Nils Landgren erhielt gestern den Rheingau Musik Preis 2021

Nils Landgren (© Ansgar Klostermann)

Der schwedische Posaunist Nils Landgren wurde gestern Abend im Rahmen seines Konzerts „Nils Landgren: ‚Christmas With My Friends‘” mit dem Rheingau Musik Preis 2021 im Kurhaus Wiesbaden ausgezeichnet. Die durch das Rheingau Musik Festival initiierte Auszeichnung wird in diesem Jahr zum 28. Mal vergeben und ist mit 10.000 € dotiert. Das Preisgeld wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst zur Verfügung gestellt.

Nils Landgren mit Rheingau Musik Preis 2021 ausgezeichnet
v.l.n.r. Nils Landgren (Posaunist) und Michael Herrmann (Intendant des Rheingau Musik Festivals)

© Ansgar Klostermann

In der Begründung der Jury heißt es: „Mit Nils Landgren zeichnen wir einen der bedeutendsten Jazzmusiker Europas und eine einzigartige Musikerpersönlichkeit aus, die ihresgleichen sucht. Er ist nicht nur ein ausgezeichneter und vielseitiger Musiker, sondern auch Produzent, Festivalleiter, Talentscout, Inspirator und vor allem Kosmopolit – immer getrieben von einer unbändigen Leidenschaft für das, was er tut. Als umtriebiger Netzwerker, Mentor, Lehrer und Bühnenpartner setzt er sich unermüdlich für junge Musikerinnen und Musiker aus ganz Europa ein und ist die Schlüsselfigur für viele Karrieren. Darüber hinaus unterstützt sein Projekt „Funk for Life“ zusammen mit „Ärzte ohne Grenzen“ die musikalische Ausbildung afrikanischer Kinder und Jugendlicher. Nils Landgren hat es geschafft, als Posaunist und Sänger mit vielseitigen, genreübergreifenden und spannenden Projekten ein breites Publikum zu erreichen und für den Jazz zu begeistern. Aber nicht alleine mit seinem musikalischen Können und seinem Engagement, sondern vor allem auch mit seiner Herzlichkeit, Wärme und Offenheit schafft er es, die Menschen zu berühren und zu verzaubern. Seine Musik kommt von Herzen und trifft direkt die Herzen seiner Zuhörer.“

Michael Herrmann (Intendant und Geschäftsführer des Rheingau Musik Festivals): „Wir freuen uns sehr, einer solch herausragenden Künstlerpersönlichkeit den Musikpreis des Rheingau Musik Festival 2021 verleihen zu dürfen. Zum ersten Mal wird ein Jazz-Musiker mit dieser Auszeichnung geehrt. Nils Landgren war in den vergangenen Jahren regelmäßig beim Rheingau Musik Festival zu Gast, im Sommer 2015 war er Fokus Jazz-Künstler des Festivals.“

Angela Dorn (Hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst): „Nils Landgren ist einer, der verbindet: langjährige Jazzfans und junges Clubpublikum, Improvisation und Weihnachtslied, Funk, ABBA und Barock. Und er verbindet auch Menschen, mit seiner Musik, als Festivalmacher und Hochschullehrer sowie mit seinem gesellschaftlichen Engagement“, erklärt Angela Dorn, Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst. „Ich gratuliere der Jury zu ihrer klugen Wahl – und Mr. Redhorn herzlich zum Rheingau Musik Preis.“

Nils Landgren freut sich sehr über den Preis: „Dass ich als improvisierender Künstler für den Rheingau Musik Preis ausgewählt wurde, ist eine so tolle Überraschung. Alter Schwede! Ich bin sehr stolz und dankbar. Das Rheingau Musik Festival liegt mir sehr nah am Herzen und ich teile eine lange Geschichte mit dem Festival, mit den Menschen, die sich um das Festival kümmern und natürlich auch mit dem Publikum. Alle haben meine Seele berührt und vielleicht habe ich auch einige Seelen bewegt. Ich kann es kaum erwarten, bis es wieder die Möglichkeit gibt, berührt zu werden und berühren zu dürfen. Vielen Dank, Rheingau Musik Festival!“

Die bisherigen Preisträger des Rheingau Musik Preises sind Volker David Kirchner (1994), Alexander L. Ringer (1995), Gidon Kremer (1996), das Ensemble Recherche (1997), Toshio Hosokawa (1998), Tabea Zimmermann (1999), Helmuth Rilling und die Internationale Bachakademie Stuttgart (2000), das Artemis Quartett (2001), Michael Quast (2002), Peter Greiner (2003), die Deutsche Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin (2004), Niki Reiser (2005), Hugh Wolff (2006), der Windsbacher Knabenchor mit Karl-Friedrich Beringer (2007), Heinz Holliger (2008), Christian Gerhaher (2009), die Taschenoper Lübeck (2010), Bidla Buh (2011), die Lautten Compagney (2012), Fazıl Say (2013), Christoph Eschenbach (2014), Andreas Scholl (2015), Walter Renneisen (2016), Enoch zu Guttenberg und die Chorgemeinschaft Neubeuern (2017), Yannick Nézet-Séguin (2018), Paavo Järvi mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen (2019) und Daniel Barenboim und das West-Eastern Divan Orchestra (2020).


Das Rheingau Musik Festival 2022 findet vom 25. Juni bis zum 3. September 2022 statt. Es zählt zu den größten Musikfestivals Europas und veranstaltet jedes Jahr über 150 Konzerte in der gesamten Region von Frankfurt über Wiesbaden bis zum Mittelrheintal. Einmalige Kulturdenkmäler wie Kloster Eberbach, Schloss Johannisberg, Schloss Vollrads oder das Kurhaus Wiesbaden sowie pittoreske Weingüter verwandeln sich jeden Sommer in Konzertbühnen für Stars der internationalen Klassikszene und interessante Nachwuchskünstler von Klassik über Jazz bis hin zu Kabarett und Weltmusik. In über 30 Jahren sind der Rheingau und sein Festival in einem einzigartigen Zusammenspiel von Kultur und Natur, Musik, Genuss und Lebensfreude zum Anziehungspunkt für Musikbegeisterte aus aller Welt geworden.

rheingau-musik-festval.de / nilslandgren.com