Orgel-Sommernächte in Frankfurt/M

© PhotoGrafix auf Pixabay

Bereits zum 5. Mal bereichern Studierende aus den Orgelklassen der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) den Kultursommer in der Frankfurter Altstadt. Die Orgel-Sommernächte 2024 finden in diesem Jahr in zwei Kirchen als Wandelkonzerte statt: Um 20:30 Uhr beginnen die Konzerte jeweils in der St. Katharinenkirche (an der Hauptwache). Um 21:15 Uhr startet der 2. Teil in der benachbarten Liebfrauenkirche (Am Liebfrauenberg).

Die Studierenden der HfMDK präsentieren Orgelwerke aus Barock, Romantik und Moderne auf der Rieger-Orgel in St. Katharinen und auf der Göckel-Orgel in Liebfrauen.

Den Auftakt am Freitag, 5. Juli übernehmen Jana Frangart und Jonathan Kreuder. Die weiteren Termine der Orgel-Sommernächte (jeweils freitags): 12. Juli mit Manuel Dahme und Manuel Pschorn, 19. Juli mit Sonja Karl und Franziskus Baum. Den Abschluss gestalten am 26. Juli Charlotte Vitek und Dominik Hambel.

Der Einlass beginnt um 20:15 Uhr in der St. Katharinenkirche. Der Eintritt ist frei, Spenden am Ausgang sind willkommen. Nach den Konzerten sind die Besucher im Klosterhof von Liebfrauen zur Begegnung bei Getränk und Gebäck eingeladen.

Orgel-Sommernächte 2024

5. Juli / 12. Juli / 19. Juli / 26. Juli (jeweils freitags 20:30 – 21:45 Uhr)
Wandelkonzerte von St. Katharinen (Hauptwache) zu Liebfrauen (Liebfrauenberg)

Teil 1 in St. Katharinen 20:30 Uhr – 21:00 Uhr.
Teil 2 in Liebfrauen 21:15 Uhr – 21:45 Uhr.
Einlass ab 20:15 Uhr.
Eintritt frei. Spenden am Ausgang erbeten.
Dauer ca. 75 Minuten.

Weitere Informationen und Programme: liebfrauen.net und stk-musik.de

Eine Kooperation von St. Katharinen, Liebfrauen und der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main [HfMDK].