Semperoper Ballett feiert die Live-Premiere von »A Collection of Short Stories« mit einer Uraufführung

Szene aus »The Vertiginous Thrill of Exactitude« im Rahmen des Semperoper Ballett Open Air auf der Palucca Sommerbühne (© Semperoper Dresden/Ian Whalen)

Nachdem die bereits für Juni angesetzte Premiere von »A Collection of Short Stories« coronabedingt verschoben werden musste, feiert das Semperoper Ballett nun am Freitag, den 15. Oktober 2021, mit dem neuen mehrteiligen Ballettabend seine erste Premiere der Spielzeit 2021/22. Im Rahmen des Premierenabends mit Auszügen aus dem klassischen Repertoire der Company sowie zeitgenössischen Choreografien von David Dawson, William Forsythe und Jorma Elo, kommt ebenfalls Nicholas Palmquists titelgebendes Tanzstück erstmalig in der Semperoper vor Publikum zur Aufführung.

»A Collection of Short Stories« spiegelt in seinem vielseitigen Programm zwischen klassischer Tradition, neo-klassischem und zeitgenössischem Tanz das umfangreiche künstlerische Spektrum der Dresdner Company wider, die Aaron S. Watkin seit 2006 formt und leitet.

Mit William Forsythes »The Vertiginous Thrill of Exactitude« erwartet das Publikum ein choreografisches Best-of des neo-klassischen Tanzes; Associate Choreographer des Semperoper Ballett David Dawson, dessen neueste Produktion »Voices« gerade in Berlin Premiere feierte, zeigt in Dresden sein auf der berühmten Komposition Claude Debussys basierenden Pas de deux »FAUN(E)«.

Als besonderer Höhepunkt darf das für den Ersten Solisten der Company, Marcelo Gomes, 2011 vom finnischen Choreografen Jorma Elo kreierte Solo »Still of King« gelten.

Ausschnitte aus »Schwanensee« und »Le Corsaire« nach Marius Petipa, beziehungsweise Lew Iwanow in den Fassungen von Aaron S. Watkin repräsentieren das klassische Ballett. Zum Abschluss zeigt der junge amerikanische Choreograf Nicholas Palmquist seine Neukreation »A Collection of Short Stories« nach einer Klavierkomposition von Alexandra Stréliski.

Werkeinführungen jeweils 45 Minuten vor den Vorstellungen im Opernkeller sowie eine gesonderte Einführung auf semperoper.de erklären die Besonderheit dieser außergewöhnlichen Produktion, die ab dieser Spielzeit das Repertoire des Semperoper Ballett bereichert.

»A Collection of Short Stories«

Premiere am Freitag, dem 15. Oktober 2021 um 19 Uhr
Weitere Aufführungen am 21., 25., 30. Oktober und 4. November 2021.

Mehrteiliges Ballett-Programm mit »The Vertiginous Thrill of Exactitude« von William Forsythe, »FAUN(E)« von David Dawson, »Still of King« von Jorma Elo, »A Collection of Short Stories« von Nicholas Palmquist (Uraufführung) sowie dem »Weißer Schwan«-Pas de deux aus »Schwanensee« nach Lew Iwanow sowie dem »Odalisques«-Pas de trois aus »Le Corsaire« nach Marius Petipa von Aaron S. Watkin.
Musik vom Tonträger

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung und dem Gesundheitspartner der Sächsischen Staatstheater, dem Medizinischen Labor Ostsachsen MVZ GbR

Karten für die Vorstellungen sind in der Schinkelwache am Theaterplatz telefonisch unter +49 (0)351 4911 705 und online erhältlich. Weitere Informationen unter semperoper.de