

Die Auswahl erfolgte auf Grundlage einer bundesweiten Ausschreibung im anonymisierten Bewerbungsverfahren. Anders als bislang wird nun die bisherige zweite Geschäftsführung in der Kulturstiftung durch diese wichtige Gesamtleitungs- und Koordinationsstelle ersetzt.

27 Jahre lang hatte Prof. Dr. Jürgen Hardeck diese Stelle inne, der zugleich auch Geschäftsführer des Kultursommers sowie Mitarbeiter in der Kulturabteilung des Kulturministeriums war und dort ab 2016 einer von zwei stellvertretenden Abteilungsleitern wurde.

„Der Kultursommer – als wichtigstes Förderinstrument der Freien Szene von Rheinland-Pfalz – wird bei Teneka Beckers, die ich seit vielen Jahren kenne und schätze, in guten Händen sein“, so Hardeck.

„Mit Frau Beckers haben wir die perfekte Ergänzung für unser Team gefunden. Ich freue mich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und innovative sowie kreative Impulse für die bevorstehenden Aufgaben sowie unseren gemeinsamen Weg in die Zukunft als zuverlässige Partner für die Künstler*innen und Kulturschaffenden von Rheinland-Pfalz. Der Kultursommer ist der größte Schwerpunkt der Stiftungsarbeit und daher eine besonders verantwortungsvolle und wichtige Aufgabe“, ergänzt Dr. Katharina Popanda, Geschäftsführerin der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur.

„Als ich den Kultursommer vor etwa 20 Jahren als junge Kulturveranstalterin in der Eifel kennengelernt habe, hat er mich sofort überzeugt. Nicht nur, aber gerade im ländlichen Raum, eröffnet er den Kulturschaffenden Möglichkeiten und ermutigt die Akteure Neues zu wagen. Von daher ist es mir eine besondere Ehre, an der Weiterentwicklung dieses so wichtigen Förderinstruments der freien Szene in Rheinland-Pfalz mitwirken zu dürfen,“ so Teneka Beckers. “Ich freue mich auf diese neue Herausforderung!“

Hintergrund

Die Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur wurde 1991 vom Land Rheinland-Pfalz zur Förderung von Kunst und Kultur gegründet. Sie fördert besondere Kulturprojekte und ist seit 2013 Trägerin des Kultursommers Rheinland-Pfalz, der bis dahin als eigenständiger Verein organisiert war. Darüber hinaus unterhält sie ein Künstlerhaus in der Südpfalz und vergibt Stipendien an Schriftsteller*innen sowie bildende Künstler*innen.
Weiterführende Informationen zur Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur und zum Kultursommer Rheinland-Pfalz gibt es unter kulturstiftung-rlp.de und kultursommer.de.

Zur Person

Während des Studiums der Kunstgeschichte und der Germanistik in Köln, hospitierte Frau Beckers an den Theatern in Düsseldorf und Köln, wo sie später als Regieassistentin tätig war. In Köln war Frau Beckers am Betrieb eines kleinen freien Theaters beteiligt. Später erwarb Frau Beckers einen Abschluss in Kultur- und Medienmanagement in Berlin. Sie und ihre Familie wählten danach Burg Dudeldorf in der Eifel als neue Heimat, auch um dort Kultur anzubieten, was u.a. mit Ausstellungen von Aquarellen des Trierer Ramboux-Preisträgers Peter Krisam, Konzerten und Kindertheater gelang. Seit 2007 leitet sie die Trierer Tufa. Im Kultursommer Rheinland-Pfalz hat sie u.a. Projekte wie das alle zwei Jahre stattfindende Kindertheaterfestival „SommerHeckMeck“ verwirklicht.