TANZMAINZ FESTIVAL UPDATE #3

Vom 13. - 21. März 2020

PINK UNICORNS (© Jörg Landsberg)

Heute haben am Staatstheater Mainz Intendant Markus Müller und Tanzdirektor Honne Dohrmann das Programm für das tanzmainz festival UPDATE #3 vorgestellt.
Es gilt sich frühzeitig Karten zu sichern, denn die Plätze sind begrenzt und das Angebot spannend.
Der Vorverkauf startet am morgigen Samstag (18.Januar 2020) um 10:00 Uhr.


Zum dritten Mal zeigt das Staatstheater Mainz zwischen den „großen“ tanzmainz festivals ein UPDATE. Das kleine, aber feine Format ist Grenzgänger*innen des Tanzes gewidmet. Viele von ihnen sind im performativen Bereich oder im reinen Tanz tätig, einige zeigen ihre vielgestaltigen Arbeiten auch in Museen oder Open Air.

In diesem Jahr wird Choreograf*innen aus solchen europäischen Regionen Raum gegeben, die im internationalen Tanzgeschehen noch zu selten vertreten sind. Erwartet werden Gäste aus Polen, der Tschechischen Republik, Lettland, Estland und Griechenland. Dort hat der zeitgenössische Tanz meist einen politisch schweren Stand. Ausbildungsstätten, finanzielle Förderung und Spielmöglichkeiten hinken im internationalen Vergleich hinterher. Umso beeindruckender ist die Beharrlichkeit der Macher*innen, die unter prekären Bedingungen eigene Ästhetiken entwickeln, Strukturen schaffen und sich als deutliche Stimme für eine offene Gesellschaft etablieren.

Seit den 1990er Jahren hat sich das Instrument der Nationalen Tanzplattformen in Europa entwickelt. Sie bieten die Möglichkeit, in einer Art Schaufenster ausgewählte Produktionen einem internationalen Fachpublikum vorzustellen. Im UPDATE-Programm findet sich ein Best of der Events in Vilnius, Prag und Gdánsk wieder. Auch in Italien und Deutschland sind auf den Plattformen bemerkenswerte Arbeiten zu finden. Deshalb sind in dem TANZMAINZ FESTIVAL UPDATE #3 Programm auch Choreografien von den Veranstaltungen in Reggio d’Emilia 2019 und – ganz aktuell – München 2020 eingeflossen.


HARLEKIN
© Andrea Macchia

Die Produktionen:

JUMPCORE (40′; Deutsche Erstaufführung) / SWICH (40′)
Paweł Sakowicz (PL) / Tereza Hradilková, Filip Míšek and coll. (CZ)
Am Fr. 13. März 2020 im U17 mehr Info unter staatstheater-mainz.com

Trigger (20′ ; Deutsche Erstaufführung) / ATMA (40′; Deutsche Erstaufführung)
Annamaria Ajmone (IT) / Danae & Dionysios (GR)
Am Sa. 14. März 2020 im U17 mehr Info unter staatstheater-mainz.com

Labrys (50′; Deutsche Erstaufführung)
Krišjānis Sants & Ieva Gaurilčikaitė (LV)
Am So. 15. März 2020 im Großen Haus mehr Info unter
staatstheater-mainz.com

SAME SAME (50′; Deutsche Erstaufführung)
Karine Ponties (BE/CZ)
Am So. 15. März 2020 im U17 mehr Info unter
staatstheater-mainz.com

ATARA – for you, who has not yet found the one (60′)
Reut Shemesh (DE)
Am Mo. 16. März 2020 im U17 mehr Info unter
staatstheater-mainz.com

Harleking (40′) / Kokoro (30′; Deutsche Erstaufführung)
Ginevra Panzetti, Enrico Ticconi (DE/IT) / Luna Cenere (IT)
Am Di. 17. März 2020 im U17 mehr Info unter
staatstheater-mainz.com

The pure gold is seeping out of me (60′; Deutsche Erstaufführung)
Renata Piotrowska-Auffret (PL)
Am Mi. 18. März 2020 im U17 mehr Info
staatstheater-mainz.com

Pink Unicorns (75′)
LaMacana + Samir Akika (DE/ES)
Am Do. 19. März 2020 im U17 mehr Info
staatstheater-mainz.com

Bravehearts Jumpcore / Swish
Samir Akika / Theater Bremen (DE)
Am Fr. 20. März 2020 im U17 mehr Info
staatstheater-mainz.com

Trailer tanzmainz festival UPDATE # 3 auf YouTube

staatstheater-mainz.de