Oper Frankfurt darf ab 4. März 2022 erstmals wieder 1.025 Plätze besetzen

Oper Frankfurt (© Rui Camilo)

In der Oper Frankfurt (Gesamtkapazität: 1.375 Zuschauer*innen) dürfen ab 4. März 2022 erstmals wieder 1.025 Plätze besetzt werden.

Dabei gilt weiterhin die 2G-Plus-Regel: genesen oder geimpft mit zertifiziertem Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden alt sein darf, oder mit PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Selbsttests werden nicht anerkannt. Für geboosterte Besucher*innen, welche also die dritte Impfung erhalten haben, entfällt bei Vorlage des entsprechenden Nachweises der Schnell- bzw. der PCR-Test.

Alle Abonnent*innen haben wieder ihre festen Plätze, die auf den Ausweisen aufgedruckt sind. Kund*innen mit Kaufkarten sitzen wieder auf den auf der Karte aufgedruckten Sitzen.

Im gesamten Haus herrscht Maskenpflicht, auch während der Vorstellung. Die bisher geltende Abstandsregeln im Zuschauerraum entfallen. Das Testzentrum auf dem Willy-Brandt-Platz bleibt weiterhin bestehen.

oper-frankfurt.de