Silvester-Spezial-Premiere »Rising« am Freitag, den 31. Dezember am Nationaltheater Mannheim

Mit einem tänzerischen Feuerwerk ins neue Jahr

Nationaltheater Mannheim (Foto: Christian Kleiner)

In diesem Jahr gestalten erstmalig auch Stephan Thoss und das Ensemble des NTM Tanz den Jahreswechsel mit einer festlichen Vorstellung im Schauspielhaus des Nationaltheaters.

Sechs aufstrebende Nachwuchschoreograf*innen präsentieren sich als Rising Stars der Tanzszene und reihen ihre Kreationen vom Solo über Duo, Trio, Quattro und Quintett bis zum energiegeladenen Gruppenstück aneinander – keine Handlung, dafür treibende Musik und Tanz pur!

En detail darf man darauf gespannt sein, wie Emma Kate Tilson (Solistin des NTM Tanz), die bereits mehrfach mit raffinierten Tanz-Kurzfilmen im Rahmen der »Choreografischen Werkstatt« begeisterte, den Abend mit einem Solo eröffnet und damit ihr Debut einer live getanzten Choreografie geben wird, gefolgt von dem Duo »Line-up« des italienischen Choreografen Roberto Tedesco. Wie Tedesco sind auch seine Landsmännin Sofia Nappi und die Israelin Anat Oz Preisträger*innen des renommierten Choreografen Wettbewerbs Hannover. Während Anat Oz‘ Quattro zur Musik des Grand Pas de Deux aus dem Ballett »Don Quixote« (Musik: Léon Minkus) den Drill und die Härte der tänzerischen Ausbildung aufs Korn nimmt, taucht Sofia Nappi tief ein ins Reich der Psyche. In übermütiger Ausgelassenheit kreist ihr Ensemblestück »Holelah« um die Narrheit, Verrücktheit, den Wahnsinn, wie er in jedem von uns lauert.

Dazu gesellen sich das vom Choreografen selbst als postapokalyptischer Cyberpunk eingeschätzte Quintett aus der Feder Michael Ostenraths, vormals Tänzer der Dresden-Frankfurt-Dance-Company, sowie – ähnlich unkonventionell – Luis Tena Torres‘ »Demons«, das bereits zur »Choreografischen Werkstatt« 2021 als Duo Aufsehen erregte und nun zu einem Trio erweitert wurde.


Silvester-Spezial-Premiere »Rising«

Choreografien von Emma Kate Tilson, Roberto Tedesco, Luis Tena Torres, Anat Oz, Michael Ostenrath und Sofia Nappi

Premiere: Freitag, 31. Dezember 2021 (20 Uhr; Schauspielhaus)

Mit dem Ensemble des NTM Tanz

Weitere Vorstellungen:
So, 02.01.2022, 17.00 Uhr
Sa, 15.01.2022, 19.00 Uhr
So, 30.01.2022, 19.00 Uhr
Weitere Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben

Gefördert von der Stiftung Nationaltheater Mannheim

nationaltheater.de