Spielbetrieb an den Sächsischen Staatstheatern bleibt weiterhin ausgesetzt

Semperoper und Staatsschauspiel Dresden bleiben bis einschließlich 9. Januar 2022 geschlossen

Die Dresdner Semperoper (© Matthias Creutziger)

In Abstimmung mit den Sächsischen Staatstheatern hat das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus beschlossen, die Einstellung des Spielbetriebs bis einschließlich Sonntag, 9. Januar 2022, zu verlängern. Diese Maßnahme betrifft alle Spielstätten von Semperoper und Staatsschauspiel Dresden.

Mit ihrer Entscheidung reagieren die Verantwortlichen der beiden Häuser und deren Träger auf die weiterhin alarmierende pandemische Lage in Sachsen und im Hinblick auf die umfangreichen Planungsprozesse der Bühnenbetriebe.

Bereits gekaufte Karten für die entfallenden Veranstaltungen werden durch den jeweiligen Besucherservice erstattet. Dafür kann für die Karten der Semperoper vorzugsweise das Ticketrückgabeformular genutzt werden. Weitere Informationen zur Ticketrückgabe unter semperoper.de beziehungsweise staatsschauspiel-dresden.de.