OLEANNA im Frankfurter Megalomania Theater

OLEANNA im Megalomania Theater (Foto: Megalomania Theater)

Im Büro des College-Professors John.
Die Studentin Carol bittet ihren Dozenten – erfolgreicher Autor, kurz vor der Berufung auf eine Professur, den Hauskauf fast abgeschlossen – um Hilfe. Sie versteht die Lektüre im Seminar nicht. John, leicht von oben herab, sagt ihr seine Hilfe zu: Nachhilfestunden, ein erneuter Blick in die Benotungen – alles machbar.
Beim nächsten Zusammentreffen hat Carol John bereits des sexuellen Übergriffs beschuldigt. Johns Karriere steht auf dem Spiel. Es entwickelt sich ein existentielles Machtspiel.

Im Rahmen des ad hoc-Programms im Juni und Juli gab es eine szenische Lesung in dieser Besetzung, die zeigte, wie gut und aktuell das Stück ist, wie treffend die Einstudierung innerhalb von wenigen Tagen von Lee Teodora Gusic und wie großartig die Rollen von Hannah Krämer und Mark nach kürzester Probenzeit interpretiert wurden.
Deshalb wird das Stück und die Inszenierung jetzt in einer vollwertigen Präsentation in das Repertoire aufgenommen.

OLEANNA

Von: David Mamet:
Premiere im Megalomania Theater Frankfurt/M: 17. September 2020

Inszenierung: Lee Teodora Gusic

Mit: Hannah Krämer und Mark Wiesmann

megalomania-theater.de