Neue Folge „Art Work“ bei ZDFkultur: Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow besucht Multimediakünstlerin Raphaela Vogel

Multimediakünstlerin Raphaela Vogel und Musiker Dirk von Lowtzow (© ZDF und Susanne Erler).

Mal stellte sie in einer Wasserrutsche die eigene Geburt nach, mal inszenierte sie die Frontscheinwerfer des Sportwagens ihrer Mutter als Video-abspielende Augen, mal schuf sie aus ihrem Kinderbett und dem Grabstein des Vaters eine Art Altar. Raphaela Vogels Installationen sind schonungslos, schräg und eindringlich. In der neuen Folge von „Art Work“ – zu sehen auf zdfkultur.de – begegnet die Künstlerin dem Gitarristen, Sänger und Buchautor Dirk von Lowtzow.

Die ZDFkultur-Webreihe „Art Work“ zeigt in jeweils rund zehnminütigen Filmen, welches Potenzial im Austausch von Künstlern ganz unterschiedlicher Genres steckt. Was haben sie gemeinsam, was trennt sie? Vogel zerrt in ihren oft autobiografisch geprägten Werken immer wieder Urängste ans Licht und stellt sie in poetisch-spielerischer Weise zur Schau und zur Diskussion. Auch von Lowtzow arbeitet gern autobiografisch, etwa in seinem jüngst erschienenen Debütroman oder auf dem neuesten Album seiner Band Tocotronic. Für „Art Work“ treffen die beiden sich in Vogels Berliner Atelier und dort an einem ganz besonderen Ort: auf dem Trampolin.

Die Reihe „Art Work“ ist Teil des digitalen Kulturraums des ZDF. Unter zdfkultur.de macht das ZDF Kulturinhalte zugänglich, fördert das Verständnis für Kunst und Kultur und ist selbst als Kulturproduzent tätig. Eingebettet in die ZDFmediathek bündelt ZDFkultur Inhalte aus unterschiedlichen Bereichen – mit neuen, interaktiven Möglichkeiten für Nutzerinnen und Nutzer.