Neues Album von Emanuel Ax, Leonidas Kavakos und Yo-Yo Ma: Beethoven for Three

© Sony Classical

Das neue Album von Pianist Emanuel Ax, Geiger Leonidas Kavakos und Cellist Yo-Yo Ma, „Beethoven for Three: Symphonies Nos. 2 & 5“, erscheint am 4. März 2022 bei Sony Classical. Die Aufnahme verwischt die Grenze zwischen Orchester- und Kammermusik und präsentiert zwei von Beethovens ikonischen Sinfonien in intimen Arrangements, die die Kraft und Unmittelbarkeit von Beethovens Orchesterwerken bewahren. Heute erscheint bereits mit dem ersten Satz der Symphonie Nr. 5 die erste Single.

„Beethoven for Three“ versetzt die Zuhörer an den Anfang des 19. Jahrhunderts, als das Publikum mit der Musik des Komponisten in Bearbeitungen für Klaviertrio, Streichquartett oder Klavier zu vier Händen vertrauter war als für volles Orchester. Hier suchen Ax, Kavakos und Ma nach den wesentlichsten Elementen von Beethovens musikalischer Sprache, indem sie seine zweite Sinfonie, die von Beethovens Schüler Ferdinand Ries für Trio arrangiert wurde, mit seiner fünften Sinfonie – einem der bekanntesten Stücke der klassischen Musik – in einer neu in Auftrag gegebenen Bearbeitung von Colin Matthews kombinieren.

© Sony Classical

Die Aufführung der Sinfonien auf drei Instrumenten ist eine Herausforderung, die eine Fülle von Erkenntnissen über Beethovens Schreibprozess liefert. „Die Vorstellung, den Anfang der fünften Sinfonie mit den Händen spielen zu können, ist einfach unglaublich aufregend“, sagt Ax. „Und man lernt viel über seine Kombination aus kontrolliertem Wahnsinn und unglaublicher Lyrik – und davon gibt es sowohl in der fünften als auch in der zweiten Sinfonie so viel … Es war unglaublich aufregend, immer und immer wieder daran zu arbeiten und einfach zu versuchen, die Noten zu treffen.“

Mit „Beethoven for Three“ knüpfen Ax, Kavakos und Ma an ihren Erfolg beim Tanglewood Festival 2021 an, wo sie Beethovens 2. Sinfonie erstmals im Trio spielten. 2014 waren sie beim Tanglewood Festival erstmals gemeinsam als Trio aufgetreten und spielten ein Programm mit Klaviertrios von Brahms. Ihre erste gemeinsame Aufnahme, „Brahms: The Piano Trios“, wurde 2017 veröffentlicht und von der Kritik durchweg gelobt; Gramophone schrieb, dass „diese Aufführungen direkt zum Herzen von Brahms‘ Musik vordringen und ihre Anziehungskraft von Gegensätzen genießen.“

sonyclassical.de