Semperoper Dresden: »Capriccio« auch im Stream auf ARTE Concert

Capriccio ~ Semperoper Dresden ~ Gräfin (Camilla Nylund) ~ © Semperoper Dresden/Ludwig Olah

Dresden, 17. Mai 2021. Die Dresdner Opernneuproduktion von Richard Strauss’ »Capriccio« in der Inszenierung von Jens-Daniel Herzog und unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann wird auch im Rahmen der »Saison ARTE Opera« zu erleben sein. Der Stream der Aufzeichnung als gemeinsame Produktion der Sächsischen Staatsoper und UNITEL in Zusammenarbeit mit ARTE und MDR steht ab dem 22. Mai 2021, 15 Uhr, europaweit auf ARTE Concert zur Verfügung.

Im Herbst 2021 wird das japanische Fernsehen NHK die Produktion ausstrahlen. Eine DVD-Veröffentlichung ist ebenfalls geplant.

Capriccio
Semperoper Dresden
Flamand (Daniel Behle), Oliver (Nikolay Borchev), Gräfin (Camilla Nylund)
© Semperoper Dresden/Ludwig Olah

Richard Strauss »Capriccio«

Ein Konversationsstück für Musik in einem Aufzug in der Inszenierung von Jens-Daniel Herzog

Vom 22. Mai 2021, 15 Uhr, bis 14. Juli 2021, 23.59 Uhr im kostenfreien Stream auf semperoper.de und arteconcert.com.

Mit: Camilla Nylund, Christa Mayer, Tuuli Takala, Wolfgang Ablinger-Sperrhacke, Daniel Behle, Nikolay Borchev, Beomjin Kim, Christoph Pohl, Georg Zeppenfeld u.a. sowie Herren des Sächsischen Staatsopernchors Dresden

Es spielt die Sächsische Staatskapelle Dresden unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann.

semperoper.de