Schlossfestspiele Zwingenberg begeistern zum Jubiläum in 2023 mit »Freischütz« und »Sister Act«

Schloss Zwingenberg (Quelle: Gemeinde Zwingenberg)

Vorverkauf-Start am 5. Dezember

Die Schlossfestspiele Zwingenberg starten am kommenden Montag, 5. Dezember den Vorverkauf für ihre 40. Spielzeit. Begeistern wollen die Festspiele die Zuschauerinnen und Zuschauer vom 14. Juli bis 6. August 2023 mit der Hausoper „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber, aber auch mit dem temporeich-fröhlichen Musical „Sister Act“. Abgerundet wird das Jubiläumsprogramm wieder durch zwei Abende mit „Musik aus aller Welt“ im kleinen Schlosshof, einem Familienfest und natürlich einer großen Jubiläumsgala.

Nach der herausfordernden, aber dennoch sehr erfolgreichen Spielzeit in diesem Jahr freut sich Intendant Rainer Roos auf die kommende Spielzeit: „Ich bin sehr stolz, das Jubiläum gestalten zu dürfen. Um den Freischütz bestens in Szene zu setzen, legen wir die Volksoper eigens in die Hände einer Regisseurin der Dresdner Semperoper. Und mit dem Musical „Sister Act“ bringen wir die Schlossmauern dann mit geradezu himmlischem Entertainment zum Wackeln. Ich kann nur alle einladen, sich jetzt schon Karten für diese Events zu sichern.“ Auch der Vorsitzende des Trägervereins Landrat Dr. Achim Brötel und sein Stellvertreter Bürgermeister Norman Link blicken voller Vorfreude voraus: „Zwingenberg ist jedes Jahr besonders. Doch zum Jubiläum will das ganze Team erneut zeigen, warum die Festspiele inzwischen bis weit über die Region hinaus einen exzellenten Ruf haben. Dafür wünschen wir uns als Rückendeckung einen starken Kartenvorverkauf, der den Künstlerinnen und Künstlern und allen hinter der Bühne schon jetzt die notwendige Sicherheit gibt, um exzellente Unterhaltung über viele Monate hinweg vorzubereiten“, empfehlen Brötel und Link die Karten als Weihnachtsgeschenk.

Gestartet wird in die Spielzeit am 14. und 15. Juli mit der Reihe „Musik aus aller Welt“. Die aus Ungarn gebürtigen Musiker der Gruppe „Budapest-Night“ werden mit Violine, Klarinette, Gitarre, Cimbalom und Kontrabass im kleinen Schlosshof auftreten. Am 16. Juli folgt dann, ebenfalls im kleinen Schlosshof, das Familienfest mit einer „Konferenz der Zwingenberger Opern“, die allen Altersgruppen Freude bereiten wird. Am Freitag, 21. Juli wiederum wird dann bei der großen Jubiläumsgala der historische Schlosshof bespielt. Internationale Star-Solisten, Festspielorchester, Rockband, Festspiel- und Kinderchor präsentieren dabei eine große Bandbreite von der klassischen Oper über die leichtfüßige Operette hin zu Weltmusik und Musical.

Vom Mittwoch, 26. Juli bis Sonntag, 30. Juli wird das Zwingenberger Ensemble dann wieder zeigen, warum sich die Festspiele im Bereich Musical vor anderen Spielstätten schon lange nicht mehr verstecken müssen. Gespielt wird „Sister Act“ von Alan Menken. Der Disney-Hauskomponist hat den Film-Welterfolg in einen rasanten Musical-Hit mit Songs im Stil von Disco, Gospel und »Phillysound« verwandelt.

Von Freitag, 4. bis Sonntag, 6. August werden, von vielen Fans sehnlich erwartet, wieder Jäger- und Geisterchor hoch über dem Neckar erklingen. Denn dann kommt der Jubiläums-Freischütz zur Aufführung, den, ganz im Sinne des Zwingenberger Geistes, der aus der Region besetzte Festspielchor zusammen mit hochkarätigen Solisten gestalten wird. Die Regie liegt in den Händen von Regisseurin Angela Brandt (Semperoper Dresden), die die Hausoper der Festspiele neu interpretieren wird.

Der Vorverkauf startet am Montag, 5. Dezember auf schlossfestspiele-zwingenberg.de. Die Karten werden nach der Bestellung wie gewohnt per Post zugeschickt. Erstmals wird es zudem die Möglichkeit geben, online den gewünschten Platz zu wählen und das Ticket unmittelbar nach dem Kauf selbst auszudrucken. Ebenso wird es ab Montag Karten in den bekannten Vorverkaufsstellen in Mosbach (Tourist-Information, tourist.info@mosbach.de), Buchen (Tourist-Information, verkehrsamt@buchen.de), Walldürn (Tourist-Information, tourismus@wallduern.de), Eberbach (Rathaus, tourismus@eberbach.de), Bad Rappenau (RappSoDie, gaesteinformation@bad-rappenau.de) und Weinheim (DiesbachMedien, kartenshop@diesbachmedien.de) geben.

Nähere Informationen zu den Schlossfestspielen und den Produktionen gibt es ebenso unter schlossfestspiele-zwingenberg.de.