Staatstheater Darmstadt: »Dies ist kein Liebeslied« statt »Nur das Beste!«

Regisseurin und Ensemble entscheiden gemeinsam mit der Theaterleitung, das Auftragswerk „Nur das Beste!“ nicht aufzuführen

(lifePR) (Darmstadt, 19.02.19) Ein Auftragswerk ist immer eine Reise ins Unbekannte. Das Staatstheater Darmstadt hat bei Dirk Laucke ein Stück zum Thema Wohnungsnot in Auftrag gegeben. Dieses Werk Nur das Beste! sollte in der Regie von Sandra Strunz Ende März 2019 im Kleinen Haus uraufgeführt werden.

Nun ist – im Einvernehmen mit dem Autor – entschieden worden, das Stück nicht zur Aufführung zu bringen. Dazu erklären Intendant Karsten Wiegand und Schauspieldirektor Oliver Brunner: „Eine dringliche Aufführung, die ein Werk ernst nimmt, kann für uns nur entstehen, wenn sich bei der Begegnung von Kunstwerk und Produktionsteam ein Funke entzündet. Das hat hier leider nicht geklappt. Auch wir und die Dramaturgie erachten es daher als besser, Dirk Lauckes Stück Nur das Beste! wieder frei zu geben.

Unser Vorgehen enthält keinen Vorwurf an den Autor Dirk Laucke, den wir schätzen und mit dem wir weiterarbeiten wollen. Die projekterfahrene Regisseurin Sandra Strunz und das Ensemble erarbeiten zum Premierentermin am 29. März 2019 einen Abend zum Thema Sehnsucht nach und Scheitern von Utopien.

Bereits erworbene Karten für das Stück behalten ihre Gültigkeit, können aber auch kostenfrei für eine andere Schauspielaufführung umgetauscht werden. Das Gleiche gilt für Abonnements, in denen das Stück enthalten ist. Für frei erworbene Karten wird das Geld erstattet.

www.staatstheater-darmstadt.de


Dies ist kein Liebeslied
Coming-of-Age-Abend nach dem Roman von Karen Duve

Premiere am Staatstheater Darmstadt: 29. März 19 (Bar der Kammerspiele)

Regie: Roman Schmitz
Musik: Covergirl

Mit: Anabel Möbius