Online-Spielplan der Berliner Staatsoper Unter den Linden gestartet

Außenansicht der Staatsoper Unter den Linden, Berlin (© Staatsoper Unter den Linden / Marcus Ebener)

Ab heute und bis zum 19. April gibt es auf der Website der Berliner Staatsoper Unter den Linden einen täglichen Online-Spielplan mit Aufzeichnungen von Opern und Konzerten.

Das wechselnde Angebot ist jeweils für 24 Stunden verfügbar (von 12 bis 12 Uhr) und direkt über die Startseite der Website staatsoper-berlin.de abrufbar. Weitere Infos finden sich unter: staatsoper-berlin.de

Unter den Streams befinden sich beispielsweise Strauss’ DER ROSENKAVALIER, in der aktuellen Produktion von André Heller und unter der musikalischen Leitung von Zubin Mehta, Massenets MANON von 2007 unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim und mit Anna Netrebko in der Titelrolle und Rolando Villazón sowie Furrers VIOLETTER SCHNEE, 2019 an der Berliner Staatsoper in der Inszenierung von Claus Guth uraufgeführt und u.a. mit Anna Prohaska, Elsa Dreisig, Martina Gedeck, Gyula Orendt, Georg Nigl und Otto Katzameier. Daneben wird es außerdem Aufzeichnungen von Sinfoniekonzerten der Staatskapelle Berlin geben, wie z.B. des Brahms-Zyklus aus Buenos Aires, sowie Ballettaufführungen.

Das detaillierte Tagesprogramm zum Download findet sich unter: staatsoper-berlin.de

Die Berliner Staatsoper Unter den Linden dankt den Firmen Unitel, Accenus music, BelAir media und EuroArts für die großzügige Unterstützung, sowie den Hauptpartnern BMW und der Hilti Foundation.

DER ROSENKAVALIER wird außerdem am Samstag, dem 21. März 2020 ab 20.15 Uhr bei 3Sat im Fernsehen ausgestrahlt.