Neuproduktion »Lucia di Lammermoor« der Staatsoper Hamburg als Video-on-Demand

Exklusiv zum Saisonende zeigt die Staatsoper Hamburg auf OperaVision.eu vom 11. Juni 2021 für drei Monate Lucia di Lammermoor in der Inszenierung von Amélie Niermeyer sowie das Making of zur Produktion als kostenfreies Video-on-Demand. Die Neuproduktion der Spielzeit 2020/21 hatte bereits im März Premiere, konnte aber aufgrund der Pandemie bisher nicht vor Publikum aufgeführt werden.

Es ist das „Romeo und Julia-Dilemma“: Lucia und Edgardo lieben sich, doch beide stammen aus verfeindeten Adelsfamilien. Und Lucias Bruder Enrico hat andere Pläne für sie. Ihr Aufbegehren wird abgetan, die männlichen Machenschaften haben fatale Folgen. Obwohl Gaetano Donizettis Belcanto-Oper ursprünglich im 16. Jahrhundert angesiedelt ist, zeigt Amélie Niermeyer an der Staatsoper Hamburg, wie aktuell Lucia di Lammermoor noch immer ist. Sie stellt das Thema der fehlenden geschlechtlichen Gleichberechtigung in den Fokus, hebt hervor, dass die Macht noch immer vorwiegend in Männerhand liegt.

Da die sechste Neuproduktion der aktuellen Spielzeit aufgrund der Pandemie nicht vor Publikum aufgeführt werden konnte, zeigt die Staatsoper Hamburg Lucia di Lammermoor und das Making of als Video-on-Demand: Auf der Streaming-Plattform OperaVision.eu ist die Aufzeichnung der Premiere – die der Dirigent Giampaolo Bisanti im März dieses Jahres leitete – kostenfrei ab dem 11. Juni, 19.00 Uhr, bis zum 11. September 2021 abrufbar.

Venera Gimadieva ist als Titelheldin in ihrer Paraderolle zu erleben. Die russische Koloratursopranistin zählt derzeit zu den gefragtesten ihres Fachs. Ihren Geliebten Sir Edgardo di Ravenswood verkörpert der Tenor Francesco Demuro, der weltweit, u. a. an der Mailänder Scala, dem Royal Opera House oder der Wiener Staatsoper, gastiert. Den beiden gegenüber steht Christoph Pohl als Lord Enrico Ashton. Der Bariton war Mitglied des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Hamburg, gehörte danach dem Ensemble der Semperoper an und tritt darüber hinaus national und international auf großen Bühnen wie in Berlin, München, Wien oder London auf.


Lucia di Lammermoor

Von: Gaetano Donizetti

Musikalische Leitung: Giampaolo Bisanti
Inszenierung: Amélie Niermeyer
Bühnenbild: Christian Schmidt
Kostüme: Kirsten Dephoff
Video: Jan Speckenbach
Choreografie: Dustin Klein
Dramaturgie: Rainer Karlitschek
Chor: Christian Günther

Besetzung:

Lord Enrico Ashton: Christoph Pohl
Lucia: Venera Gimadieva
Sir Edgardo di Ravenswood: Francesco Demuro
Lord Arturo Bucklaw: Beomjin Kim
Raimondo Bidebent: Alexander Roslavets
Alisa: Katja Pieweck
Normanno: Daniel Kluge

Chor der Hamburgischen Staatsoper
Philharmonisches Staatsorchester Hamburg

Unterstützt durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper und die J.J. Ganzer Stiftung

Die Neuproduktion Lucia di Lammermoor hatte am 20. März 2021 ihre Premiere ohne Publikum. OperaVision.eu zeigt die Aufzeichnung vom 11. Juni, 19.00 Uhr, bis 11. September 2021 als kostenfreies Video-on-Demand.

staatsoper-hamburg.de