rbbKultur überträgt live: Wagners »Ring des Nibelungen« aus der Deutschen Oper Berlin

Ticket-Verlosung zum Finale „Götterdämmerung“ am 21. November um 16.00 Uhr in der rbb Dachlounge

Der Ring des Nibelungen ~ Deutsche Oper Berlin ~ © rbb/Deutsche Oper/Kirsten Hehmeyer, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter rbb-Sendung und bei Nennung "Bild: rbb/Deutsche Oper/Kirsten Hehmeyer" (S2+). rbb Presse & Information, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin, Tel: 030/97 99 3-12118 oder -12116, pressefoto@rbb-online.de

Vom 16. bis 21. November überträgt rbbKultur den „Ring des Nibelungen“ in der neuen Inszenierung von Stefan Herheim in vier Teilen live im Radio aus der Deutschen Oper.

Am Sonntag, den 21. November, besteht die Möglichkeit, Wagners rauschhaftes Ring-Finale „Die Götterdämmerung“ im Video-Livestream zu sehen – über den Dächern von Berlin im Studio 14 in der rbb Dachlounge, mit Bar und Ausblick.

Tickets für das exklusive Public-Viewing werden On-Air bei rbbKultur und radioeins verlost. Die 2G-Veranstaltung beginnt um 16.00 Uhr.

Weitere Informationen zum Ablauf gibt es hier: radioeins.de


Zum Programm:

„Der Ring des Nibelungen“ gilt als Wagners Opus magnum und ist mit einer Aufführungsdauer von etwa 16 Stunden eines der umfangreichsten musikalischen Bühnenwerke überhaupt. Stefan Herheim, preisgekrönter Opernregisseur aus Norwegen, hat sich an der Deutschen Oper an eine Neuinterpretation gewagt und holt die Gedankenwelt von Wagners Tetralogie ins 21. Jahrhundert. Die musikalische Leitung hat Sir Donald Runnicles. Zum Ensemble gehören u. a. die schwedische Sopranistin Nina Stemme und der amerikanische Heldentenor Clay Hilley.

Radiotermine:

16. November, 19.30 Uhr: Das Rheingold  
17. November, 17.00 Uhr: Die Walküre 
19. November, 17.00 Uhr: Siegfried  
21. November, 16.00 Uhr: Die Götterdämmerung 

Die Oper steht nach Ausstrahlung im Radio 30 Tage zum Nachhören auf rbbkultur.de zur Verfügung. 
In Bild und Ton wird der Ring im Frühjahr 2022 in der ARD Mediathek (ARD-Klassik) zu sehen sein. 

deutscheoperberlin.de