November-Neuigkeiten bei Sony Classics

Christian Gerhaher: Frage ~ ab 16. November 18 im Handel (© Sony Classical)

Zweimal Schumann: der Beginn einer neuen, kompletten Lied-Edition mit Christian Gerhaher und das Cellokonzert mit Sol Gabetta, ein wiederentdecktes Weihnachtsoratorium von Nicola Porpora und Musik vom Grenzgänger Nikolai Kapustin – das sind nur einige Titel des kommenden Novembers.

Die Musik zu „Harry Potter und das verwunschene Kind“ erscheint am 2. November
Am 2. November wird die Musik von Grammy-Gewinnerin Imogen Heap zum Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ von Jack Thorne, basierend auf einer originalen Geschichte von J.K. Rowling, Jack Thorne und John Tiffany, veröffentlicht werden. Seit ihrer Uraufführung im Juli 2016 in London hat die Produktion von „Harry Potter und das verwunschene Kind“ insgesamt 24 bedeutende Theaterpreise in Großbritannien gewonnen. Die Erstaufführung im deutschsprachigen Raum wird ab Frühjahr 2020 im Hamburger Mehr! Theater am Großmarkt stattfinden.
 

NEUERSCHEINUNGEN:

Sony Classical:

Roman Rofalski: The Kapustin Project
Klavierklänge jenseits der Genregrenzen. Nikolai Kapustin (*1937) komponiert klassisch und es klingt wie Jazz. Roman Rofalski ist sein überzeugender Anwalt. Werke von Frederic Rzewski und Bernhard Lang flankieren.

Roman Rofalski, Klavier
01. Etude in C Major, Op. 40, No. 1 (Kapustin)
02. Prelude, Op. 53, No. 2 (Kapustin)
03. Convolution (Roman Rofalski)
04. Piano Piece No. 4 (Frederic Rzewski)
05-08. Piano Sonata No. 2, Op. 54 (Kapustin)
09. Trance Etude No. 1 (Roman Rofalski)
10. Bosporus (Roman Rofalski
11. Prelude, Op. 53, No. 16 (Kapustin)
12. Trance Etude No. 2, „Zwischenwelt“ (Roman Rofalski)
13. Intermezzo No. 1 (Bernhard Lang)
14. Toccatina, Op. 36 (Kapustin)
VÖ: 02.11., CD-Nr.: 19075875102, Sony Classical

Raphaela Gromes: Hommage à Rossini
Die junge, hochtalentierte Cellistin präsentiert auf ihrem zweiten Album nicht nur Stücke von Rossini in neuen Arrangements und Martinůs Rossini-Variationen, sondern – als Weltersteinspielung – Jacques Offenbachs „Hommage à Rossini“!

Raphaela Gromes, Cello
Julian Riem, Klavier
WDR Funkhausorchester
Enrico Delamboye, Dirigent

Gioacchino Rossini (1792-1868)
01. Cavatine Tu non sai qual colpo atroce
aus Bianca e Falliero für Cello und Orchester (arr. Julian Riem)

Soirée Musicale
für Cello und Piano (arr. Julian Riem)
02. V. L´invito
03. VII. La gita in gondola
04. VIII. La danza

05. Aria Cuius animam
aus Stabat mater für Cello und Orchester (arr. Julian Riem)

Bohuslav Martinů (1890-1959)
06. Variations on a Theme of Rossini
für Cello und Piano
– Thema. Poco allegro – Allegro moderato
– Variation I – Poco allegro
– Variation II – Poco più allegro
– Variation III – Andante
– Variation IV – Allegro
– Vivo
– Moderato maestoso

Gioacchino Rossini
07. Une larme
für Cello und Piano

Jacques Offenbach (1819-1880)
08. Hommage à Rossini
Fantaisie pour violoncelle et orchestra

Gioacchino Rossini
09. Aria Non piu mesta
aus La Cenerentola für Cello und Orchester (arr. Julian Riem)

VÖ: 09.11., CD-Nr.: 19075820822, Sony Classical

Christian Gerhaher: Schumann – Frage
Auf dem ersten Album der entstehenden Gesamteinspielung sämtlicher Schumann-Lieder präsentiert Meistersinger Christian Gerhaher die bekannten „Kerner-Lieder“ u.a. mit den raren „Sechs Gesängen“ op. 107 und den „Vier Gesängen“ op. 142.

Christian Gerhaher, Bariton
Gerold Huber, Klavier

ROBERT SCHUMANN (1810-1856)
Sechs Gesänge, Op. 107
01. No. 1, Herzeleid
02. No. 2, Die Fensterscheibe
03. No. 3, Der Gärtner
04. No. 4, Die Spinnerin
05. No. 5, Im Wald
06. No. 6, Abendlied

Romanzen und Balladen, Vol. II, Op. 49
07. No. 1, Die beiden Grenadiere
08. No. 2, Die feindlichen Brüder
09. No. 3, Die Nonne
10. Op. 119: No. 2, Warnung

Drei Gesänge, Op. 83
11. No. 1, Resignation
12. No. 2, Die Blume der Ergebung
13. No. 3, Der Einsiedler

Zwölf Gedichte. Op. 35
14. No. 1, Lust der Sturmnacht
15. No. 2, Stirb, Lieb‘ und Freud‘
16. No. 3, Wanderlied
17. No. 4, Erstes Grün
18. No. 5, Sehnsucht nach der Waldgegend
19. No. 6, Auf das Trinkglas eines verstorbenen Freundes
20. No. 7, Wanderung
21. No. 8, Stille Liebe
22. No. 9, Frage
23. No. 10, Stille Tränen
24. No. 11, Wer machte dich so krank?
25. No. 12, Alte Laute

Vier Gesänge, Op. 142
26. No. 1, Trost im Gesang
27. No. 2, Lehn‘ deine Wang‘
28. No. 3, Mädchen-Schwermut
29. No. 4, Mein Wagen rollet langsam

VÖ: 16.11., CD-Nr.: 19075889192, Sony Classical

Kammerorchester Basel: Nicola Porpora – Il verbo in carne
Die Wiederentdeckung eines Meisterwerkes: Nicola Porporas Weihnachtsoratorium, 1747 in Neapel uraufgeführt, jetzt aufgefunden und aufgeführt vom Kammerorchester Basel unter Riccardo Minasi mit Roberta Invernizzi, Terry Wey und Martin Vanberg.

Roberta Invernizzi, Sopran
Terry Wey, Countertenor
Martin Vanberg, Tenor
Marc-Olivier Oetterli, Bass
Kammerorchester Basel
Riccardo Minasi, Leitung

01. No. 1, Sinfonia avanti l’Introduzione
02. No. 5, Sinfonia avanti della prima parte
03. No. 6, Qui dal regno del tuono, e del baleno (Recitativo)
04. No. 7, Perché si breve allora (Aria)
05. No. 8, Ma che rammento! Ah! tu, Giustizia bella (Recitativo)
06. No. 9, Benché sia la prole ingrata (Aria)
07. No. 10, Mal non ti apponi: è giunto (Recitativo)
08. No. 11, Mira più in là dal Sirio mar divisa (Recitativo)
09. No. 12, Pietà di quel bel core (Aria)
10. No. 13, Non più: da‘ monti cadono già l’ombre (Recitativo)
11. No. 14, Dall’Austro vieni (Aria)
12. No. 31, Sinfonia di pastorali stromenti
13. No. 34, Le avventurose arene (Recitativo)
14. No. 38, Onnipossente dio! che veggio! è quella (Recitativo)
15. No. 39, Sentir quel teneri (Aria)
16. No. 40, O dilette, fra questi (Recitativo)
17. No. 41, Lascia ch’io veda almeno (Duetto)
18. No. 49, Mentr’ei dorme ti desta (Recitativo)
19. No. 50, Impallidisci ingrato (Aria)
20. No. 51, Ma che si tarda? Alla sagace cura (Recitativo)
21. No. 52, Già il prevedo, che aduna (Recitativo & Trio)
22. No. 53 Dal mare d’Atlante (Coro)

VÖ: 16.11., CD-Nr.: 19075853672, Sony Classical


Marie-Claude Chappuis: Au Coeur Des Alpes – Chants populaires suisses – Volkslieder aus der Schweiz
Mezzosopranistin Marie-Claude Chappuis singt schweizerische Volkslieder – auf Französisch, Italienisch, Deutsch. Begleitet wird sie wahlweise von der Laute, der Gitarre, dem Akkordeon und bisweilen vom Vokalensemble Le choeur des Armaillis de la Gruyère.

01. Aveva gli occhi neri
02. Oh! qu’il est doux
03. Liauba
04. Yogueli et Vréneli
05. Guggisberglied
06. Le vieux chalet
07. La chanson de mon ami
08. La blanche maison
09. Yodel-création / Les chèvres de Gruyères
10. Barcarolle
11. Au vieux temps
12. Espoir
13. Lè tsevrè
14. Weggiserlied
15. Lueget,vo Bärg und Tal
16. Anna Carolina
17. Recueil de Romances et Chansons No. 2: VI. La romance du pauvre Jacques
18. Nouthra Dona di Maortsè
19. La réponse de la marguerite
20. Ransignolets du bois joli
21.Le baiser de ma mère
22. Notre Dame aux Oiseaux
23. Lingua Materna
24. Addio Lugano bella
25. Chant du soir
VÖ: 16.11., CD-Nr.: 19075903102, Sony Classical

Philharmonischer Kinderchor Dresden: Am Weihnachtsbaum
Der Philharmonische Kinderchor Dresden, der zu den führenden Kinderchören Deutschlands gehört, präsentiert nicht nur traditionelle deutsche Weihnachtslieder, sondern auch hierzulande weniger bekannte Lieder aus Spanien oder Schweden, begleitet von Mitgliedern der Dresdner Philharmonie.

01 Sind die Lichter angezündet
02 Süßer die Glocken nie klingen
03 Carillon de Westminster (Orgel solo)
04 Carol of the Bells
05 Mariä Wiegenlied
06 Die Heilige Nacht
07 Maria im Dornwald
08 Jul, jul, strålande jul
09 O Tannenbaum
10 Choralvorspiel „Es ist ein Ros entsprungen“ (Orgel solo)
11 Es ist ein Ros entsprungen
12-15 Vier weihnachtliche Motetten
Nun freuet Euch
Nun komm, der Heiden Heiland
Der Morgenstern
Preis sei Gott in der Höhe
16 Choralvorspiel „In dulci jubilo“ (Orgel solo)
17 In dulci jubilo
18 The Snow
19 „See, the conqu’ring hero comes!“ (Orgel solo)
20 Dizdizka zeruan
21 Am Weihnachtsbaum
22 Herbei, o ihr Gläubigen
VÖ: 23.11., CD-Nr.: 19075911152, Sony Classical

Michael Sanderling / Dresdner Philharmonie: Beethoven – The Nine Symphonies
Bisher hatte die Dresdner Philharmonie mit Michael Sanderling stets Sinfonien von Schostakowitsch mit denen Beethovens konfrontiert – jetzt aber sind dessen alle Neune zu haben. Neu sind die Zweite, Vierte, Siebte und Achte Sinfonie.

Vera-Lotte Böcker, Sopran
Kristina Stanek, Alt
Bernhard Berchtold, Tenor
Torben Jürgens, Bass
MDR Rundfunkchor
Dresdner Philharmonie
Michael Sanderling, Dirigent

CD 1
Sinfonie Nr. 1 in C Dur Op. 21
Sinfonie Nr. 3 in Es-Dur Op. 55, „Eroica“

CD 2
Sinfonie Nr. 2 in D Dur Op. 36
Sinfonie Nr. 4 in B-Dur Op. 60

CD 3
Sinfonie Nr. 5 in c-Moll Op. 67
Sinfonie Nr. 6 in F-Dur Op. 68

CD 4
Sinfonie Nr. 7 in A-Dur Op. 92
Sinfonie Nr. 8 in F–Dur Op. 93

CD 5
Sinfonie Nr. 9 in D-Moll Op. 125

VÖ: 23.11., CD-Nr.: 19075872472, Sony Classical

Sol Gabetta: Schumann
Endlich hat Sol Gabetta das zentrale Schumann-Konzert eingespielt – mit dem Kammerorchester Basel unter Giovanni Antonini. Und sie ergänzt es mit den „Fantasiestücken“ op. 73, dem „Adagio and Allegro“ op. 70 sowie den „Fünf Stücke im Volkston“ op. 102, begleitet vom ihrem langjährigen Klavierpartner Bertrand Chamayou.

ROBERT SCHUMANN (1810-1856)
Fünf Stücke im Volkston Op.102
01. I. Mit Humor
02. II. Langsam
03. III. Nicht schnell, mit viel Ton zu spielen
04. IV. Nicht zu rasch
05. V. Stark und markiert

Adagio und Allegro Op.70
06. Adagio
07. Allegro

Fantasiestücke Op.73
08. I. Zart und mit Ausdruck
09. II. Lebhaft, leicht
10. III. Rasch und mit Feuer

Sol Gabetta, Cello
Bertrand Chamayou, Klavier

Cellokonzert in a-Moll Op.129
11. I. Nicht zu schnell
12. II. Langsam
13. III. Sehr Lebhaft

Sol Gabetta, Cello
Kammerorchester Basel
Giovanni Antonini, Dirigent
VÖ: 30.11., CD-Nr.: 88985352272, Sony Classical

RCA:

Stradivari Quartet: Schubert – Streichquartet Nr. 15, Quartettsätze
Das junge Stradivari Quartet kombiniert Schuberts episches, letztes G-Dur Streichquartett nicht nur mit dem bekannten Quartettsatz D 703, sondern auch mit dem frühen Quartettsatz D 103, beide in düsterem c-Moll.

Xiaoming Wang, Sebastian Bohren, Violine
Lech Antonio Uszynski, alto
Maja Weber, Cello

01. Quartettsatz in C Minor, D. 703
02. Quartettsatz in C Minor, D. 103

String Quartet No. 15 in G Major, D. 887
03. I. Allegro molto moderato
04. II. Andante un poco moto
05. III. Scherzo. Allegro vivace – Trio. Allegretto
06. IV. Allegro assai
VÖ: 09.11., CD-Nr.: 19075896212, RCA

Mirelle Mathieu: Mes Classiques
Mit ihrem neuen Album „Mes Classiques“ erfüllt sich die Weltstar-Sängerin Mireille Mathieu einen Lebenstraum und zollt ihren liebsten klassischen Werken einen Tribut. Sie singt die größten Melodien von Komponisten wie Tschaikowsky, Mozart, Brahms, Schubert, Fauré und Händel.

01. Le premier regard d’amour (Version Française)
02. Gold Fällt auf die Zeit
03. Après un rêve
04. Ave Maria
05. La chanson d’Espagne
06. Barcarole
07. Comme une larme
08. Dank Sei Dir Herr
09. Panis Angelicus
10. Romance de Maître Pathelin
11. Meine Rose ( Letzte Rose )
12. Regarde, écoute, espère
13. Lascia Ch’io Pianga
14. Le premier regard d’amour (Version Russe)
15. La valse des regrets
16. Immenso Amor
17. Voi Che Sapete
18. Amazing Grace
VÖ: 09.11., CD-Nr.: 19075862432, Sony Music

deutsche harmonia mundi

Joel Frederiksen: Un niño nos es nasçido – A Child for us is born
Bass Joel Frederiksen und sein Ensemble Phoenix München laden uns zu einer lustvollen Erkundungsfahrt mit weihnachtlichen Klängen des 16. und 17. Jahrhunderts aus Spanien und Lateinamerika ein.

Spain in the 16th century

Antonio de Cabezón (1510-1566)
01. Fabordones del cuarto tono

Tomas Luis de Victoria (1548-1611)
02. O magnum mysterium

Mateo Flecha el Viejo (1481-1553) or Bartolomé Càrceres (16th century)
03. Ríu Ríu Chíu

Alonso Mudarra (c. 1510-1580)
04. Fantasia X

Juan del Enzina (1468-1529/30)
05. Oh Reyes Magos Benditos!

Cristóbal de Morales (c. 1500-1553)
06. Ad tantae nativitatis

Diego Ortiz (c. 1510-c. 1570)
07. Recercada Tercera (passamezzo moderno)

Francisco Guerrero (1528-1599)
08. Niño Dios d’amor herido
09. Los Reyes Siguen l´Estrella

Luys de Narváez (1505-1549)
10. Diferencias sobre Guárdame las Vacas

Anonym
(Villancicos de diuersos Autores, Venice, 1556)
11. Yo me soy la Morenica
12. Dadme albricias
13. Un niño nos es nascido

Spanish influence in Latin America

Gaspar Fernandes (1566-1629)
14. Vaya la princesa, vaya

Anonym
(Diferencias de las Folías, c. 1690)
15. La Folia

Bartolomé Càrceres (16th century)
16. Ensalada „La Trulla“

Lucas Ruiz de Ribayaz (born before 1650)
17. Pabanas

José de Cascante (c. 1640-1702)
18. Oiga Niño mio de mi corazón

Juan de Araujo (1646-1712)
19. Ay Andar

Konzerte mit CD-Programm:
07.12.18 Berlin, Otto-Braun Saal
08.12.18 München, Bayerisches Nationalmuseum (11 Uhr, offene Probe &Gespräch)
09.12.18 München, Bayerisches Nationalmuseum (Matinee)
10.12.18 Erlangen, Wohnstift Rathsberg
VÖ: 02.11., CD-Nr.: 19075802592, dhm

Cantus Thuringia: Time Stands Still
Ein abwechslungsreiches Panorama englischer Musik des 16. und 17. Jahrhunderts mit Werken von Tallis, Purcell, Dowland – sowohl mit Vokal- wie auch Instrumentalstücken.

Thomas Tallis (1505-1585)
01. O Lord, in thee is all my trust
for soprano, alto, tenor, bass, recorder

Matthew Locke (1621-1677)
02. Who shall seperate us from the love of God
for soprano, alto, tenor, bass, viola da gamba, theorbe, organ

Matthew Locke
Suite no. 4 for recorder and continuo
for recorder, viola da gamba, theorbe, harpsichord
03. Pavan
04. Almand
05. Courante
06. Ayre
07. Saraband
08. Jigg

Henry Purcell (1659-1695)
09. Since God so tender a regard (Z 143), ~1680
for two tenor, bass, viola da gamba, theorbe, organ

Henry Purcell
10. Rejoice in the Lord always
for soprano, alto, tenor, bass, recorder, viola da gamba, theorbe, organ

Henry Purcell
Suite for recorder
for recorder, viola da gamba, theorbe, harpsichord
11. Prelude for unaccompanied recorder
12. A new Ground
13. Gavott
14. Hornpipe I + Hornpipe II

John Dowland (1563-1626)
15. Time stands still
for soprano, tenor, recorder, lute

John Bennet (1575-1614)
16. Weep o mine eyes
for soprano, alto, tenor, bass

John Dowland / Johann Schop (ca. 1590-1667)
17. Flow my tears / Lachrime pavaen
for soprano, alto, tenor, bass, recorder, lute

John Dowland
18. A Fancy (after Diana Poulton)
for lute
19. Can she excuse my wrongs
for soprano, alto, tenor, bass, lute

John Dowland
20. Sweet stay a while
for sopran, alto, tenor, bass, lute

John Dowland
21. Prelude (after Diana Poulton)
for lute
22. Come again
for soprano, alto, tenor, bass, recorder, lute

John Dowland
23. Now, O now, I needs must part
for soprano, alto, tenor, bass, recorder, lute
VÖ: 09.11., CD-Nr.: 19075861672, dhm

Katalogeditionen:

André Previn: The Classic André Previn
Im kommenden März wird er Neunzig Jahre alt – André Previn: Komponist, Pianist, Dirigent (und Jazzer!). Auf 55 CDs finden sich u.a. bis heute maßstäbliche Einspielungen von Schostakowitsch 5, Walton 1, Rachmaninoff 2 und 3, den Sinfonien von Vaughan Williams, Kollaborationen mit Itzhak Perlman und Emanuel Ax – und vieles mehr.

VÖ: 16.11., CD-Nr.: 19075831672 (55 CDs), Sony Classical

www.sonyclassical.de