Sting eröffnete das Reeperbahn Festival Hamburg

„The place to be“ für die Musikszene

© Reeperbahnfestival

„Das Reeperbahn Festival ist der ‚place to be′ für die deutsche und internationale Musikszene und ein Leuchtturm des Musikstandortes Deutschland“. In ihrem Grußwort zur Eröffnung des 16. Reeperbahn Festivals unterstrich Prof. Monika Grütters, Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien gestern die internationale Strahlkraft des Reeperbahn Festivals und setzte damit die Tonalität für die kommenden vier Tage.

Viel mehr Internationalität und Präsenz in allen Programmbereichen als im Vorjahr und ein mit rund 25.000 Besucher*innen über vier Tage ausverkauftes Festival, dessen erster musikalischer Liveact 2021 gestern am Abend der Weltstar Sting war.

STING
© Eric Ryan Anderson

Am gestrigen Abend (22. September) wurde das 16. Reeperbahn Festival eröffnet und lockt noch bis zum 25. September Musikfreunde und –professionals in die Musikmetropole Hamburg. Nach einem weiteren Jahr, in dem die Musikwelt mit den Herausforderungen der Pandemie zu kämpfen hat, ist die Hoffnung allgegenwärtig, dass die nunmehr zweite pandemiegerechte Ausgabe des Reeperbahn Festivals einen weiteren Schritt zurück in einen regelmäßigen und internationalen Kulturbetrieb darstellt. Das Liveprogramm enthält in diesem Jahr rund 300 Konzerte von 250 Acts aus über 20 Ländern.
Für die internationalen Fachbesucherinnen der Reeperbahn Festival Konferenz stehen über 150 Programmpunkte mit über 300 Speakerinnen bereit. Über 80 Programmpunkte aus den Bereichen Arts, Word Film und Education komplettieren das Angebot.

Die erwartete Besucherinnenzahl über vier Tage beträgt 25.000, davon rund 1.500 Fachbesucherinnen. Der internationale Musikpreis ANCHOR wird in diesem Jahr zum sechsten Mal verliehen, nominiert sind sechs Acts aus Großbritannien, Österreich und Deutschland, deren Konzerte auch über die Streaming-Plattform des Reeperbahn Festivals mitzuverfolgen sind. Dort stehen insgesamt rund 100 Programmpunkte zur Verfügung, darunter die Opening Show inkl. Performance von Sting, das Eröffnungskonzert von Joy Denalane sowie die ANCHOR Verleihung 2021. Mehr Informationen unter reeperbahnfestival.de.

Reeperbahn Festival versetzt Hamburg in einen Kulturrausch

Die Bedeutung des Festivals für die Stadt und ihre Kulturszene fasst Dr. Carsten Brosda, Hamburger Senator für Kultur und Medien zusammen: „Kunst und Kultur sind zurück und das Reeperbahn Festival bereitet der Musikwelt in Hamburg eine rauschende Bühne! In den kommenden Tagen ist die Hansestadt wieder Hauptstadt der Musik und begrüßt zahlreiche internationale Gäste auf den Bühnen der Musikclubs rund um die Reeperbahn. Das Reeperbahn Festival hat sich zu einem der wichtigsten Treffpunkte für die Musikwelt entwickelt. Das hochkarätige Eröffnungsprogramm zeigt, dass dies gleichermaßen ein Festival der großen Stars und der großen Talente ist. Das Konferenzprogramm unterstreicht die zentrale Rolle des Reeperbahn Festivals als wichtigste deutsche Leitveranstaltung ihrer Art und macht seine internationale Relevanz deutlich.“

Seit dem Neustart der Kultur im Sommer befindet sich Hamburg in einem regelrechten Kulturrausch. Egal, für welches kulturelle Genre das Herz schlägt, diesen Herbst sichern Veranstaltungen aller Sparten den kulturellen Genuss in der Hansestadt. Unter dem Motto „OPEN ALL SENSES“ darf die Kultur wieder gemeinsam erlebt, gehört und gespürt werden. Neben dem Reeperbahn Festival als musikalischem Höhepunkt im Herbst sorgen auch weitere Festivals wie das Filmfest Hamburg für berauschende Festivalatmosphäre. Die Konzerthäuser und Theater sind in die neue Spielzeit gestartet, die Musicals sind zurück und die Museen und Kunsthäuser haben viele großartige Ausstellungen auf dem Plan. Und auch das Jahr 2022 wird mit einem kulturellen Highlight beginnen: Im Januar feiert Hamburg den fünften Geburtstag seines Wahrzeichens, der Elbphilharmonie.
Mehr Kulturtipps unter kulturrausch.hamburg.

Das Konzertprogramm – internationale Gäste wieder live vor Ort

Europas größtes Clubfestival zeigt ein umfangreiches musikalisches Programm in rund 35 Spielstätten. Bisher angekündigte Konzert-Highlights 2021 sind dabei u.a. der australische Singer-Songwriter RY X, die Rapper Mavi Phoenix (AT), Goldroger (DE), die Indie-Elektroniker Weval II (NL), Pop-Act ILIRA (CH), Songwriterinnen Antje Schomaker (DE) und William Fitzsimmons (US), die Retro-Rock Institution Kadavar (DE) sowie Indie-Pop Bands wie JEREMIAS (DE) und Die Höchste Eisenbahn (DE). Auch in der Elbphilharmonie finden in diesem Jahr wieder Konzerte im Rahmen des Reeperbahn Festivals statt. Am Freitag spielen RY X (AU) und die ANCHOR Gewinnerinnen 2020 ÄTNA x NDR Bigband (DE), während am Samstag Alice Phoebe Lou (ZA), Niklas Paschburg (DE) sowie erneut RY X (AU) auftreten werden. Im Filmprogramm stellt u.a. Regisseur Edgar Wright (UK) seinen Film „The Sparks Brothers” (UK/USA) vor.
Das vollständige Programm gibt es hier online: reeperbahnfestival.com/de/festival/programm.

Mehr Hamburg:

Viele weitere Hamburg-Tipps zum Download oder direkt aus dem Web unter folgenden Links: