Staatstheater Augsburg bietet ein Angebot von VR-Inszenierungen über die Inflight VRs frontrow-Plattform

VR-Brillen-Versand bundesweit

shifting_perspective ~ Ballett Augsburg ~ © Franco Coculi

Über den Technologie- und Distributionspartner Inflight VR und dessen neues frontrow-Konzept bietet das Staatstheater Augsburg ab sofort einen bundesweiten Verleih-Service seiner Inszenierungen für VR-Brille an. Die Buchung und Abwicklung erfolgt über deren Website.

Am Münchner Standort von Inflight VR lagert bereits ein Kontingent von VR-Brillen des Staatstheater Augsburg, mit gespeicherten Inszenierungen, die auf ihre Versendung an Theaterfans im gesamten Bundesgebiet warten. Auf Bestellung erfolgt von dort aus ein Versand an alle, die eine Aufführung der Künstler*innen des Augsburger Hauses erleben möchten.

Staatsintendant André Bücker freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit einem so Kultur-affinen Partner wie Inflight VR: »Genau das ist ja einer der großen Vorteile der Virtual Reality, dass sie sich vollkommen ortsunabhängig erleben lässt. Das Staatstheater Augsburg hat im Laufe von nicht mal einem Jahr ein umfangreiches und vielfältiges VR-Angebot aufgebaut, das deutschlandweit einmalig ist. Dass wir dies nun bundesweit versenden können, ist ein großer Gewinn für alle Theaterfreunde, vor allem im Moment, wo physische Theaterbesuche nicht möglich sind.«

Tina Lorenz, die Projektleiterin für Digitale Entwicklung am Staatstheater Augsburg, berichtet, dass sich der lokale VR-Brillen-Lieferservice zu einer festen Größe im Augsburger Kulturleben etabliert hat: »Außerdem erreichen uns auch viele Anfragen aus dem gesamten Bundesgebiet. Daher bin ich glücklich, dass wir mit dem frontrow-Konzept eine Vertriebslösung gefunden haben, die auch den Theaterfans, die über keine eigene VR-Brille verfügen, den Zugang zu unseren Inszenierungen ermöglicht.«

Verfügbar sind auf www.thefrontrow.io derzeit die Schauspielstücke »Judas« und »Event« (auch in englischer Fassung) sowie das Ballett »shifting_perspective«, weitere Angebote werden noch ergänzt. Das gesamte VR-Angebot des Staatstheater Augsburg ist unter staatstheater-augsburg.de einsehbar.

Inflight VR ist ein in München ansässiges Team aus Virtual Reality-Experten, das mit Technologie und Fachwissen Firmen maßgeschneiderte Konzepte für VR-Projekte liefert. Über seine Plattform frontrow bietet es Theatererlebnisse in VR für zuhause an. CEO Moritz Engler freut sich sehr, nun als Technologie- und Distributionspartner des Theaters zu fungieren: »Das Staatstheater Augsburg hat uns vom ersten Tag an mit seinem klaren Ziel und seiner durchdachten Strategie beeindruckt, Pionierarbeit mit dem Einsatz von VR-Technologie im Theaterbereich zu leisten. Wir arbeiten gerne mit einer solch talentierten und professionellen Institution zusammen und freuen uns, das VR-Angebot mit unserer ganzheitlichen VR-Lösung zu erweitern.«

Das Staatstheater Augsburg ist dabei das erste Theater, welches seine VR-Inszenierungen über Inflight VRs frontrow-Plattform anbietet und damit einem bundesweiten Publikum zugänglich macht. Auf der Buchungsplattform sind auch Gutscheine erhältlich, die dann bei einem Einkauf eingelöst werden können.

Zusätzlich läuft beim Staatstheater Augsburg auch die Zusammenarbeit mit dem Fahrradlieferservice per Boxbote weiter, um Interessent*innen in Augsburg auf umweltfreundliche Weise mit hauseigenen VR-Inszenierungen in einer Leihbrille zu versorgen.

Eine ganz besondere Chance bieten die VR-Inszenierungen des Staatstheaters den Schulen, denen es so möglich ist, ihre Schüler auch während des Lockdowns mit Theater vertraut zu machen. Sie dürfen gleich ein ganzes VR-Brillen-Kontingent für die gesamte Klasse zum ermäßigten Schülerpreis bestellen. Ab Januar 2021 begleiten die Theaterpädagoginnen des Hauses diese Ausleihe auf Wunsch mit einem Vertiefungs-Angebot, etwa durch online-Workshops. Schulbuchungen sind unter der eMail-Adresse theaterpädagogik@staatstheater-augsburg.de direkt beim Staatstheater bestellbar. Sie werden dann entweder über Boxbote (lokal) oder frontrow versandt.