Semperoper Dresden: »A Collection of Short Stories« vor Publikum und im Stream

Schwanensee ~ Ballett Dresden ~ Sangeun Lee (Odette), Dmitry Semionov (Prinz Siegfried); Chreografie: Aaron S. Watkin ~ © Semperoper Dresden/Ian Whalen

Mit einem mehrteiligen Ballettabend begrüßt die Sächsische Staatsoper Mitte Juni ihr Publikum zurück im weltberühmten Semperbau. Die Voraufführungen von »A Collection of Short Stories« am 12. und 13. Juni 2021 versprechen einen Ausblick auf die Premieren der kommenden Spielzeit. Ab Ende Juni ergänzt die Aufzeichnung des Ballettabends das Streaming-Angebot der Semperoper Dresden.

Dresden, 26. Mai 2021. Erstmals wieder nach der jüngsten Lockdown-bedingten Schließung hebt sich in der Semperoper Dresden am Samstag, dem 12. Juni 2021, der Vorhang vor Zuschauerinnen und Zuschauern im Saal. Unter dem Titel »A Collection of Short Stories« heißt die Company des Semperoper Ballett am zweiten Juni-Wochenende das Publikum mit einer Auswahl von Ausschnitten aus bekannten und neuen Choreografien willkommen.

Mit der Voraufführung des Ballettabends »A Collection of Short Stories« wirft die Semperoper nicht nur einen Blick auf das Ballettpremieren-Ereignis der kommenden Spielzeit 2021/22: Mit der Zusammenstellung des mehrteiligen Ballettabends bietet Aaron S. Watkin zugleich eine Rück- und Vorschau auf die choreografischen Vielfalt, die seine 15-jährige Schaffenszeit als Ballettdirektor in Dresden auszeichnet – und der das Semperoper Ballett neben der exzellenten Leistungen seiner Company im klassischen wie modernen Fach seine exponierte Stellung in der Tanzwelt verdankt. Die Auswahl der Stücke in »A Collection of Short Stories« spiegelt zum einen diese choreografische Bandbreite wieder und gibt zum anderen möglichst vielen Tänzerinnen und Tänzern der Company Gelegenheit, sich nach der langen Publikumsabstinenz wieder live auf der Bühne zu präsentieren.

Zur Vorführung kommen neben Ausschnitten aus Watkins eigenen Ballettkreationen wie »Schwanensee« oder »Le Corsaire« auch Stückszenen von mit der Semperoper eng verbundener Choreografen, wie William Forsythes »The Vertiginous Thrill of Exactitude« und »Faun(e)« des Semperoper Ballett Associate Choreographer, David Dawson. Aber auch Dresdner Neuentdeckungen, wie Jorma Elos »Still of a King« oder die dem Ballettabend namensgebende Uraufführung von Nicholas Palmquists »A Collection of Short Stories«, erwartet das Publikum der Semperoper zur aufregenden Wiederöffnung im Juni.

Die Aufzeichnung von »A Collection of Short Stories« durch die Leipziger Armida Film GmbH steht voraussichtlich ab Ende Juni 2021 im Streaming-Bereich SEMPER DIGITAL auf semperoper.de zur Verfügung. Alle Ballettfreunde dürfen sich in der gestreamten Fassung auf das Divertissement »Schwarzer Schwan« aus Watkins »Schwanensee«-Choreografie als Zugabe freuen.

Die Voraufführungen des mehrteiligen Ballettabends markieren die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in der Semperoper vor Publikum. Der Ersatzspielplan für die verbleibende Spielzeit 2020/21 wird ergänzt durch Vorstellungen der aktuellen Produktion »Die Zauberflöte«, einer Semper Soiree des Jungen Ensemble sowie Konzerte der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Für Juli ist außerdem die Premiere von Mischa Spolianskys Kabarett-Revue »Wie werde ich reich und glücklich« in der Inszenierung vom Manfred Weiß als Open-Air-Veranstaltung auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch geplant.

Alle Informationen werden sukzessive aktualisiert und sind auf der Website der Semperoper Dresden unter semperoper.de zu finden. Die Monatsspielpläne für Juni/Juli werden in Kürze bekanntgegeben.


»A Collection of Short Stories«

Mehrteiliger Ballettabend mit Choreografien von David Dawson, Jorma Elo, William Forsythe, Nicholas Palmquist und Aaron S. Watkin.
Mit der Company des Semperoper Ballett. Musik vom Tonträger

Am 12. Juni 2021 um 19 Uhr und am 13. Juni 2021 um 16 Uhr in der Semperoper Dresden.
Ab voraussichtlich Ende Juni 2021 im kostenfreien Stream auf semperoper.de.


Der Kartenvorverkauf findet ausschließlich online statt und wird rechtzeitig bekanntgegeben. Für den Besuch der Veranstaltungen gilt die aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung.

Die Semperoper bittet darum, die aktuellen Informationen zum Vorverkauf und zu den Hygienebestimmungen auf semperoper.de zu beachten.