Stefanie Müller-Lietzau wird neue Orchesterdirektorin in Chemnitz

Stefanie Müller-Lietzau (© Nasrat Nazmy)

Stefanie Müller-Lietzau wird neue Orchesterdirektorin der Robert-Schumann-Philharmonie an den Städtischen Theatern Chemnitz. Sie tritt die Nachfolge von Raimund Kunze an und beginnt ihre Tätigkeit am 4. Oktober 2021.

Die gebürtige Hamburgerin studierte zunächst an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig im Fach Violine und schloss als Diplom-Orchestermusikerin ab. Anschließend verfolgte sie ihr Interesse an der Musikvermittlung weiter und absolvierte ein Studium zur Diplom-Kulturmanagerin an der FernUni Hagen. Ihr beruflicher Werdegang führte sie über die internationale Künstleragentur HarrisonParrott London, das Schleswig-Holstein Musik Festival, die Film- und Fernsehproduktionsfirma EuroArts Music International GmbH und die 2006 FIFA World Cup™ Gala zu den Hofer Symphonikern. Dort war sie über zehn Jahre lang als Orchesterdirektorin tätig.


theater-chemnitz.de