Neuigkeiten von Sony Classical

Aleksandra Kurzak: Desire © Sony Cassical

ClassicalAtHome und im Autokino

Die Live-Streams unter #ClassicalAtHome auf der Facebook-Seite von Sony Classical gehen weiter: am 6. Mai wird Geiger Niklas Liepe wieder eines seiner Wohnzimmerkonzerte geben. Diesmal stehen Beethoven, Paganini und Szymanowski auf dem Programm, Beginn ist 19 Uhr.

Jetzt gibt es auch Klassikkonzerte in Autokinos: Der Pianist Alexander Krichel spielt am 9. Mai in Iserlohn, Bratschist Nils Mönkemeyer und Pianist William Youn am 10. Mai in Monheim und Martin Stadtfeld in der Reihe „Drive & Live – Klassik im Autokino“ am 16. Mai in Borken.

Neuerscheinungen

Maarten Engeltjes: Nicht mehr hier
Umrahmt von zwei kurzen Stücken von Buxtehude und dem Bach-Sohn Johann Christian, singt der niederländische Countertenor Maarten Engeltjes drei berühmte Kantaten von J.S. Bach: Ich habe genug, Ich will den Kreuzstab gerne tragen (beide sind recht eigentlich Paradestücke für Bariton) – und Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust. Begleitet wird er vom jungen Ensemble PRJCT Amsterdam.

Maarten Engeltjes, Countertenor
PRJCT Amsterdam

Dietrich Buxtehude (1637–1707)
Klaglied (BuxWv76b)

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Ich habe genug (cantata BWV 82)
Ich will den Kreuzstab gerne tragen (cantata BWV 56)
Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust (cantata BWV 170)

Johann Christian Bach (1735–1762)
Es ist nun aus mit meinem Leben

Im Handel ab: 15.05.
CD-Nr.: 19439751762
Sony Classical


Aleksandra Kurzak: Desire
Auf ihrem ersten Soloalbum für Sony Classical zeigt Aleksandra Kurzak ihre stilistische und sprachliche Vielfalt, mit Arien von Verdi, Puccini, Bizet, Dvořák, Moniuszko, Tschaikowsky, Leoncavallo und Cilea.

Aleksandra Kurzak, Sopran
Morphing Chamber Orchestra
Frédéric Chaslin, Dirigent

Francesco Cilea: Adriana Lecouvreur: Ecco, respiro appena… Io son l’umile ancella
Giuseppe Verdi: Ernani: Surta è la notte… Ernani, involami
Giacomo Puccini: Tosca: Vissi d’arte
Georges Bizet: Carmen: Je dis que rien ne m’épouvante
Ruggero Leoncavallo: Pagliacci: Qual fiamma aveva nel guardo!… Hui! Stridono lassu
Antonín Dvorák: Rusalka: Mesicku na nebi hlubokém
Stanislaw Moniuszko: Halka: Ha! Dzieciatko nam umiera
Giacomo Puccini: Madama Butterfly: Un bel dì vedremo
Giuseppe Verdi: I vespri siciliani: Mercè, dilette amiche
Giuseppe Verdi: Il trovatore: Vanne, lasciami… D’amor sull ali rosee
Giacomo Puccini: Turandot: Signore, ascolta!
Pyotr Ilyich Tchaikovsky: Eugene Onegin: Puskai pogibnu ya

Im Handel ab: 29.05.
CD-Nr.: 19075883262
Sony Classical


Kammerorchester Basel, Giovanni Antonini: Beethoven – The 9 Symphonies (6 CDs)
Giovanni Antoninis hochgelobte Einspielungen aller Beethoven-Sinfonien mit dem Kammerorchester Basel gibt es jetzt, kurz nach Vollendung, erstmals in einer Edition. Eine der interessantesten Beiträge zum Beethoven-Jahr.

Giovanni Antonini, Dirigent
Kammerorchester Basel
Regula Mühlemann, Sopran
Marie-Claude Chappuis, Mezzosopran
Maximilian Schmitt, Tenor
Thomas E. Bauer, Bariton
NFM Choir

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Sinfonien Nr. 1-9

Im Handel ab: 29.05.
CD-Nr.: 19439737032 (6 CDs)
Sony Classical


Zino Francescatti & Robert Casadesus: Beethoven Violin Sonatas (7 CDs)
Die Stereo-Gesamteinspielung von 1958 bis 1961 mit Robert Casadesus und Zino Francescatti gehört zu den Perlen der Beethoven-Aufnahmegeschichte. Ergänzt werden die fein-herben Interpretationen von den früheren Mono-Einspielungen von 1948 bis 1955.

Im Handel ab: 08.05.
CD-Nr.: 19439701712 (7CDs)
RCA


Peter Serkin: The Complete RCA Album Collection (35 CDs)
Der amerikanische Pianist Peter Serkin verstarb 72jährig am 1. Februar diesen Jahres. Zur Würdigung dieses höchst individuellen Pianisten erscheint diese Edition mit sämtlichen Einspielungen für das Label RCA auf 35 CDs. Darin enthalten sind u.a. eine Reihe von Mozart-Klavierkonzerten mit dem Dirigenten Alexander Schneider sowie Aufnahmen mit dem in den frühen Siebziger Jahren gegründeten Kammermusikensemble Tashi, inklusive der bis heute Referenzstatus besitzenden Version von Olivier Messiaens Quatuor pour la fin du Temps. Aber auch seine Interpretationen von Werken Beethovens, Schumanns, Schönbergs und einer ganzen Reihe zeitgenössischer US-amerikanischer Komponisten zeigen seine Könnerschaft.

Im Handel ab: 29.05.
CD-Nr.: 19439713872 (35 CDs)
RCA


Martin Stadtfeld: Beethoven für Kinder (Hörspiel + Musik)
Martin Stadtfeld erklärt im Gespräch mit einer 12-Jährigen und anhand eigener Musikbeispiele das Leben und Werk von Beethoven. CD1 enthält das Hörspiel für Kinder, CD2 die Musikbeispiele in voller Länge. Beide Aufnahmen entstanden in Koproduktion mit dem SWR.

Im Handel ab: 05.06.
CD-Nr.: 19439733822
Sony Classical


Martin Stadtfeld: My Beethoven
Das Album “My Beethoven” entstand aus der Arbeit an der “Beethoven für Kinder” Produktion und gibt eine persönliche Sicht von Stadtfeld auf Beethovens Werk wider – mit Ausschnitten aus Originalwerken aber auch mit eigenen Klavier-Bearbeitungen von ausgewählten Werken Beethovens.

Martin Stadtfeld, Klavier

Martin Stadtfeld
Fantasy on a Page of Beethoven Sketches
Ludwig van Beethoven
Allegro C Dur WoO 51
Variation 31 – Largo, molto espressivo aus Diabelli-Variationen op. 120
„Eroica Dance“ aus Sinfonie Nr. 3 op. 55 (arrangiert von Martin Stadtfeld für Piano)
„Pastorale Song“ aus Sinfonie Nr. 6 op. 68 (arrangiert von Franz Liszt for Piano)
Türkischer Marsch
Largo appassionato / Klaviersonate A-Dur op. 2/2
Prestissimo / Klaviersonate f-Moll op. 2/1
Adagio / Klaviersonate C-Dur op. 2/3
Pathétique: I. Grave – Allegro di molto e con brio / Klaviersonate c-Moll op. 2/3
Mondscheinsonate / I. Adagio sostenuto

Im Handel ab: 05.06.
CD-Nr.: 19439756772
Sony Classical


Jonas Kaufmann: Verdi – Otello
Jonas Kaufmann in der brandneuen Studioproduktion von Verdis Otello – mit Federica Lombardi als Desdemona und Carlos Álvarez als Jago. Antonio Pappano dirigiert seinen Chor und sein Orchester der Accademia di Santa Cecilia in Rom.
Giuseppe Verdi: Otello

Jonas Kaufmann – Otello
Federica Lombardi – Desdemona
Carlos Álvarez – Jago
Virginie Verrez – Emilia
Liparit Avetisyan – Cassio
Carlo Bosi – Roderigo
Riccardo Fassi – Lodovico
Fabrizio Beggi – Montano
Gian Paolo Fiocchi – Un araldo

Orchestra e Coro dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Antonio Pappano – Dirigent

Im Handel ab: 12.06.
CD-Nr.: 19439707932
Sony Classical


Teodor Currentzis, MusicAeterna: Beethoven Sinfonie Nr. 5
Darauf wurde schon lange gewartet. Nach umjubelten Beethoven-Aufführungen von Teodor Currentzis und seiner MusicAeterna in Salzburg und London, erscheint jetzt endlich am 12. Juni die Fünfte Sinfonie – zweifellos ein besonderer Höhepunkt des Jubiläumsjahres 2020.

MusicAeterna
Teodor Currentzis, Dirigent

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 5

Im Handel ab: 12.06.
CD-Nr.: 19075884972
Sony Classical


Jan Vogler: Three Continents
Ein spannendes und gelungenes Experiment ist Jan Vogler geglückt. Ein Konzert, drei Sätze, drei Komponisten aus drei verschiedenen Kontinenten. Die Weltersteinspielung des Three Continents Cellokonzertes mit dem WDR Sinfonieorchester unter Cristian Măcelaru erscheint in Kombination mit einer Aufnahme des Zweiten Cellokonzerts von Schostakowitsch mit dem Orchester des Mariinsky Theaters St. Petersburg unter Valery Gergiev.

Jan Vogler
WDR Sinfonieorchester *
Cristian Măcelaru, Dirigent *
Orchester des Mariinsky Theaters St. Petersburg **
Valery Gergiev **

Nico Muhly (*1981), Sven Helbig (*1968), Zhou Long (*1953)
Cellokonzert “Three Continents” (Weltersteinspielung) *

Dmitrij Schostakowitsch
Cellokonzert Nr. 2 **

Im Handel ab: 12.06.
CD-Nr.: 19439774942
Sony Classical


Reinhard Goebel, WDR Sinfonieorchester, Mirijam Contzen, Herbert Schuch: Beethovens Welt: Salieri – Hummel – Vorisek
In der dritten Folge von Beethovens Welt, einer Koproduktion mit dem WDR, zeigt Reinhard Goebel wieder aufschlussreiche Parallelen, diesmal zu einem Orchesterwerk von Salieri, dem Doppelkonzert für Violine und Klavier von Hummel und der D-Dur Sinfonie von Voříšek.

WDR Sinfonieorchester
Mirijam Contzen, Violine
Herbert Schuch, Piano
Reinhard Goebel, Dirigent

Antonio Salieri (1750-1825)
26 Variazioni Sull’Aria “La Follia di Spagna” für Orchester

Johann Nepomuk Hummel (1778 – 1837)
Doppelkonzert G-Dur op. 17 für Violine, Klavier und Orchester

Jan Václav Hugo Voříšek (1791 – 1825)
Sinfonie D-Dur op. 23

Im Handel ab: 19.06.
CD-Nr.: 19075929602
Sony Classical


Leonidas Kavakos & Enrico Pace – Beethoven: The Complete Sonatas for Violin and Piano
Diese besondere Aufnahme aller Beethoven Sonaten für Geige und Klavier von Leonidas Kavakos und Enrico Pace erscheint erstmals bei Sony Classical.

Leonidas Kavakos, Violine
Enrico Pace, Piano

Ludwig van Beethoven: Violinsonaten Nr. 1-10

Im Handel ab: 19.06.
CD-Nr.: 19439747172 (3CDs)
Sony Classical


Yo-Yo Ma, Stuart Duncan, Edgar Meyer & Chris Thile: Not Our First Goat Rodeo
Der Nachfolger des Erfolgsalbum “The Goat Rodeo Sessions”, mit Yo-Yo Ma, den Bluegrass-Virtuosen Stuart Duncan (Fiddle) und Chris Thile (Mandoline u.a.), sowie Edgar Meyer am Kontrabass. Eine originelle Genremischung von Folk und Klassik.

1. Your Coffee Is a Disaster
2. Waltz Whitman
3. The Trappings (feat. Aoife O’Donovan)
4. Every Note a Pearl (feat. Aoife O’Donovan)
5. Not for Lack of Trying
6. Voila!
7. Scarcely Cricket
8. We Were Animals (feat. Aoife O’Donovan)
9. Nebbia
10. 757 ml

Im Handel ab: 19.06.
CD-Nr.: 19439738552
Sony Classical


Nuria Rial & Artemandoline: Venice’s Fragrance
Diese Aufnahme ausgewählter barocker Werke mit Nuria Rial und Artemandoline entführt den Hörer nach Venedig. Die Arien von Traetta, Galuppi, Conti und Manna sind Weltersteinspielungen.

Nuria Rial, Sopran
Artemandoline

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Concerto G-Dur für zwei Mandolinen, RV 532

Baldassare Galuppi (1706-1785)
Rosa et Lilio / Arie aus “Jahel”, 1770

Gennaro Manna (1715-1779)
Se un core annodi / Arie aus der Oper “Achille in Sciro”, 1745

Tommaso Traetta (1727-1779)
Bella armonia vieni / Arie aus der Oper “Le feste d’Imeneo”, 1760

Francesco Bartolomeo Conti (1681-1732)
Dei colli nostri / Arie aus “Il trionfo dell’amicizia e dell’amore”, 1711

Carlo Arrigoni (1697-1744)
Sonata für Mandoline und Violine

Francesco Bartolomeo Conti (1681-1732)
Finché spera che le rieda / Arie aus der Oper “L’Astarto”, 1718

Antonio Lotti (1667-1740)
Lascia che nel suo viso / Arie aus der Oper “Teofane”, 1719

Anonymous (Venice, 18th century)
Folias

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Concerto C-Dur für Mandoline RV 425

Im Handel ab: 12.06.
CD-Nr.: 19439743812
deutsche harmonia mundi


Les passions de l’ame, Meret Lüthi: “Divina” – Sacred Music by Biber & Schmelzer
Les passions de l’ame ist das Alte Musik Ensemble aus Bern, das immer wieder mit Frische und Originalität überzeugt – diesmal mit geistlicher Musik von Biber und Schmelzer.

Les passions de l’ame
Meret Lüthi, Violine & Leitung

Heinrich Ignaz Franz Biber (1644–1704)
Harmonia artificiosa-ariosa, C 62–68: Partia II in B minor for two violins and b.c.

Johann Heinrich Schmelzer (c. 1623–1680)
Sacro-profanus concentus musicus: Sonata VIII a cinque for two violins, two violas and b.c., in G major

Heinrich Ignaz Franz Biber
Nisi Dominus aedificaverit domum (Psalm 127) for bass solo, violin solo, organ, violone and lute, in G major [C. 10]

Heinrich Ignaz Franz Biber
Der glorreiche Rosenkranz: No. 16 in G minor, Passacaglia, Schutzengel (C. 105)

Heinrich Ignaz Franz Biber
Harmonia artificiosa-ariosa, C 62–68: Partia VII in C minor for two violas d’amore and b.c.

Johann Heinrich Schmelzer
Sacro-profanus concentus musicus: Sonata VII a cinque in A major
for two violins, two violas and b.c., in A major

Heinrich Ignaz Franz Biber
Laetatus Sum à 7 (Psalm 122) for two basses, violin solo, three violas and b.c., in D major [C. 9]

Im Handel ab: 19.06.
CD-Nr.: 19439763522
deutsche harmonia mundi

sonyclassical.de