Sonja Yoncheva und Christian Gerhaher bieten dem Festspielhaus Baden-Baden spontan Hilfe an

Das Mariinsky Theater kann in diesem Sommer nicht nach Baden-Baden reisen – Neues Programm am 24. und 25. Juli

Sonja Yoncheva (Copyright: Javier del Real)

Die Sopranistin Sonya Yoncheva und Bariton Christian Gerhaher haben dem Festspielhaus Baden-Baden spontan bei einer kurzfristigen Programmänderung geholfen. Da die aktuellen Reise-Regelungen in der Corona-Pandemie die Residenz des St. Petersburger Mariinsky Theaters Mitte verhindern, konnte Intendant Benedikt Stampa mit den bedeutenden Sänger-Persönlichkeiten ein Alternativ-Programm entwickeln. „Ich bin Sonya Yoncheva und Christian Gerhaher sehr dankbar, dass Sie sich als helfende Freunde des Hauses bewiesen haben.“

Die international gefeierte Opernsängerin wird am Samstag, 24. Juli 2021 um 20 Uhr im Rahmen eines Opern-Gala-Konzertes im Festspielhaus singen. Begleitet wird sie dabei von den Würth Philharmonikern unter der Leitung von Domingo Hindoyan.

Christian Gerhaher singt am Sonntag, 25. Juli 2021 um 17 Uhr sein Schubert-Lieder-Programm „Abendröthe“. Gerold Huber begleitet ihn am Klavier.

Die am 22. und 23. Juli geplanten Veranstaltungen müssen – Stand heute – entfallen. Dazu werden alle Besucherinnen und Besucher, die bereits Eintrittskarten reserviert oder gekauft hatten rechtzeitig informiert. Die Besucher der vormals geplanten Veranstaltungen am 24. und 25. Juli erhalten Tauschangebote oder können für die neuen Programme buchen.

Virusvariante verhindert Ausreise aus Russland

Das traditionsreiche Gastspiel des Mariinsky Theaters muss in diesem Sommer ausfallen, da Russland aktuell als Virusvariantengebiet eingestuft ist. Die Ausreise der Künstlerinnen und Künstler des Mariinsky Theaters ist daher unmöglich. „Es ist extrem traurig“, sagt Intendant Benedikt Stampa. „Unsere Gedanken sind derzeit bei den Kolleginnen und Kollegen in St. Petersburg, die sich so sehr auf ihre Baden-Badener Aufführungen gefreut haben. Ich hoffe, dass wir uns alle bald wiedersehen – spätestens zur nicht minder traditionellen Weihnachts-Residenz des Mariinsky Balletts. Sie ist fest verabredet.“

Eine Freundin des Hauses

Sonya Yoncheva verbindet eine lange Freundschaft mit dem Festspielhaus Baden-Baden. Hier sang sie 2018 bei den Osterfestspielen mit den Berliner Philharmonikern die Desdemona in Verdis „Otello“ und interpretierte 2014 in der Oper „Faust“ von Charles Gounod das Gretchen (Marguerite). In Silvesterkonzerten, in Galaprogrammen und anderen Konzert-Formaten stand sie regelmäßig mit großem Erfolg auf der Baden-Badener Bühne. Ihre Opernauftritte zählen weltweit von Mailand bis New York zu den Höhepunkten des Musikjahres. Im ZDF war Sonya Yoncheva im Weihnachtskonzert aus der Dresdner Frauenkirche und als Violetta Valéry „La traviata“ zu bewundern.

Bariton Christian Gerhaher sang ebenfalls schon mehrmals im Festspielhaus Baden-Baden. Nicht nur im Lied- und Konzertbereich, sondern genauso auf der Opernbühne ist Christian Gerhaher ein gesuchter Darsteller, ausgezeichnet mit dem „Laurence Olivier Award“ oder dem Theaterpreis „Der Faust“, mit dem Gramophine Award und dem Opus Klassik.

Aktuelle Informationen auch auf festspielhaus.de