Premiere am Fritz Rémond Theater Frankfurt/M »Geliebter Jacques…(Offenbachiade)« am 9. Mai 19

Pünktlich zum 200. Geburtstag des Komponisten Jacques Offenbach ist am 9. Mai die Premiere von Roger Defossez‘ Hommage Geliebter Jacques … (Offenbachiade) am Fritz Rémond Theater im Zoo, Frankfurt am Main. Rainer Lewandowski führt Regie, Cordula Hacke hat die musikalische Leitung inne.

Die Garderobe des Pariser Theaters „La Huchette“, eine Stunde vor der Aufführung: Zum x-ten Mal schminkt sich eine Handvoll Schauspieler für eine Vorstellung von Ionescos Die kahle Sängerin. Als einer von ihnen eine Melodie von Offenbach vor sich hin summt, singen alle vor Begeisterung mit und schlüpfen kurzentschlossen in verschiedene Rollen aus bekannten Offenbach-Operetten wie „Pariser Leben“, „Die Banditen“, „Orpheus in der Unterwelt“, „La Périchole“, „Die schöne Helena“, „Hoffmanns Erzählungen“, „Ritter Blaubart“. Mit den Kostümen, die sie in der Garderobe finden, improvisieren sie ein Spiel im Spiel mit verrückten szenischen Einfällen aus Offenbachmelodien. (Quelle: Verlag Felix Bloch Erben, Berlin)

Geliebter Jacques…(Offenbachiade)
Ein musikalisches Spiel mit der Musik von Jacques Offenbach
Von: Roger Defossez

Premiere am Franfurter Fritz Rémond Theater im Zoo: 9. Mai 19 (Spielzeit bis 16. Juni 19)

Musikalische Leitung und Klavier: Cordula Hacke
Regie: Rainer Lewandowski
Choreographie: Mecki Fiedler

Mit: Susanne Eisenkolb, Elisabeth Ebner, Dirk Witthuhn, Steffen Laube und Carsten Fuhrmann

www.fritzremond.de