Schauspiel Frankfurt mit SHARE! Das Stadtteilprojekt im Bockenheimer Depot

Bockenheimer Depot Frankfurt/M (Foto: Schauspiel Frankfurt)

1. Juni – 9. Juli 2022

Was können, was wollen, was müssen wir teilen – und wie?

Diesen Fragen stellt sich »SHARE!«. Das Projekt ist Arbeitsprinzip und Ort zugleich, ein Ort, der Begegnungen ermöglicht, an dem mit Hilfe von Kunst neue Gedanken- und Gestaltungsräume geschaffen werden, als Gegenentwurf zu Ausgrenzung und Hass.

Unter dem Titel »SHARE!« begegnen sich Bewohner:innen des Stadtteils Bockenheim, Jugendliche unterschiedlicher Herkunft und das Ensemble des Schauspiel Frankfurt. Die Spielstätte wird zum Ort des lebendigen Austauschs. Im Bockenheimer Depot wird gebaut, gemeinsam gekocht, gelesen, performt, diskutiert, recycelt und neu verteilt.

Zu Beginn des Stadtprojekts wird ein »Little Home« errichtet, ein »Fairteiler« aufgestellt, der mit gespendetem Essen bestückt wird, Jugendlichen im Bürger:innen-Chor eine Stimme gegeben und in dem Late-Night-Format »Bis die Lampe explodiert « die Show-Seite des Ensembles des Schauspiel Frankfurt gezeigt. Auf die Bühne kommen musikalische, kulinarische, diskursive, tänzerische, performative und bildnerische Formate.

»Share! kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, die Menschen haben sehr unter der Pandemie gelitten, Ungleichheiten haben sich wie unter einem Brennglas vergrößert. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die relevanten Fragen unserer Zeit: was können, was wollen, was müssen wir teilen und wie soll das geschehen? »SHARE!« bietet die Möglichkeit, sich aktiv an der Gestaltung des Theaters, aber auch unserer Stadt und unseres Zusammenlebens zu beteiligen. Für mehr miteinander und gegen Ausgrenzung und Hass.«

Dr. Ina Hartwig, Frankfurter Dezernentin für Kultur und Wissenschaft

»Das Team des Schauspiel Frankfurt hat bereits mehrfach gezeigt, dass es mit Jugendlichen in anspruchsvollen performativen, spartenübergreifenden und ortsbezogenen Formaten auch außerhalb des Theaterraums zu arbeiten weiß. Mit »SHARE!« erweitert sich der Kreis auf Menschen verschiedener Altersgruppen und Herkünfte und in den Stadtraum hinein. Auf das Ergebnis warten wir mit Spannung!«

Dr. Julia Cloot, Kulturfonds Frankfurt RheinMain

»Share! schafft eine Vielzahl künstlerischer Beteiligungsmöglichkeiten und experimentiert mit Begegnungsformaten für Künstler:innen und Laien, Menschen verschiedenen Alters und mit ganz unterschiedlichen Backgrounds. Deshalb freuen wir uns, dieses Projekt zu unterstützen.«

Astrid Kießling-Taskin, Commerzbank Stiftung

»Wenn wir teilen, dann geben wir nicht einfach die Hälfte ab, sondern erhalten auch etwas zurück. Gemeinnütziges Engagement heißt: geben, um einen gesellschaftlichen Wertbeitrag zu leisten. Dieser Wertbeitrag kommt allen zugute, auch dem Förderer. Mit »SHARE!« versetzen wir junge Menschen in die Lage, ihre Persönlichkeit auszubilden, und investieren insofern in die Zukunft unserer Gesellschaft.«

Dr. Steffen Bruendel, PwC-Stiftung

schauspielfrankfurt.de