Oper Frankfurt: Zweite Vorstellung im Rahmen von „Oper für Familien“ in der Spielzeit 2018/19

Rusalka ~ Oper Frankfurt ~ Rusalka (Karen Vuong) und Prinz (Gerard Schneider) (© Barbara Aumüller ~ www.szenenfoto.de)

Antonín Dvořáks lyrisches Märchen Rusalka handelt von einer jungen Nixe, die aus Liebe einem Prinzen in die Welt der Menschen folgt. Dieser Weg ist jedoch steiniger als gedacht, dafür werden die ergriffenen Zuschauer durch das von der Titelheldin angestimmte „Lied an den Mond“ mit einer der schönsten Melodien des Opernrepertoires entschädigt.
Vor der endgültigen Absetzung der Produktion findet die letzte Vorstellung am Samstag, dem 27. Oktober 2018, um 18.00 Uhr im Opernhaus im Rahmen der erfolgreichen Veranstaltungsreihe Oper für Familien statt. Für Aufführungen dieser Serie gilt: Jeder vollzahlende Erwachsene erhält auf Wunsch maximal drei kostenlose Karten für Kinder bzw. Jugendliche im Alter bis einschließlich 18 Jahren zusätzlich. Die Vorstellung ist ab 8 Jahren empfohlen.

Die Kaufkarten zum Preis von € 15 bis 105 sowie die kostenlosen Tickets sind ausschließlich an der Vorverkaufskasse am Willy-Brandt-Platz oder per Ticket-Hotline 069 – 212 49 49 4 erhältlich.

Die dritte und letzte Aufführung im Rahmen von „Oper für Familien“ in der Spielzeit 2018/19 steht mit Hector Berlioz’ La damnation de Faust (Fausts Verdammnis) am Freitag, dem 21. Juni 2018, um 19.30 Uhr im Opernhaus auf dem Programm und ist gleichfalls für Kinder ab 8 Jahren empfohlen.


www.oper-frankfurt.de