Stauffer Center for Strings öffnet in Cremona

Das erste internationale Musikzentrum für die Post-Hochschulbildung von Streicher*innen öffnet seine Türen in der legendären Hauptstadt des Geigenbaus

Stauffer Center for Strings Palazzo Stauffer, Cremona (® Matteo Blaschich / Studio PiTre)

Das Stauffer Center for Strings eröffnet in Cremona, der wohl berühmtesten Stadt des Geigenbaus, um herausragende junge Talente aus der ganzen Welt auszubilden. Es ist weltweit das erste internationale Musikzentrum, das sich ausschließlich der Post-Hochschulbildung von Streicher*innen widmet. Die Programme umfassen neben der Forschung auch die Bereiche Komposition, Produktion, Management und Innovation.

Der Hauptsitz des Zentrums befindet sich im Herzen von Cremona, im Palazzo Stauffer (ehemals Palazzo Stradiotti), einem ikonischen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert. Das Gebäude wurde umfassend restauriert, um ein hochtechnologischer, nachhaltiger und vollständig kunststofffreier multifunktionaler Campus zu werden, der von einem exklusiven Innenarchitekturprojekt der italienischen Kultfirma Pininfarina bereichert wird.

Dieses ambitionierte, innovative Kulturprojekt und Zentrum für internationale Exzellenz wird zwei Einrichtungen in den gemeinsamen Räumlichkeiten beheimaten: Die Stauffer Academy und die Stauffer Foundation. Das Projekt stützt sich auf die Erfahrungen der vor 35 Jahren gegründeten Stauffer-Akademie und entsteht ein halbes Jahrhundert nach der Gründung der Stauffer Foundation.
Die Einweihung des Zentrums soll am 1. Oktober 2021 (Internationaler Musiktag) mit einer Veranstaltung zum Tag der offenen Tür im Palazzo Stauffer erfolgen (die gestreamt wird).

Das Stauffer Center ist eine der fortschrittlichsten und innovativsten Einrichtungen für die künstlerische Zusammenarbeit mit internationaler Strahlkraft. Die Vision ist es, ein dynamisches Zentrum zu etablieren, das die künstlerische und berufliche Entwicklung neuer Musiker*innengenerationen unterstützt. Das Zentrum soll auch ein idealer Treffpunkt und ein gemeinsamer Raum für Künstler*innen, Lehrer*innen und Schüler*innen sein, in dem sie ihr Talent und ihre Kreativität unter uneingeschränkter Berücksichtigung der kulturellen Vielfalt und Gender Diversity zum Ausdruck bringen können.

Quartetto di Cremona
© Nikolaj Lund

Weltklasse-Künstler*innen werden mit den aktuell tätigen, renommierten Lehrer*innen der Stauffer-Akademie zusammenarbeiten: Salvatore Accardo (Violine), Bruno Giuranna (Bratsche), Antonio Meneses (Cello), Franco Petracchi (Kontrabass) und dem Quartetto di Cremona.

Das Zentrum wird Partnerschaften mit diversen Musikorganisationen eingehen, darunter einige der renommiertesten akademischen Institutionen der Welt.

Alle vom Zentrum angebotenen Programme, einschließlich der Kurse der Stauffer Academy, sind Vollstipendien, mit denen Musiker*innen kostenlos teilnehmen können. Damit soll der Zugang einer Vielzahl von internationalen Musiker*innen ermöglicht werden.

Exzellenz, Internationalität, Innovation und Nachhaltigkeit: Dies sind die Leitprinzipien, auf denen wir das Stauffer-Zentrum gegründet haben. Aus der großen Tradition der italienischen Musikschulen, für die seit vielen Jahren auch die Stauffer Academy steht, geht ein weltoffenes neues Kulturprojekt hervor, das gleichermaßen fest verankert ist im Heute und gleichzeitig eine Strahlkraft in die Zukunft entwickelt, um die jüngeren Generationen zu unterstützen. Eine Musikbildung, die mit viel Energie die Fähigkeiten und Professionalität für die Weltmusikgemeinschaft von morgen bündelt. Aufgrund unserer Geschichte und Identität wollen wir eine neue künstlerische Vision fördern, die zunehmend partizipativ und inklusiv ist. Wir sind in der Tat davon überzeugt, dass eine Institution für höhere musikalische Ausbildung heute nicht nur die Künstler*innen von morgen vorbereiten sollte, sondern auch die Pflicht haben sollte, einen positiven Beitrag zum Aufbau einer besseren Gesellschaft zu leisten.“

Paolo Petrocelli, Generaldirektor des neuen Zentrums und der Stauffer-Akademie

Das Zentrum wird die Accademia Stauffer und die Stauffer Labs (Kreativ- und Innovationsabteilungen) beheimaten, ebenso wie einen exklusiven Recital-Saal, mehrere Übungsräume und Klassenzimmer, ein Aufnahmestudio, eine Multimedia-Bibliothek und ein Café sowie ein Gästehaus-Komplex in einem romantischen, bezaubernden Garten.

Auf der Suche nach einem Gleichgewicht zwischen Tradition und Innovation plant das Zentrum, die folgenden Grundsätze einzuhalten:

  • Respekt und Erhaltung der Stauffer-Akademie, der Stauffer Foundation und des künstlerischen und kulturellen Erbes von Cremona
  • Hoher Stellenwert von ökologischer Nachhaltigkeit
  • Einsatz modernster digitaler Technologien

Das dreistöckige, 2000 m² große Innere des Centers ist ein exklusives Designprojekt von Pininfarina Architecture, einer weltweiten Ikone des italienischen Stils. Durch die Kombination von Schönheit, Technologie und Wirkung respektiert Pininfarina die stilistischen Merkmale des historischen Gebäudes und haucht ihm neues Leben ein, um Tradition und Moderne zu verbinden • Das Design bringt funktionale Anforderungen mit einer Ästhetik in Einklang, die an die Welt der Saiteninstrumente erinnert und gleichzeitig ein hohes Maß an Komfort und Wohlbefinden bietet.

Das Projekt stellt ein einladendes Umfeld für kulturelle und pädagogische Aktivitäten dar und bietet jungen und außerordentlich talentierten Musikern Raum für Interaktion und sozialen Austausch.

Der Palazzo Stauffer bietet die Gelegenheit, das Erbe durch künstlerische und kulturelle Initiativen neu zu denken und zu verstärken, um die Verbreitung von Wissen innerhalb einer Gemeinschaft zu fördern. Auf diese Weise können Architektur und Design einen aktiven Beitrag auf die Gesellschaft und Innovationen leisten.“

Paolo Pininfarina, Präsident der Gruppe

Das Stauffer Center entwickelt eine Reihe strategischer Partnerschaften von großer künstlerischer Bedeutung und mit internationaler Strahlkraft, die dem Exzellenzniveau des Projekts entsprechen. Zu den ersten angekündigten Kooperationen gehören: Steinway & Sons, offizieller Lieferant aller Klaviere im Zentrum; Der Technologieriese Oracle, der die Erstellung der digitalen Webplattform des Centers (ab Juni 2021 zugänglich) in seiner eigenen Cloud-Infrastruktur überwacht hat, um seinen Besucher*innen die bestmögliche Online-Erfahrung zu bieten; und Pentagram, die weltweit größte unabhängige Grafikdesign-Agentur, die eine neue visuelle Identität und ein neues Logo für das Zentrum, die Stauffer Academy und die Stauffer Foundation gestaltet hat.

Mit der Gründung des Stauffer-Zentrums schreiben wir eine neue, wichtige Seite in der Geschichte unserer Institution und der Stadt Cremona. In einer so schwierigen und unsicheren Zeit setzen wir uns mit Mut und Überzeugung dafür ein, Kultur, Kunst und Musik auf ein neues Niveau zu bringen, um junge Menschen und ihre Zukunft zu unterstützen. Mit dem Projekt des Zentrums positioniert sich die Stauffer Foundation als eine der maßgeblichsten privaten Institutionen, die auf internationaler Ebene im Bereich der Musikhochschulbildung tätig sind, und verbindet Cremona damit noch mehr mit der Welt.“

Alessandro Tantardini, Präsident der Stauffer-Stiftung

Das Stauffer-Zentrum ist aus der Stauffer Foundation hervorgegangen, die sich das Ziel gesetzt hat, ihre institutionelle Mission weiter zu stärken, neu zu definieren und weiterzuentwickeln. Ziel ist es, die große Tradition und Exzellenz der italienischen Musikbildunseinrichtungen und das außergewöhnliche kulturelle Erbe der Stadt Cremona, in der der Geigenbau begann, in die Zukunft zu tragen.

Das akademische Jahr 2021/22 beginnt im Oktober mit einem Tag der offenen Tür.• Der Programmplan für das akademische Jahr 2021/22 wird im Juni auf der neuen Website des Stauffer Centers bekannt gegeben.

Website stauffer.org
Twitter @stauffercenter
Facebook @stauffercenter
Instagram @stauffercenter

Stauffer Center for Strings

Tag der offenen Tür & Eröffnung am 1. Oktober 2021
Adresse:
Palazzo Stauffer
Via San Martino, 6
26100 Cremona
Italien

Fondazione Stauffer

Die Fondazione Stauffer ist eine der führenden privaten Institutionen Italiens zur Förderung von Musik und Kultur.

Die Stiftung wurde 1970 vom schweizerisch-italienischen Philanthrop und Unternehmer Walter Stauffer in der italienischen Stadt Cremona gegründet. Ziel der Stiftung ist es, die musikalische Fortbildung für Streichinstrumente, den Unterricht im traditionellen Geigenbau und die Forschung auf dem Gebiet der Musikwissenschaft zu fördern und zu unterstützen.

Accademia Stauffer

Die 1985 gegründete Accademia Stauffer ist ein ambitioniertes Bildungsprojekt, das zukünftige Musiker*innengenerationen unterstützen soll. Einige der maßgeblichsten italienischen Meister ihres Faches haben zum anhaltenden Erfolg der Akademie beigetragen, darunter Salvatore Accardo (Violine), Bruno Giuranna (Bratsche), Rocco Filippini (Cello) und Franco Petracchi (Kontrabass). Die Akademie ist als Bezugspunkt für die Ausbildung von Streichinstrumentalist*innen auf hohem Niveau bekannt. Das Lehrpersonal besteht aus einigen der etabliertesten und angesehensten italienischen und internationalen Künstler, die einen integrierten und abwechslungsreichen Unterricht garantieren, der auf der Exzellenz der großen italienischen Musikschule und in Verbindung mit den besten internationalen Ausbildungserfahrungen basiert. Alle Studierenden werden durch ein Vollstipendienprogramm unterstützt. Zu den Alumni der Akademie gehören international renommierte Solist*innen, etablierte Kammermusikensembles und Konzertmeister einiger der renommiertesten Orchester.

Stauffer Center for Strings

Das Stauffer Center for Strings ist das erste internationale Musikzentrum, das sich ausschließlich der Post-Hochschulbildung von Streicher*innen widmet und die Disziplinen Forschung, Komposition, Produktion, Management und Innovation umfasst. Es wurde 2021 in Cremona im Palazzo Stauffer (ehemals Palazzo Stradiotti) gegründet, einem ikonischen historischen Gebäude, das restauriert und in einen Mehrzweckcampus umgewandelt wurde. Das Stauffer Center ist eine der fortschrittlichsten und innovativsten Orte für künstlerische Zusammenarbeit auf globaler Ebene und ein dynamisches und nachhaltiges Zentrum, das sich der Unterstützung der künstlerischen und beruflichen Entwicklung neuer Musiker*innengenerationen widmet. Es ist auch ein idealer Treffpunkt und gemeinsamer Ort für Künstler*innen, Lehrer*innen und Schüler*innen, an dem sie ihr Talent und ihre Kreativität unter voller Berücksichtigung der kulturellen Vielfalt und Gender Equality zum Ausdruck bringen können.