Neue Reihe »Sternstunden der Musik« auf ARTE

© ARTE G.E.I.E.

Im April 1975 wird in der Londoner Fairfield Hall Musikgeschichte geschrieben: Der Pianist Arthur Rubinstein erblindet allmählich und will der Welt noch ein Vermächtnis hinterlassen. Chopins zweites Klavierkonzert hat ihn sein ganzes Leben begleitet. In London spielt er es ein letztes Mal.

„Arthur Rubinstein – Abschied von Chopin“ heißt so auch die erste Folge der neuen Reihe „Sternstunden der Musik“ auf ARTE.

Im Mittelpunkt jeder „Sternstunde“ steht ein klassisches Konzert, das Geschichte geschrieben hat. Musiker, Prominente und Zeitzeugen kommentieren das Konzert – während es in Ausschnitten läuft – mit dem Blick von heute. So z.B. einer der weltweit gefragtesten Cellisten: Daniel Müller-Schott. Die „Sternstunden“ ermöglichen es, große Stars der Vergangenheit mit ihrer Geschichte neu zu erleben.

ARTE zeigt am Sonntag, 7. November 2021 zum Auftakt der neuen Staffel um 17.40 Uhr als Erstausstrahlung

„Sternstunden der Musik: Arthur Rubinstein – Abschied von Chopin“ (ARTE / ZDF, Deutschland 2021, 43 Min.)