NRW-Tournee der Jungen Bläserphilharmonie NRW ab 12.9. durch 6 Stationen

Junge Bläserphilharmonie NRW ~ LITTLE SYMPHONIES ~ Konzer4ournee durch NRW im Herbst 2020

Junge Bläserphilharmonie NRW (© Tim Hakvoort)

Seit Ende Juni steht es fest: Die Junge Bläserphilharmonie NRW spielt im September und Oktober 2020 wieder Konzerte in NRW. Sechs Veranstalter haben für das neue Programm grünes Licht gegeben und das Ensemble präsentiert nun in neun verschiedenen Kurzkonzerten seine berühmte Spielfreude und sein virtuoses Können. Für die 55 jungen Musiker*innen der Jungen Bläserphilharmonie NRW sind die Konzerte eine willkommene Abwechslung und eine gute Gelegenheit, auch ihre solistischen Fähigkeiten zu präsentieren.

Gemeinsam mit dem Gastdirigenten Andreas Fellner hat das Leitungsteam des Orchesters eine Programmstruktur entwickelt, die es ermöglicht, dass viele Jugendliche in vielen kurzen AuJri4en in den Konzerten mitwirken. So wurden wahrend der Sommerferien in einer detailliert vorbereiteten Probenphase insgesamt 13 Werken einstudiert, vom Flotenduo über’s Saxofonsexte4 bis hin zum Konzert für Cello und Blasorchester von Friedrich Gulda. Auch ein Percussion-Trio von Nebojša Živković steht auf dem Programm.

Dabei sind die Besetzungen des Ensembles so vielseitg wie die Auswahl der Komponisten. Unter ihnen Richard Strauss, Jan Koetsier, Gustav Holst, Antonin Dvorak, Steve Reich, Leonard Bernstein und Isaac Albeniz.

Für die beiden Aufführungen des Cellokonzerts von Friedrich Gulda in Bochum und Olpe hat die Junge Bläserphilharmonie NRW den 19-jahrigen deutsch-argentinischen Nachwuchsstar Manuel Lipstein eingeladen, der nicht nur aufgrund seines musikalischen Talents, sondern auch wegen seiner Vorliebe für außergewöhnliche Konzertorte und Kammermusikprojekte von sich reden macht. Bei den Landesjugendensembles NRW ist Lipstein zum ersten Mal zu Gast.

Auch der Dirigent Andreas Fellner arbeitet zum ersten Mal mit der Jungen Bläserphilharmonie NRW zusammen. Dem Verein der Landesjugendensembles NRW ist er aber bestens bekannt, denn seit 2018 leitet Andreas Fellner das Kinderorchester NRW.

Die NRW-Tournee der Jungen Bläserphilharmonie NRW startet am 12. September mit zwei Konzerten im Schlosshof Moers und endet am 16. Oktober mit einer Aufführung im Rahmen der WDR3 Live Lunchkonzerte im Klaus-von Bismarck-Saal des WDR Funkhauses in Köln.

Die Junge Bläserphilharmonie NRW ist eines der Spitzenensembles, die der Verein zur Förderung der Landesjugendensembles NRW betreut. Dessen systematische und individuell orientierte Arbeit künstlerischer Talentförderung wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschat des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen seiner Offensive für Begabtenförderung und Exzellenzausbildung unterstützt. Die Offensive umfasst einen Aufwuchs der Fördermittel auf insgesamt 1,3 Millionen Euro bis 2022 für die insgesamt zehn Landesjugendensembles.

Veranstalter und Orchestermanagement hoffen, dass alle Konzerte wie geplant stattfnden können und sind froh, dass die jugendlichen Mitglieder in der intensiven Probenphase im Musikbildungszentrum Bad Fredeburg zu hervorragenden Kammerensembles zusammengewachsen sind und ihre musikalischen Fähigkeiten auf Höchstform gebracht haben. Die Konzerte finden zum Teil bei freiem Eintritt und unter freiem Himmel statt. Karten für die Konzerte in Düsseldorf, Bochum und Olpe sind bei den lokalen Ticketanbietern erhältlich.

Weitere Informationen unter lje-nrw.de