Ökologischer Thriller »The Children« am English Theatre Frankfurt

The Children ~ English Theatre Frankfurt ~ Hazel (Annie Wensak), Robin (Philip Rham), Rose (Alwyne Taylor) ~ © Martin Kaufhold

The Children: was bleibt den kommenden Generationen?
Mit The Children bringt das English Theatre Frankfurt einen relevanten Eco-Thriller vom britischen Shootingstar Lucy Kirkwood auf die Bühne. In Zeiten der weltweiten Fridays-For-Future Bewegung trifft die Kernfrage des Stücks nach der Zukunft unserer Erde und unserer Verantwortung gegenüber jüngeren Generationen den Nerv der Zeit.

Es gibt keinen Planet B
Ein einsames Häuschen an der Küste: Robin und Hazel, seit langem scheinbar glücklich verheiratet, genießen ihren gemeinsamen Lebensabend bei Superfood und Yoga. Verständlicherweise einsam, hat ihr gemütliches Fleckchen Erde doch Erdbeben, Tsunamis und eine Kernschmelze im nahegelegenen Kernkraftwerk – in dem sie einst arbeiteten – überstanden. Der Besuch einer alten Freundin und Kollegin, die nach 40 Jahren überraschend auf deren Türschwelle erscheint, zerstört das Idyll – mit verheerenden Konsequenzen. Das apokalyptische Stück geht mit der Generation der Baby-Boomer und ihrem fahrlässigen Umgang mit der Natur hart ins Gericht.

„I don’t know how to want less“
The Children Autorin Lucy Kirkwood nimmt sich für ihre Bühnenwerke Zeit: zwei bis drei Jahre Recherche stecken hinter jedem Stück. „Wenn mich etwas drei Jahre lang beschäftigen kann, kann es hoffentlich auch die Aufmerksamkeit des Publikums für zwei Stunden halten“, sagt Kirkwood. Eines davon ist der Klimawandel, vom Menschen herbeigeführt und tatenlos ausgesessen. Die Nuklearkatastrope von Fukushima (2011) und Berichte über Helfertrups (fast) pensionierter Kernkraftangestellter gaben Kirkwood die finale Inspiration für The Children (erstaufgeführt 2016). Der Titel spiegelt die kindliche Ratlosigkeit vieler Erwachsener heute. „Immer wieder wird entschuldigend angeführt, dass man doch gar nichts mehr tun kann, weil es doch eigentlich zu spät ist.“ Kirkwood sieht eine Ursache des Klimawandels im Kapitalismus: stetig wachsender Verbrauch basierend auf dem Prinzip des „mehr Wollens“. Für relevanten Klimaschutz seien einschneidende Veränderungen nötig; Veränderungen, die nicht ohne persönliche Opfer auskommen, so Kirkwood. The Children erzählt sehr ehrlich und verständnisvoll die Geschichte persönlicher (Auf-) Opferung, typisch britisch – skurril, witzig, ohne erhobenen Zeigefinger.


The Children
Ein ökologischer Thriller
Von: Lucy Kirkwood

Premiere am English Theatre Frankfurt: 17. Mai 19
Spielzeit bis 28. Juni 19

Regie: Psyche Stott
Ausstattung: Simon Kenny
Lichtdesign: Richard G. Jones
Sounddesign: Hendrik Dingler
Fight Director: Paul Benzing

Ensemble (in alphabet. Reihenfolge):
Robin: Philip Rham
Rose: Alwyne Taylor
Hazel: Annie Wensak

www.english-theatre.de