Neujahrskonzert 2021 der Wiener Philharmoniker unter Riccardo Muti ab morgen als CD erhältlich

© Sony Classical

Berlin, 14.01.2021 – Das Neujahrskonzert 2021 der Weiner Philharmoniker erscheint am 15. Januar bei Sony Classical als CD.
Digital ist es bereits seit dem 8. Januar erhältlich. Auf DVD, Blu-ray und Vinyl wird es am 29. Januar und im Februar als Visual Album veröffentlicht werden.

Nur wenige Konzerte erfreuen sich eines so großen internationalen Interesses wie das Neujahrskonzert aus Wien: Und diesmal war es ein ganz Besonderes, denn erstmals begrüßten die Wiener Philharmoniker unter der Leitung von Riccardo Muti das neue Jahr ohne Publikumim Wiener Musikverein. Das Ereignis wurde in über 90 Länder übertragen und von mehr als 50 Millionen Zuschauern verfolgt. Über eine spezielle App spendeten tausende von Zuschauern aus aller Welt, darunter auch UN-Generalsekretär António Guterres, Beifall im Audioformat, der gebündelt in den Saal eingespielt wurde.

Das Presseecho weltweit war enorm positiv – man zeigte sich durchweg begeistert von der hoffnungsspendenden Kraft der Musik, der gelungenen Repertoireauswahl, der klanglichen Eleganz des Orchesters und der souveränen Leitung von Riccardo Muti, der die Zuschauer und Hörer auch mit seinem, ebenfalls auf dem Album enthaltenen, Appell für die Kultur, beeindruckte. Die spanische El País sprach von einem „unvergesslichen Konzert, dramatisch und raffiniert.“ Und der österreichische Kurier konstatierte: „Dieses Konzert war wahrhaft historisch“ und „bot alles, was man sich am 1. Jänner wünschen darf.“

Riccardo Muti, der im Juli 2021 seinen 80. Geburtstag feiert, dirigierte zum sechsten Mal das Neujahrskonzert. Damit ist er der meistgefragteste Dirigent seit der Ära von Lorin Maazel. Der Italienerunterhält seit 50 Jahren eine enge künstlerische Beziehung zu den Wiener Philharmonikern; seit ihrer ersten Zusammenarbeit 1971 gaben sie insgesamt 550 gemeinsame Konzerte.

Die Geschichte der Wiener Philharmoniker reicht bis ins Jahr 1842 zurück, als Otto Nicolai ein »Großes Concert« mit dem »Sämmtlichen Orchester-Personal des k.k. Hof-Operntheaters« dirigierte. Dieses Ereignis gilt als die Geburtsstunde des Orchesters. Es wird seit seiner Gründung von einem demokratisch gewählten Verwaltungskomitee geleitet und ist künstlerisch, organisatorisch und finanziell unabhängig. Das 20. Jahrhundert war von der Zusammenarbeit mit bedeutenden Künstlern wie Richard Strauss, Arturo Toscanini, Wilhelm Furtwängler und mit den Ehrendirigenten Karl Böhm, Herbert von Karajan und Leonard Bernstein geprägt. Seit seiner Gründung hat das Orchester etwa 9.000 Konzerte auf allen Kontinenten gegeben und präsentiert seit 1989 die Wiener Philharmoniker Woche in New York sowie seit 1993 in Japan.

Der Live-Mitschnitt des Neujahrskonzerts 2021 ist seit dem 8.1. im digitalen Format erhältlich und wird auf CD am 15.1. erscheinen sowie auf DVD und Blu-ray und auf Vinyl ab dem 29. Januar und als Visual Album im Februar veröffentlicht werden.

sonyclassical.de / wienerphilharmoniker.at/de/neujahrskonzert