Schauspiel Stuttgart: Jetzt bewerben für den digitalen Vintage-Salon am 12. Juni

Vintage-Salon ~ Schauspiel Stuttgart ~ Sofie Anton im Kostümfundus ~ © Björn Klein

Am 12. Juni 2021 veranstaltet das Schauspiel Stuttgart von 13 bis 18 Uhr seinen beliebten Vintage-Salon. Die nunmehr dritten Ausgabe steht unter dem Motto „Slow Fashion und Nachhaltigkeit“ und wird online auf den bekannten Plattformen wonder.me und TaskCards stattfinden. (Über wonder.me streamte auch schon die Staatsoper ihren digitalen Opernball.) Bis zum 21. Mai können sich interessierte Anbieter*innen mit Beispielfotos ihres Angebots bei der Initiatorin und Organisatorin Sofie Anton unter Vintage-Salon@staatstheater-stuttgart.de bewerben.

Beim Vintage-Salon werden sowohl Kostüme aus dem Fundus der Staatstheater angeboten, als auch Waren von Privatpersonen, hauptsächlich Kleidung. Dabei dient der Vintage-Salon aber nicht nur als Verkaufsplattform, sondern soll auch einen Anreiz zur Slow Fashion sein. Seit der Corona-Pandemie ist es nur noch schwer möglich, gebrauchte Dinge zu kaufen, da keine Flohmärkte mehr stattfinden und die kleinen Secondhand-Läden meist keinen Onlinehandel anbieten.

Der Vintage-Salon des Schauspiels Stuttgart bietet eine Plattform für langsamen Konsum und Austausch zum Thema Nachhaltigkeit in der Mode. Zusammen mit „Future Fashion“ und der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg werden am 12. Juni auch verschiedene Vorträge und Talks zu nachhaltiger Mode und Konsum angeboten. Zudem stellen sich einige Slow-Fashion Labels und Designer*innen aus Stuttgart vor.

Natürlich kommt auch das Theater ins Spiel: Geplant sind virtuelle Theaterführungen und Einblicke in die Berufe verschiedener Theatermitarbeiter*innen aus der Kostümabteilung.