Tag des Musikunterrichts im Festspielhaus Baden-Baden

Bunte Orchidee oder Basisfach? Impulse für den Musikunterricht aus Baden-Baden

Das große Kinder-Mitmach-Orchester 2018 (© Andrea Kremper)

Zu einem ersten „Tag des Musikunterrichts“ lädt das Festspielhaus Baden-Baden in Kooperation mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe ein. Workshops und eine öffentliche Talk-Runde bilden den Kern dieser Veranstaltung am 18. Februar 2020.

Ist es ein „Spaß- oder Ausgleichsfach“, vielleicht sogar einfach eine hübsche Orchidee? Dient es dem Image einer Schule oder macht es die Weihnachtsfeier „bunter“? Pädagogen, Forscher und interessierte Erziehungsberechtigte beschäftigen sich im Rahmen des ersten „Tags des Musikunterrichts“ im Festspielhaus Baden-Baden mit der Zukunft des Fachs Musik in allen Schulformen. Das größte deutsche Opernhaus und die Fachabteilung des Regierungspräsidiums Karlsruhe stehen auf dem Standpunkt, dass im Fach Musik ein breit angelegtes musikalisch-ästhetisches sowie ganzheitlich-persönlichkeitsförderndes Bildungspotenzial steckt. „Musik sollte als Basisfach angesehen werden“, meint Festspielhaus-Intendant Benedikt Stampa, der dem Schulfach Musik an diesem Tag eine Bühne bereitet und es damit in der Öffentlichkeit diskutiert. 

Workshops und öffentlicher Talk

Der „Tag des Musikunterrichts“ bietet zwischen 11 und 16 Uhr verschiedene Workshops für interessierte Pädagoginnen und Pädagogen aller Schulformen. Um 16. 30 Uhr findet dann die öffentliche Talkrunde im Orchesterprobensaal des Festspielhauses statt. Der Eintritt ist frei, alle am Thema Musikunterricht Interessierten sind herzlich eingeladen.

Für angemeldete Teilnehmer geht es ab 11 Uhr in verschiedenen Räumen des Festspielhauses wird es um Themen wie „Body-Percussion“, „Soundpainting“, „Beatboxen“ und „Singen“ gehen – teils traditionelle Unterrichtsinhalte werden darin von Künstlern neu beleuchtet. Dozentinnen und Dozenten sind Ben Schütz (Bodypercussion), Amélie Erhard (Workshop „Stimme“), Sabine Vogel („Soundpainting“/Komposition) und der amtierende EuropameisterRobeat (Beatboxing).

In der Talk-Runde um 16. 30 Uhr sind neben der Gesangspädagogin Amélie Erhard die Freiburger Professorin Prof. Dr. Silke Schmid, der in Leipzig lehrende Philosoph Dr. Thomas Dworschak sowie der Fachberater für Musik, Achim Fessler, zu Gast im Festspielhaus. Er moderiert das Gespräch gemeinsam mit Festspielhaus-Sprecher Rüdiger Beermann.

Die Workshops und der Eintritt zur Talkrunde sind frei. Um eine Anmeldung zu den Workshops wird gebeten. Anmeldung: musikunterricht@festspielhaus.de