Sony Classical nimmt den Geiger LUKA FAULISI unter Vertrag

Luka Faulisi (© Patrick Fouque)

Debütalbum „Aria“ im Frühjahr 2023

Sony Classical freut sich, den jungen, italienisch-serbisch-französischen Geiger Luka Faulisi unter Vertrag zu nehmen. Faulisis Debütalbum „Aria“ wird im Frühjahr 2023 bei Sony Classical erscheinen, darauf sind Arien und Szenen zu hören, die von einigen der größten Geigenvirtuosen der Vergangenheit für Violine und Klavier arrangiert wurden. Außerdem hat Faulisi selbst ein Arrangement geschrieben. Bei der Aufnahme wird der begabte junge Musiker vom litauisch-israelischen Pianisten Itamar Golan begleitet.

Faulisis Debütalbum zeigt seine erstaunliche Musikalität, wenn er Ausschnitte aus Opern von Komponisten wie Bizet, Gounod, Rimski-Korsakow, Szymanowski, Tschaikowsky und Verdi in funkelnden Arrangements für Violine und Klavier interpretiert. Neben Arrangements von Leopold Auer, Paul Kochanski, Franz Waxman, Henryk Wieniawski und Efrem Zimbalist hat Falisi auch selbst ein Stück arrangiert, Violettas berühmte Arie „Sempre Libera“ aus Verdis „La Traviata“.

Luka Faulisi ist einer der vielversprechendsten Geiger der jungen Generation. Aufgewachsen in einer musikalischen Familie – sein Vater war Flötist und renommierter Flötenbauer – begann er im Alter von drei Jahren mit dem Geigenspiel und war Schüler von Boris Belkin am Konservatorium Maastricht, Niederlande. Derzeit studiert er an der Akademie Lorenzo Perosi in Biella, Italien, bei Professor Pavel Berman, der Faulisi als „einen unglaublich begabten Geigenvirtuosen“ beschreibt. Der bekannte Flötist Emmanuel Pahud sprach von Faulisis „großen instrumentalen Fähigkeiten und starkem musikalischen Ausdruck“.

Faulisi hat eine sehr persönliche Geschichte über die erste Zusammenarbeit mit Itamar Golan für diese Aufnahme erzählt, die in Paris aufgenommen wurde, wo Golan als Professor für Kammermusik am Pariser Konservatorium tätig ist: „Meine Mutter hörte sich Konzerte von Maxim Vengerov und Itamar Golan an, als sie mit mir schwanger war. Achtzehn Jahre später und ausgerechnet für meine erste Aufnahme darf ich mit Itamar zusammenarbeiten, der ein bemerkenswerter und einzigartiger Künstler ist. Ich habe so viel von ihm gelernt und hoffe, dass ich die Gelegenheit haben werde, diese wunderbare musikalische Partnerschaft fortzusetzen“.

Per Hauber, Präsident von Sony Classical, sagte: „Luka Faulisi hat eine außergewöhnliche musikalische Begabung und wir sind begeistert, dass er sein Debütalbum für Sony Classical aufgenommen hat. Es ist ein Privileg, mit einem so talentierten jungen Künstler wie Luka zu arbeiten und mit jemandem, der eine so klare Vision für seine Zukunft hat.“

Alexander Buhr, SVP International A&R von Sony Classical: „Schon als ich Lukas bemerkenswertes Geigenspiel zum ersten Mal hörte, war ich von seinem ausdrucksstarken Ton und dem Reichtum seiner musikalischen Fantasie beeindruckt. Er hat einen hellen, vorausschauenden Geist und ist gleichzeitig fest in der großen Geigentradition verwurzelt. Wir freuen uns sehr, Luka in der Künstlerfamilie von Sony Classical begrüßen zu dürfen.“

Luka Faulisi fügte hinzu: „Ich fühle mich sehr geehrt, mit Sony Classical und seinem kreativen Team zusammenarbeiten zu können. Da ich mit den berühmten Aufnahmen von Jascha Heifetz und David Oistrach aufgewachsen bin, hat Sony seit meiner frühen Kindheit immer einen bedeutenden Einfluss auf meine künstlerische Entwicklung gehabt. Nach meiner ersten Begegnung mit dem Team von Sony Classical war ich von ihrem frischen und dynamischen Ansatz sehr inspiriert. Sie verfügen über eine beeindruckende Fähigkeit zur Innovation und zur Initiierung erfolgreicher Projekte, wobei sie das immense Erbe des Unternehmens respektieren. Ich freue mich sehr darauf, nächstes Jahr mein erstes Album ‚Aria‘ mit ihnen zu präsentieren.“

„… ein Millionen-Dollar-Klang“ Pinchas Zukerman

Luka Faulisi wird von Elena Kostova und Juliette Vix bei IMG Artists vertreten.

sonyclassical.de