Stellungnahme von ID_Frankfurt e.V. zu einer zukünftigen Leitung des Mousonturms

© Evgen Rom auf Pixabay

Die zeitgenössischen Darstellenden Künste reflektieren beständig die Bedingungen ihrer Arbeitsweise und Produktion, die immer auch durch ihre institutionelle Rahmungen mitgeprägt werden. Das Verhältnis zwischen den “frei” produzierenden Künsten und ihren Institutionen bleibt ein fragiles und prekäres – auch wenn es in den letzten Jahren in vielen Fällen durch Koproduktionen erfolgreich verlief. Die Zusammenarbeit bedarf einer beständigen Verantwortung und einer politisch zeitgemäßen, diversen und transparenten Aushandlung.

Das Künstler*innenhaus Mousonturm stellt einen wichtigen Ort für die zeitgenössische Darstellende Kunst in Frankfurt am Main dar. So sind etliche Mitglieder von ID_Frankfurt e.V. in vielfältiger Weise mit der Arbeit des Hauses seit Jahren eng verbunden: als Choreograf*innen, Theatermacher*innen, Tänzer*innen und Performer*innen, als Vermittler*innen, Produktionsleiter*innen und freie Mitarbeiter*innen und nicht zuletzt als engagierte Gäste und beständiges Publikum.

Als größte unabhängige Institution und Bühne für Tanz und Performance in der Region ist das Künstler*innenhaus für alle Freischaffenden der regionalen Szene von entscheidender Bedeutung: Die Art und Weise, wie das Künstler*innenhaus Mousonturm geführt wird, hat demnach einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der freien Szene Frankfurts und darüber hinaus. Bei unseren Mitgliedern besteht ein großer Bedarf an Transparenz und Austausch über die zukünftige Zusammenarbeit des Künstler*innenhauses Mousonturm mit den lokalen Freischaffenden.

Wir regen daher die Etablierung einer Interimsleitung an, welche die bereits angebahnten, zahlreichen Projekte fortsetzt, sowie die nötige Zeit schafft, um mit Ruhe und Überlegung eine nachhaltige Lösung für die Zukunft zu finden. Dazu halten wir eine Findungskommission für sinnvoll, die in einem transparenten Verfahren eine neue Leitung oder ein neues Leitungsmodell für das Künstler*innenhaus Mousonturm vorschlägt. In der Findungskommission sollten sich diverse Perspektiven versammeln und relevante Positionen und Stimmen aus der Stadt miteinbezogen werden. Wir wünschen uns, dass insbesondere alternative Leitungsstrukturen (Doppelspitzen, Teams, modulare Organisationsformen) diskutiert werden, die mehr Perspektiven auf Theater und Gesellschaft bieten als nur diejenige einer*s einzigen Intendanten*in.
Wenn die Freie Szene von einem und in ein Künstler*innenhaus eingebunden werden soll, muss dies auch auf struktureller Ebene berücksichtigt werden. ID_Frankfurt e. V. bietet als gemeinnützige Assoziation freischaffender Künstler*innen, Theoretiker*innen und Vermittler*innen in Choreografie und Performance mit Sitz in Frankfurt/M seine Unterstützung in diesem Prozess an.


id-frankfurt.com