Piano Poetry – Ein Konzert von Hanni Liang im Rahmen des Heidelberger Frühlings

© Heidelberger Frühling

Die junge Artrepreneurin Hanni Liang gastiert am kommenden Samstag beim Heidelberger Frühling. Die Aufführung “Piano Poetry“ entstand gemeinsam mit Schlagzeuger Leon Lorenz und einer Gruppe von Jugendlichen aus dem Programm “Classic Scouts” und bietet ein facettenreiches Gesamtkunstwerk aus Klaviermusik und Poesie. 

Die junge Pianistin Hanni Liang ist bekannt für ihre kreativen Konzertkonzepte, in denen sie mit künstlerischen Mitteln gesellschaftliche Themen verhandelt und zu Dialog und Auseinandersetzung anregt. Auf einer Bühne zu stehen, bedeutet für Hanni einen Raum öffnen zu können, in dem Menschen herausgefordert werden, in dem hinterfragt und zusammengebracht wird. Die Bühne ist dort, wo Gesellschaft entsteht. Die Fragen, Anliegen und Ideen der Jugendlichen vom “Classic Scouts” Programm prägen die gesamte Gestaltung des Konzertabends – von der ersten Themensuche bis zur Umsetzung auf der Bühne. Sie spiegeln eine experimentierfreudige und dynamische Gruppe von jungen Menschen aus Heidelberg wider.

Der Heidelberger Frühling feiert dieses Jahr sein 25. Jubiläum zusammen mit 25 jungen Künstler:innen, Ensembles, Stadtteilpartnern und Einrichtungen. “Piano Poetry” ist Teil des “re:start” Programms – ein Programm, das Kultur als Basisfunktion feiert. Die Veranstaltung ermöglicht einen Raum für kulturellen Zusammenhalt und gesellschaftliches Miteinander mit einem Zugang zu vielfältigen musikalischen Angeboten.

heidelberger-fruehling.de