Produktionsänderungen am Hessischen Staatstheater Wiesbaden ab Februar 2021

© Alexas Fotos auf Pixabay

Aufgrund der pandemiebedingten Aussetzung des Spielbetriebs am Hessischen Staatstheater Wiesbaden ergeben sich Produktionsänderungen und -absagen. Der Spielbetrieb wird zum 1. Februar 2021 mit folgenden Änderungen wiederaufgenommen:

Oper

Die Premiere der Oper »Zigeunerbaron«, die für den 28. November 2020 geplant war, soll am 28. März 2021 im Großen Haus stattfinden. Die Produktion der Oper »Macbeth«, deren Premiere für den 28. März 2021 geplant war, kann leider nicht stattfinden. Die Produktion wird in den März 2023 verschoben. Die Premiere von Puccinis »Triptychon« und die Uraufführung der Oper »Babylon« sollen wie geplant stattfinden.

Alle Vorstellungen der Wiederaufnahme der Oper »La Traviata«, die für den 15. Januar 2021 geplant war, müssen leider abgesagt werden. Die Wiederaufnahme der Oper »Carmen«, die für den 6. März 2021 geplant war, wird vorverlegt und soll am 4. März 2021 im Großen Haus stattfinden. Die Wiederaufnahmen der Opern des »Ring des Nibelungen«, »Rigoletto«, »Titus« und »Madama Butterfly« sollen wie geplant stattfinden.

Schauspiel

Die Premiere des Schauspiels »König Lear«, die für den 24. Oktober 2020 geplant war, soll am 6. Februar 2021 im Großen Haus stattfinden, die Premiere des Schauspiels »Doktors Dilemma«, die für den 5. Dezember 2020 geplant war, am 10. Februar 2021 im Kleinen Haus. Die Deutschsprachige Erstaufführung von »Admissions« ist am 2. Februar 2021 in der Wartburg geplant, die Uraufführung des Schauspiels »Quichotte« am 1. Februar 2021 im Kleinen Haus. Die Premiere des Schauspiels »Gespenster« ist für den 26. Februar 2021 im Kleinen Haus geplant. Die Produktion des Schauspiels »Schöne neue Welt« wird in den Februar 2022 verschoben. Die Premieren der Deutschsprachigen Erstaufführungen »Die Küste Utopias: Schiffbruch« und »Die Küste Utopias: Bergung« sowie die Premiere des Schauspiels »Extrawurst« sollen wie geplant im Kleinen Haus stattfinden.

Ballett

Die Premieren des zweiteiligen Ballettabends »Le sacre du printemps« und des Balletts »Kamuyot« sollen wie geplant stattfinden.

JUST

Die Premiere des JUST-Schauspiels »Woyzeck – White Boxx Vol. 3 «, die für den 4. Dezember 2020 geplant war, soll am 12. Februar 2021 in der Wartburg stattfinden. Alle Vorstellungen des JUST-Schauspiels »Behalt das Leben lieb«, dessen Premiere für den 30. April 2021 in der Wartburg geplant war, können leider nicht stattfinden. Die Produktion wird in den Mai 2022 verschoben. Die Premieren von »Das NEINhorn« und »Die furiosen Drei« sollen wie geplant stattfinden.

Die Theaterkasse ist an den Sonn- und Feiertagen bis zum 1. Januar 2021 (einschließlich 31. Dezember 2020) nicht geöffnet. Auch die Telefonhotline wird an diesen Tagen nicht besetzt sein.

Umgang mit bereits gekauften oder reservierten Karten
Alle Karten der abgesagten Vorstellungen werden automatisch storniert, wenn Zuschauer*innen ihre Kontodaten hinterlegt haben. Der Betrag wird auf die hinterlegte Bankverbindung erstattet. Für die Stornierung müssen Karteninhaber*innen nicht eigens an die Theaterkasse kommen.

Alle Besucher*innen, deren Kontodaten nicht hinterlegt sind, oder die per Kreditkarte bzw. PayPal gekauft haben, wenden sich bitte an die Theaterkasse. Das geht vor Ort oder telefonisch unter Vorlage des Tickets bzw. Nennung der Auftragsnummer, damit die Eintrittskarten rückerstattet werden können. Karteninhaber*innen müssen sich auch nicht sofort melden und werden gebeten, sich immer an die Verkaufsstelle zu wenden, bei der die Karten erworben wurden.

Wenn als Gruppe gebucht wurde, ist das Gruppenbüro zuständig und telefonisch unter 0611.132 300 oder per E-Mail an gruppenticket@staatstheater-wiesbaden.de zu erreichen.

Abonnent*innen erhalten automatisch eine Rücküberweisung der ausgefallenen Vorstellung, wenn die Kontodaten hinterlegt sind. Wenn stattdessen ein Umtauschschein gewünscht ist, wird gebeten, sich an das Abonnementbüro zu wenden. Abonnent*innen erreichen bei Fragen das Abonnementbüro telefonisch unter 0611.132 340 oder per E-Mail an abonnement@staatstheater-wiesbaden.de.

staatstheater-wiesbaden.de