Neue Spielzeit auf dem Theaterplatz Bad Elster

Die neue Abonnementspielzeit 2020/2021 im König Albert Theater Bad Elster

Tobias Koch (© Marion Koell)

Bad Elster/CVG. Das König Albert Theater als kulturelles Zentrum in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster bietet ab sofort für die neue Spielzeit 2020 /2021 wieder attraktive Abonnementprogramme aus Symphoniekonzerten, Musiktheater, Kabarett, Schauspiel, Kinderabo oder dem Theaterbus an, die dem Publikum einen begehrten „Stammplatz“ in einem der schönsten historischen Theater Mitteldeutschlands ermöglichen.

Themenvielfalt im Gemeinschaftsklang: 10 x Symphoniekonzert

Zum Spielzeitauftakt im Festspielglanz der goldenen 20er Jahre wird am 4. September wird mit dem Orchester aus Karlovy Vary zugleich der 25. Geburtstag unseres deutsch-tschechischen EUCHESTRA EGRENSIS gefeiert. Am 30. Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober können Konzertgäste bei Beethovens »Eroica« besondere Lebensenergie tanken und des »Meisters« 250. Geburtstag wird am 18. Dezember u.a. mit der populären »Chorfantasie« und seiner strahlenden 7. Symphonie gemeinsam mit den Chören des Gymnasiums Markneukirchen, dem Chor der Chursachsen und dem Hammerflügel-Spezialisten Tobias Koch gefeiert. Mit einem festlich-barocken Chor-Kantatenkonzert und „Hits“ von Händel und Bach werden dann am 29. November feierlich die 20. Chursächsischen Winterträume gemeinsam mit dem renommierten Leipziger Vocal Ensemble eröffnet, und das neue Jahr wird bei einem »Neujahrsfest in den Alpen« mit dem Schweizer Hackbrett-Solisten Florin Grüter (01.+02.01.21) begrüßt. In der Faschingszeit feiert das Elsteraner Orchester einen rauschenden »Venezianischen Karneval« mit Barockmusik und solistischem Geigenzauber der Konzertmeisterin Almut Seidel (05.02.21). Zur Tradition geworden sind außerdem das jährliche Abschlusskonzert der Chursächsischen Meisterkurse mit jungen Instrumentalsolisten aus der ganzen Welt (06.03.21), wie auch die chorsinfonischen Konzerte mit dem Chor der Frauenkirche Dresden (27.03.21). Am 1. Mai 2021 wird die Chursächsische Philharmonie gemeinsam mit den Nürnberger Symphonikern und dem österreichischen Stargeiger Prof. Benjamin Schmid endlich den 25. Chursächsischen Sommer eröffnen, u.a. mit Tschaikowskys »Europäischer« 3. und Werken von Franz Lehár. Beendet wird diese vom Gemeinschaftsklang geprägte Spielzeit mit dem Bad Elster-Debut der Staatskapelle Weimar, u.a. mit Schumanns Bravourstück für vier Hörner sowie mit vom Orchester uraufgeführten Werken aus der Feder von Liszt, Wagner und Strauss.

Neue Perspektiven: 8 x Musiktheater

Im Premierenabonnement bietet das König Albert Theater vier Opern, zwei Ballettabende sowie zwei Musicals an. Vor dem Hintergrund neuer Herausforderungen im Zuge der Corona-Krise spiegelt die Bühne Bad Elsters dabei neue Perspektiven wider: Marschners wagnerhafter »Vampyr« (11.09.20) verknüpft geschickt die Perspektiven aus romantisierender Mystik mit dem inneren Konflikt aus Liebe und loyaler Freundschaft, Webers »Freischütz« (04.10.20) thematisiert das Scheitern als vielseitige Schicksalsfrage und ein Brecht/Weil-Klassiker beleuchtet in kunstvollen Perspektivwechseln den »Aufbruch und Fall der Stadt Mahagonny« (16.04.21). Dazu persifliert die neue Musicalkoproduktion mit dem Gymnasiums Markneukirchen den Kulturschock zwischen Halloween und Weihnachten (31.10.-08.11.20), das klassische Ballett »Schwanensee« (15.01.21) wechselt tänzerisch die Perspektiven zwischen Tag und Nacht und der Broadway-Musicalklassiker »Kiss me Kate« (18.10. & 22.11.20) verwandelt Theaterfiktionen in ein swingendes Bühnenfeuerwerk. Abgerundet wird die neue Musiktheaterspielzeit mit jungen choreografischen Sichtachsen der Palucca Schule Dresden (30.04.21) und der böhmischen Volksoper »Die verkaufte Braut« (21.02.21) – als Pendant zum deutschen »Freischütz« – und als verbindender Brückenschlag mit Kolorit im Herzen Europas.

Drama trifft Geschichten: 6 x Schauspiel

Das Schauspielabonnement im König Albert Theater zeigt die intensive Ausdrucksform der großen Theaterkunst an der Schnittstelle biographischer Dramen und unterhaltsamer Geschichten: Nach der Spielzeiteröffnung mit Klaus Manns Klassiker „Mephisto“ (19.09.20) als satirischer Spiegelung der Schauspielikone Gustav Gründgens gibt es mit der Tragikomödie über „Paul Abraham“ (13.02.21) als Hommage an den Operettenkönig von Berlin und dem aufwühlenden Theaterprotokoll der letzten Tage von „Sophie Scholl“ (14.03.21) zwei weitere, bewegende Inszenierungen wichtiger Biographien deutscher Geschichte. Die Broadway-Komödie „Sonny Boys“ erheitert dazu den Silvestertag (31.12.20), ein humorvolles Erich-Kästner-Programm (24.01.21) würdigt die vielseitigen Schaffensebenen des meisterhaften Sprachkünstlers und das Berliner Kriminaltheater bringt erstmals die mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Kultfigur des „Tatortreinigers“ (08.05.21) auf die Bühne Bad Elsters.

Lachen ist gesund: 8 x Kabarett

Das König Albert Theater ist die Kabaretthochburg West-Sachsen. Die dazu passende Abonnementreihe bietet einen sehenswerten Querschnitt bundesdeutscher Aushängeschilder im Spannungsfeld von Kabarett und Satire: So kann das Publikum neben dem beliebten mitteldeutschen Ensemblekabarett der Berliner Distel (09.01.21), der Dresdner Herkuleskeule (14.05.21) oder der Leipziger Pfeffermühle (20.02.21) auch die neuesten Programme preisgekrönter Politkabarettisten wie Frank Lüdecke (15.11.20) und Arnulf Rating (20.06.21) erleben bzw. sich von Genrestars wie Uli Masuth (26.09.20), Lothar Bölck & Michael Frowin (19.03.21) bzw. der Kabarett-Ikone Sissi Perlinger (11.04.21) mit anspruchsvoller Satire niveauvoll unterhalten lassen.

Das Who is Who der Märchenhelden: 6 x Kindertheater

Das lebendige Abonnement kleiner Theaterfreunde besitzt in Bad Elster mittlerweile die am stärksten wachsende Fangemeinde! In der neuen Spielzeit trifft sich wieder das „Who-is-Who“ der Märchenhelden: Pittiplatsch lädt zum Unterhaltungszirkus (27.09.20), der weltberühmte Narr Till Eulenspiegel streicht hintersinnig über die Bühne (22.11.20) und der Gestiefelte Kater (13.12.20) überlistet heldenhaft gewitzt den bösen Zauberer. Doch damit nicht genug: Die kluge Bauerntochter löst jedes Rätsel (31.01.21), die beiden Lausbuben Max & Moritz (18.04.21) necken nicht nur Witwe Bolte und der kleine Drache Kokosnuss (06.06.21) wartet im NaturTheater. So verbindet Bad Elster nicht nur Märchenhelden sondern auch die Generationen.

Zudem bietet das König Albert Theater über das Vorteilsangebot »ABO-Plus« ab sofort wieder ein passendes Stammplatzprogramm für die genrespezifischen Theaterreihen Rock & Pop, Jazz, Vokales, Schlager, Gedanken & Gespräche, Orchester-Sonderkonzerte oder Kammermusik & Tastenzauber an, die im Zuge des Vorteilangebots auch kombiniert werden können. Kulturberatung Bad Elster: 037437/ 53 900 | koenig-albert-theater.de

Das Abonnement-Programm online:
koenig-albert-theater.de
Die »chursächsische« Webfamilie!
www.chursaechsische.de
www.koenig-albert-theater.de | www.naturtheater-badelster.de | www.chursaechsische-philharmonie.de
www.kunstwandelhalle.de | www.saechsisches-bademuseum.de