Spielplan der Komödie Berlin im Dezember

Gayle Tufts (© Robert Recker)

Ab dem 4. Dezember zeigt die Komödie Berlin Alan Ayckbourns „Schöne Bescherungen“ mit u. a. Timothy Peach, Katja Weitzenböck, Marion Kracht und Achim Wolff.

Am 13. und 20. Dezember
präsentieren die Berlin Comedian Harmonists ihr traditionelles Adventskonzert „Dieses Jahr gibt´s nur ein Lied“. Auf dem Programm: bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder im unnachahmlichen Sound des Sextetts. Der 13. Dezember ist bereits ausverkauft. Für den 20. Dezember gibt es noch Karten.

Am 27. Dezember präsentiert Ilja Richter noch einmal sein Konzert „Ilja Richter – Meine Lieblingslieder“. Darin verbindet er Pop mit Klassik und singt bekannte Schlager und Chansons in unerwarteten Interpretationen.

Am 29. und 31. Dezember gastiert Gayle Tufts mit ihrer Jahresend-Show „Auf ein Neues!“ in der Komödie am Kurfürstendamm und präsentiert einen einzigartigen Abend voller Humor, Emotion und Wahrheit. The Glamour never stops!

Ab dem 30. Dezember wird der „Kabarettistischen Jahresrückblick“ gezeigt. In gewohnter Manier nehmen sich Bov Bjerg, Horst Evers, Hannes Heesch, Manfred Maurenbrecher und Christoph („Angela“) Jungmann lokale, bundesdeutsche und internationale Geschehnisse zur Brust.

Am 31. Dezember laden Klaus Hoffmann und sein langjähriger Pianist Hawo Bleich zum bereits fest etablierten Silvesterkonzert ein. Diesmal präsentiert er zum Jahresausklang sein legendäres „Klaus Hoffmann singt Jacques Brel“-Programm.

Schöne Bescherungen

Von: Alan Ayckbourn, Deutsch von: Max Faber
Regie: Folke Braband, Bühne: Tom Presting; Kostüm: Nicole von Graevenitz
Mit: Timothy Peach, Katja Weitzenböck, Marion Kracht, Achim Wolff, Oliver Dupont, Sabine Fürst, Alexis Kara, Julia Kathinka Philippi und Tommaso Cacciapuoti
Ab: 6. Dezember 2020

Weihnachten! Das schönste Fest des Jahres! Perfekt muss es werden!
Der Komödienklassiker „Schöne Bescherungen“ nimmt in unnachahmlicher Weise das Spannungspotential der Weihnacht unter die Lupe und feiert im schicken Haus von Neville und seiner Frau Belinda ein Familienfest, bei dem die gutbürgerliche Fassade ordentlich ins Wanken gerät. Die Erwartungen liegen hoch, die Nerven blank. Als zu den innerfamiliären Streitigkeiten Schwägerin Rachel auch noch ihren Schwarm, den attraktiven Schriftsteller Chris, zur Bescherung präsentiert, geraten sämtliche Frauenherzen in Wallung und der hochnot-komische Weihnachts-Wahnsinn nimmt seinen Lauf.
Alan Ayckbourn hat eine Ensemblekomödie mit ebenso hinreißenden wie berührenden Figuren geschrieben, eine „fröhliche“ Weihnacht, die an Slapstick, Witz und Wiedererkennungsmomenten nicht zu überbieten ist.

Berlin Comedian Harmonists
© Michael Bellmann

Dieses Jahr gibt‘s nur ein Lied“ – Das traditionelle Adventssingen der Berlin Comedian Harmonists

Mit: Holger Off, Olaf Drauschke, Norbert Kohler, Ulrich Bildstein, Wolfgang Höltzel und Nikolai Orloff
Am: 13. Dezember 2020 um 15 Uhr, am 20. Dezember um 14 Uhr

Das schon traditionelle Adventssingen der Berlin Comedian Harmonists lässt diese Konzerte zum unvergessenen Erlebnis für die ganze Familie werden. Es erklingen bekannte wie auch weniger bekannte Weihnachtslieder im Stil der Comedian Harmonists sowie einige ihrer unvergänglichen Hits: „Veronika, der Lenz ist da“ und „Mein kleiner grüner Kaktus“.
Es wäre aber nicht ein Konzert der Berlin Comedian Harmonists, wenn nicht auch eine Besonderheit dieses Ensembles zum Tragen käme: Zwischen den einzelnen Liedern überraschen die Sänger mit bezaubernden persönlichen Weihnachtsgeschichten und runden damit diese Stunden auf unvergleichliche Weise ab.
Dieses Konzert ist gleichzeitig das offizielle Erscheinungsdatum der neuen Weihnachts-CD der Berlin Comedian Harmonists. Den titelgebenden Song komponierte Carsten Gerlitz für das Sextett.

Ilja Richter – Meine Lieblingslieder

Von Disco bis Kabarett
Am Klavier: Harry Ermer

Am 27. Dezember präsentiert Ilja Richter noch einmal sein Konzert „Ilja Richter – Meine Lieblingslieder“. Darin verbindet er Pop mit Klassik und singt bekannte Schlager und Chansons in unerwarteten Interpretationen.

Ilja Richter präsentierte in der ZDF-„disco“ viele tolle Songs. Aber was hörte und hört er privat? Das, was er an diesem Abend erstmals für Sie singen wird! Wer dem Sänger und Chansonnier Richter lauscht, kommt damit auch dem Privatmann auf die Spur. Anhand seiner „Lieblingslieder“ erzählt er ganz persönliche Geschichten über Begegnungen mit Menschen und untermalt markante Eckpunkte seines Lebens musikalisch. Ein ironisch-melancholischer Blick zurück, aber immer ganz im Hier und Jetzt – typisch Ilja und diesmal doch anders.
Die Lieblingsmelodien auf der Richterskala gehen dabei von den zwei großen K‘s – Georg Kreisler und Manfred Krug – nahtlos über zu Udo Jürgens, Franz Lehar, Slade, Michel Legrand, Albert Hammond, Friedrich Hollaender und vielen anderen. Darunter auch unbekannte Perlen und bekannte Musical- und Disney-Melodien. Er verbindet Pop mit Klassik und singt Schlager und Chansons in unerwarteten Interpretationen.
Harry Ermer am Klavier ist bei allem der (kon)geniale Partner an Iljas Seite, der die musikalische Tonspur legt.

Gayle Tufts – Auf ein Neues!

Die Jahresend-Show mit: Gayle Tufts
Am Flügel: Marian Lux
Am: 29. Dezember 2020 um 20 Uhr und am 31. Dezember 2020 um 23 Uhr

Selten zuvor haben wir uns hoffnungsvoller auf ein neues Jahr gefreut. Selten zuvor war gute Unterhaltung nötiger als jetzt. Hurra!!! 2020 ist vorbei – und wir leben noch. Gayle Tufts singt darüber, wie man trotz allem weitermachen kann. Sie lacht an den richtigen Stellen, tanzt die Unsicherheit einfach weg und singt dazu herzzerreißend. Ein Abend voller Humor, Emotion und Wahrheit. The Glamour never stops!

Kabarettistischer Jahresrückblick 2020

Geschichten, Songs und Parodien von und mit: Bov Bjerg, Horst Evers, Angela Merkel, Manfred Maurenbrecher, Christoph Jungmann, Hannes Heesch, Donald Trump, Kim Jong-un und vielen mehr

Vom: 30.12.2020 bis 10.01.2021 in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater

Das Silvesterkonzert – Ein Nachmittag mit Klaus Hoffmann

Mit: Klaus Hoffmann, am Flügel: Hawo Bleich
Am: 31. Dezember 2020 um 15 Uhr in der Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater

Zum Jahresausklang laden Klaus Hoffmann und sein langjähriger Pianist Hawo Bleich zum bereits fest etablierten Silvesterkonzert ein. In diesem Jahr präsentiert der Künstler, der als der legitime Brel-Interpret Deutschlands gilt (FAZ), sein legendäres „Klaus Hoffmann singt Jacques Brel“-Programm.
Abgerundet wird dieses einmalige Konzertereignis durch Hoffmanns unnachahmliche Conference.

KARTENTELEFON 030/88 59 11 88 und komoedie-berlin.de

(Stand vom 11. November 2020)